Unternehmen

Der TOYS & GAMES Report - das Fachmagazin für Entscheider*innen aus Toys, Licensing und Entertainment. 

Nachrichten, Trends, Cases, Analysen und Interviews aus der Branche und aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Ich bin eine Werbung. Klick mich an.

Der Berliner Spieleverlag Schmidt Spiele© spendet einen höheren Geldbetrag an die Berliner Tafel

| 13.05.2022 | Mit Ausbreitung des Corona-Virus sahen sich die lokalen Tafeln unzähligen Herausforderungen entgegen. Die aktuelle Weltlage hat die finanzielle und versorgungstechnische Situation der Ehrenamtlichen zusätzlich verschärft. Nach jahrelanger Kooperation mit der Berliner Tafel, unter anderem in Form von Sachspenden, hat sich der Berliner Spieleverlag Schmidt Spiele auf Initiative von Karl Blatz Senior dazu entschieden, nun einen höheren Geldbetrag zu spenden.

 

„Seit vielen Jahren arbeiten wir eng mit der Tafel zusammen, um die ehrenamtlich Tätigen dabei zu unterstützen, vor allem auch Familien etwas Freude zu bereiten. Doch die Lage ist prekär und daher gehen wir mit der Geldspende einen Schritt weiter“, so Axel Kaldenhoven, Geschäftsführer Schmidt Spiele GmbH.

 

„Wir sehen uns als Berliner hier klar in der Verantwortung, vor unserer Haustür zu unterstützen. Die aktuelle Situation geht uns alle an und geht uns allen nahe", so Karl Blatz Senior, Initiator der Spendenaktion.

 

„Wir sind uns sicher, dass die Berliner Tafel mit dem Beitrag möglichst vielen Menschen in Not helfen wird. Die Personen dort leisten Großartiges und wir sind froh, dass es solche Initiativen gibt", so Martina Priemer, Geschäftsführerin Schmidt Spiele GmbH.

 

Der Berliner Verlag Schmidt Spiele gehört seit 1997 zur Good Time Holding GmbH, die aus der Blatz®-Gruppe hervorging. Schmidt Spiele

120 Jahre Teddybär - Steiff feiert das Jubiläum mit einem neuen Logo und einer Charity

| 13.05.2022 | Das Kuscheltier, das für die Marke Steiff steht wie kein anderes, feiert in diesem Jahr seinen  120. Geburtstag: der Teddybär. Seit seiner Erfindung durch Richard Steiff 1902 bringt er auf der ganzen Welt Kinderaugen zum Leuchten und symbolisiert Premiumqualität mit einer faszinierenden Geschichte. Die Margarete Steiff GmbH würdigt ihren wichtigsten Vertreter im Jubiläumsjahr mit einem neuen Markenauftritt, der den ikonischen Teddybärenkopf ins Zentrum stellt und startet darüber hinaus eine große internationale Charity Aktion, bei der von Prominenten gestaltete Teddybären zur Versteigerung kommen.

 

Der neue Markenauftritt

Der Teddybär, der die Marke Steiff bekannt machte, wird im Jubiläumsjahr zum prägenden Element des Steiff Logos – genauer gesagt der ikonische Teddybärenkopf mit dem „Knopf im Ohr“ als Qualitätsprädikat. Die Strategieberatung Batten & Company, die Steiff bei der Neupositionierung berät, ermittelte im Rahmen einer groß angelegten Marktforschung, dass nahezu alle Befragten mit dem Namen Steiff zuallererst den Teddybären assoziieren. Diese starke Bindung zwischen der Marke und ihrem absoluten Bestseller wird nun auch im Logo sichtbar. Als klarer Sympathieträger in Schwarz auf Weiß steht der unverwechselbare, auf seine wesentlichen Merkmale reduzierte Bärenkopf über dem bekannten Schriftzug und weckt auf den ersten Blick Empathie und Kindheitserinnerungen. Der weiße Kreis im Ohr rechts steht dabei für die zweite Pionierleistung des Hauses Steiff, den „Knopf im Ohr“, den seit 1904 alle Steiff Produkte als einzigartigen Echtheitsnachweis tragen.

 

Entwickelt hat Steiff den neuen Look mit der Marken- und Designagentur Peter Schmidt Group. Er illustriert für die Werte der Marke, das Qualitätsversprechen der Manufaktur und den kompromisslosen Premiumanspruch, den das Traditionsunternehmen damit geschärft in die Zukunft transportiert.

 

„Der Teddybär steht wie kein anderes Plüschtier für Steiff. In ihm vereint sich, was unsere Marke ausmacht: Er ist der liebevolle Begleiter in der Kindheit, verbunden mit echten Emotionen und wertvollen Erinnerungen. Von Anfang an bis heute mit größter Sorgfalt und Achtsamkeit hergestellt, bleibt er seinem Besitzer ein Leben lang erhalten“, so Dirk Petermann, CEO der Margarete Steiff GmbH. „In unserem neuen Logo führen wir zusammen, was unverwechselbar

zusammengehört.“

 

Die klare Präsenz des Teