Der TOYS & GAMES Report - das Fachmagazin für Toys, Games und Familie

Titelstories

Toys R Us revival in den USA mit interessantem konzept?

Es scheint sich etwas zu tun in diesem klassischen Einerlei der Konditionsforderungen des Handels einerseits und der Klagen der Industrie darüber andererseits.

 

Der Relaunch von Toys R Us in den USA scheint mit einem zwar nicht neuen, aber dennoch nicht weniger attraktiven Konzept an den Start gehen zu wollen.

 

Die Rede ist davon, dass Toys R Us als zukünftiges Businessmodell lediglich die (Regal-)flächen zur Verfügung stellen wird. Das heißt  kein Cent der verkauften Produkte geht an Toys R Us selbst, sondern direkt an die Industrie. Damit ginge das Joint Venture aus b8ta und Tru Kids ganz neue Wege im Spielwarenhandel. Wir werden diese Entwicklung sehr gespannt verfolgen. Ph

Games Workshop entwickelt Realfilmserie "Eisenhorn"

Games Workshop und Big Light Productions verkündeten heute gemeinsam die Entwicklung der Science-Fiction/Fantasy-Realfilmserie ›Eisenhorn‹. Frank Spotnitz (The Man in the High Castle, Akte X) fungiert dabei sowohl als Showrunner als auch als Executive Producer der Serie, die auf den ungemein beliebten Spielen, Miniaturen und Romanen von Warhammer 40.000 basieren wird. Games Workshop

Mehr lesen

PLAYMOBIL gewinnt Goldenes Schaukelpferd 2019

 

 

Die „Magische Welt der Meerjungfrauen“ von PLAYMOBIL konnte beim Wettbewerb „Das Goldene Schaukelpferd“ der Zeitschrift familie&co überzeugen: Sie ist zum Spielzeug des Jahres 2019 gewählt worden. Damit hat die Spielwelt in diesem Jahr bereits die dritte renommierte Auszeichnung erhalten.

 

Im Online-Voting der Leserinnen und Leser der Zeitschrift familie&co hatte sich die Magische Welt der Meerjungfrauen in der Kategorie „Alles für das Kinderherz“ für das Finale qualifiziert. In der entscheidenden Jurysitzung testeten und spielten Kinder, Eltern und Spielzeugexperten dann ausgiebig mit den eingereichten Spielzeugneuheiten. Playmobil

Mehr lesen

Müller - Günther Helm holt Nice Shops ins Boot

Für Insider ist das keine neue Erfahrung, bevor der neueste Zugang aus dem Top-Management von Drogeriekönig Erwin Müller verschlissen wird, hat er erst einmal wunderbare 100 Tage der Ruhe. So verwundert es auch nicht, dass Müllers neuester Topmanager, Günther Helm, der von der österreichischen ALDI-Tochter Hofer abgeworben wurde erst einmal sorglos walten kann. Seit 1. Juni an Bord und schon sichert er sich eine kleine 26% Beteiligung an dem österreichischen Onlinehändler Niceshops GmbH – und macht damit einen weiteren Schritt im geplanten Ausbau des Digitalgeschäfts.

 

Erwin Müller hat versprochen sich "fast vollständig" aus dem operativen Geschäft zurück zu ziehen, so zumindest Helms Interpretation beim Amtsantritt. Man wird sehen ob er damit Recht behält. Denn Müller hat schon viele Topmanager erfolgreich vergrault, den eigenen Sohn ausbezahlt.

 

Für Helm ist diese Akquisition ein Schritt in die richtige Richtung. Er will den Online-Handel wesentlich aggressiver angehen als in der Vergangenheit. So bietet Müller noch immer keine Lieferung ins Haus an. Kunden müssen immer noch brav in die Filialen tapern und sich ihre Produkte abholen. Müller, Nummer drei der deutschen Drogerieketten, längst weit abgehängt von seinen Konkurrenten Rossmann und dm.

 

Spätestens Anfang September sind die berüchtigten 100 Tage um. Dann wird sich zeigen was "fast vollständig" bedeutet. Hoffentlich kann Helm dann erste schnelle Erfolge (in Euro) nachweisen, denn ansonsten wird auch er von dem alternden Patriarchen gnadenlos geschasst werden. Und wieder wird es heißen, "der Nächste bitte". Ph

Brand licensing europe - bis mindestens 2024 im Excel

 

 

 

Damit ist es amtlich. Nach Bestätigung der Organisatoren wird die Brand Licensing Europe bis mindestens 2024 im Kongresszentrum Excel in London stattfinden. Ph

Zu den Terminen

Stellenmarkt

Mehr Informationen zu dieser interessanten Aufgabe finden Sie hier im Stellenmarkt.


Anzeige


gamescom 2019 stellt die Community in den Mittelpunkt

Die gamescom stellt in diesem Jahr mit dem Leitthema „Gemeinsam sind wir Games“ die Spielerinnen und Spieler in den Mittelpunkt. Kein anderes Medium hat eine so kreative und leidenschaftliche Community wie Games. Ob Cosplayer, Modder, eSportler oder Streamer: Das große Engagement der Spielerinnen und Spieler macht sie zu einem elementaren Bestandteil der Games-Kultur, erschafft immer wieder neue Trends und treibt die Entwicklung des Mediums ganz entscheidend mit voran. So wird die Community heute noch vor Veröffentlichung eines Spiels mit ihren Ideen und Wünschen aktiv in die Entwicklung eingebunden. Wie dynamisch und lebendig die Beziehung zwischen Community und Spiele-Entwicklern ist, wird auf der gamescom besonders gut sichtbar. game

Mehr lesen

Bundeskartellamt stärkt Händler auf den Amazon Online-Marktplätzen

Aufgrund von kartellrechtlichen Bedenken des Bundeskartellamtes ändert Amazon seine Geschäftsbedingungen für Händler auf den Amazon Online-Marktplätzen.

 

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: „Zur Beendigung unseres Verfahrens wird Amazon seine Geschäftsbedingungen für die auf dem Marketplace tätigen Händler für den deutschen Marktplatz amazon.de, für alle europäischen Marktplätze (amazon.co.uk, amazon.fr, amazon.es, amazon.it) sowie weltweit für alle seine Online-Marktplätze einschließlich der amerikanischen und asiatischen Marktplätze anpassen. Die Änderung der Geschäftsbedingungen (Business Solutions Agreement - BSA) wird heute von Amazon angekündigt und veröffentlicht. Sie tritt 30 Tage später in Kraft. Damit werden die zahlreichen Beschwerden von Händlern beim Bundeskartellamt gegenüber Amazon aufgegriffen. Die Änderungen betreffen den einseitigen Haftungsausschluss zugunsten von Amazon, die Kündigung und Sperrung der Konten der Händler, den Gerichtsstand bei Streitigkeiten sowie den Umgang mit Produktinformationen und viele andere Fragen. Für die auf den Amazon Marktplätzen tätigen Händler haben wir mit unserem Verfahren weltweit weitreichende Verbesserungen erwirkt. Das Verfahren wird eingestellt“. Bundeskartellamt

Details dazu

LEGO Umfrage: SOCIAL-MEDIA-KARRIERE LÄUFT ASTRONAUTEN-BERUF DEN RANG AB

 

 

Eine Internationale Umfrage der LEGO Gruppe zeigt, dass viele Kinder heutzutage lieber Youtuber als Weltraumpilot werden wollen.

 

Der erste Schritt eines Menschen auf dem Mond am 21. Juli 1969 sorgte für eine wahrhaftige Weltraum-Faszination bei Jung und Alt. Und dennoch begeistert der Traumberuf des Astronauten Kinder im Jahr 2019 immer weniger, wie eine internationale Umfrage  der LEGO Gruppe zeigt. Obwohl das Interesse für das Weltall unter den befragten 3.000 Kindern aus drei Ländern allgemein groß ist (86 Prozent), möchte vor allem der Nachwuchs aus den USA und Großbritannien lieber YouTuber (29 Prozent) als Astronaut (11 Prozent) werden. Ganz anders in China: Hier träumen 55 Prozent der befragten Kinder davon, als Astronaut ins All zu fliegen. LEGO

Mehr lesen

Amazon führt Transparency in Europa, Indien und Kanada ein

Amazon (NASDAQ:AMZN) hat bekannt gegeben, seinen Authentifizierungsservice Transparency auf Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien,

Indien und Kanada auszuweiten. Mit Transparency erstellen Markeninhaber eindeutige Codes, die sie auf ihren Produkten anbringen. Kunden, Markeninhaber, Amazon und weitere Akteure der Lieferkette können so jede Produkteinheit eindeutig authentifizieren. Das schützt Marken und Kunden besser vor Fälschungen.

Die eindeutige Authentifizierung jeder Produkteinheit ist der effektivste Weg, um Fälschungen über die gesamte Lieferkette hinweg zu bekämpfen und zu verhindern. Die geographische Ausweitung von Transparency auf weitere Länder ist Amazons jüngste der permanenten Investitionen in skalierbare,

technologiegetriebene Lösungen, um Fälschungen zu verhindern. Amazon

Mehr lesen

gfk - Einkommensaussichten erleiden Rückschlag

Die Stimmung der Verbraucher zeigt im Juni 2019 ein sehr uneinheitliches Bild. Die Anschaffungsneigung legt wieder zu, während die Einkommenserwartung deutliche Rückgänge verzeichnet. Die Konjunkturerwartung hat ihre Talfahrt, zumindest für diesen Moment, beendet. Für Juli prognostiziert GfK für das Konsumklima einen Wert von 9,8 Punkten nach 10,1 Punkten im Juni.

 

Bereits zum zweiten Mal in Folge verzeichnet das Konsumklima Verluste. Wesentlicher Grund ist der spürbare Rückgang des Einkommensindikators in diesem Monat. Dagegen kann die Anschaffungsneigung ihre im Vormonat erlittenen Einbußen mehr als wettmachen und zeigt eine im Großen und Ganzen stabile Entwicklung. Die Konjunkturerwartung geht aktuell nicht weiter zurück. GfK

Mehr lesen

T&G podcast

 

 

 

Christian Fortmann ist einer der Gründungspartner der 24IP Law Group und hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im IP Sektor. Nach vielen Jahren der Ausarbeitung- und Verfolgung von Patenten, Marken und Designrechten für große und kleine Unternehmen aus aller Welt, um ihnen zu helfen, ihre IP Rechte zu stärken, und sie gegen Mitbewerber zu verteidigen, liegt sein Hauptfokus heute auf dem Management multinationaler IP Rechteportfolios für europäische Gesellschaften unterschiedlichster Größen.

 

Mit Christian Fortmann sprechen wir in lockerer Atmosphäre über die rechtlichen Chancen und Risiken des Licensings.

 

Zum Download des Interviews

Zoe Smith verstärkt warhammer Licensing

 

 

 

Warhammer tritt in den vergangenen Jahren immer stärker auch außerhalb des Marktes für digitale Spiele in Erscheinung. Von Müslischalen, Brieftaschen und ähnlichen Produkten von Half Moon Bay über Bekleidung und Accessoires von Difuzed bis hin zu Sammlerfiguren von Funko und Bandai – Warhammer erreicht in der wohl größten Nische der Lizenzwelt eine dedizierte und sehr loyale Kundenbasis.

 

Um das zu stemmen, hat Games Workshop in den vergangenen Monaten sowohl sein Creative als auch sein Commercial Licensing-Team erweitert.

Zoe Smith ist als Senior Licensing Manager Spezialistin für Konsumgüter im stationären Handel. Für den deutschsprachigen Markt und seinem trotz aller Wehen starken Einzelhandel ist sie eine neue Schlüsselfigur im erweiterten Team. Dort betreut sie seit einigen Monaten mit reichlich Erfahrung den wichtigen Bereich der physischen Produkte, die im Einzelhandel zu finden sein werden. Games Workshop

Mehr lesen und weitere Insights zu Zoe Smith und Warhammer

 

editorial blog

 

 

Peter Hollo: Spielalter gestiegen, oder warum die Branche den Kunden weggelaufen ist

 

Gerade sind mal wieder die neuesten Zahlen von game.de in der Redaktion eingetrudelt. Wenn man diesen durch die GfK ermittelten Zahlen glauben darf, dann spielen mehr als 18 Millionen Deutsche auf Smartphones, gegenüber dem Vorjahr sind auf Spielekonsolen etwa 700.000 Gamer hinzugekommen und der deutsche Games-Markt ist auf 4,4 Milliarden Euro angewachsen. Wäre es nicht schön, der klassische Spielwarenmarkt wäre so groß?

Mehr lesen

Smartphones sind die beliebteste Spiele-Plattform

Smartphones sind die beliebteste Spiele-Plattform der Deutschen. Das gab heute der game – Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt. game

Mehr lesen


Anzeige


E-COMMERCE-PLUS VON 11,3 PROZENT IM 1. HALBJAHR 2019

Auch im 1. Halbjahr 2019 bleibt der E-Commerce weiterhin Treiber im Online-Handel und legt insgesamt mit einem Plus um 11,3 Prozent im Vergleich zum 1. Halbjahr 2018 zu. Die aktuellen Zahlen der großen Verbraucherstudie des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) bestätigen dies auch für das 2. Quartal 2019. „Fast moving consumer goods“ wie Lebensmittel oder Drogerie-Waren wachsen am Stärksten. bevh

Mehr lesen

Pummel & Friends verlängert Lizenzvertrag mit Herding

 

 

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit von Pummeleinhorn und Herding wird der Vertrag nun auf Pummel & Friends erweitert.

 

Das flauschige Pummeleinhorn erlebte seit September 2016 gemeinsam mit der Firma Herding einen großen Aufschwung im Heimtextilbereich. Mit Blick auf die erfolgreichen letzten Jahre wurde der Lizenzvertrag nun um weitere drei Jahre bis 2022 verlängert. 

 

Außerdem wird das Pummeleinhorn Sortiment von Herding durch einige Freunde aus der Glitzerwelt ergänzt. Der Lizenzvertrag wurde erweitert und umfasst nun die folgenden Charaktere rund um die Marke Pummel & Friends: Pummeleinhorn, Pummelfee, Bisu, Zebrasus, Buddy & Rocky, Kuri, Purricorn, Zonbi & Boo. Pummel & Friends

 

playmobil, porsche und rex dasher

Ein in vielerlei Hinsicht bemerkenswerter Clip. Nicht nur für das Licensing. Ph


Anzeige


Die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Juli 2019

Die Industriekonjunktur entwickelt sich weiterhin schleppend; der Gegenwind von der Auslandsnachfrage bleibt spürbar. Die aktuelle Datenlage lässt auch eine ruhigere Gangart im Dienstleistungsbereich erwarten. Damit deutet sich für das zweite Quartal eine schwache konjunkturelle Grundtendenz an. Die Produktion in der Industrie ist im Mai moderat gestiegen, während die Auftragseingänge im Verarbeitenden Gewerbe kräftig gesunken sind. Das Baugewerbe verzeichnete ebenfalls spürbare Einbußen. Stützend wirken die steigenden Einkommen der privaten Haushalte und die fiskalpolitischen Impulse. Am Arbeitsmarkt macht sich die schwächere Konjunktur allmählich bemerkbar: Der Beschäftigungsaufbau setzt sich mit gedrosselter Dynamik fort. Die Arbeitslosigkeit stagnierte im Juni. BMWi

Mehr lesen

Giochi preziosi übernimmt trudi

Giochi Preziosi in Einkaufslaune. Schon vor der Übernahme von Famosa Toys im Juni gab es Spekulationen über solch eine Akquisition. Nun hat Giochi Preziosi den Plüshersteller Trudi, inklusive Sevi Holzspielwaren übernommen. Ph

PLAYMOBIL: DER FILM – Die Spielsets zum Kinohit

 

 

 

Endlich ist es soweit: Die PLAYMOBIL-Figuren kommen ins Kino! Ab 29. August 2019 nimmt PLAYMOBIL: DER FILM die Zuschauer mit auf ein episches Comedy-Abenteuer durch das grenzenlose Universum des beliebten Spielzeugklassikers. Wer nicht mehr so lange warten will, kann sich schon jetzt die neuen PLAYMOBIL-Spielsets zum Film nach Hause holen, die Charaktere, Schauplätze und Geschichten aus dem Animationshighlight aufgreifen. Playmobil

Mehr lesen

Antitrust: Europäische Kommission verhängt 6.2 Mio. EUR Geldbuße gegen Sanrio

Die Europäische Kommission hat gegen Sanrio eine Geldbuße von 6.2 Mio. EUR verhängt, da das Unternehmen Händler am Verkauf lizenzierter Ware an andere Staaten innerhalb des EWR gehindert hat. Diese Beschränkung betraf „Hello Kitty-“ Produkte oder andere Figuren der Firma Sanrio. Europäische Kommission

Mehr lesen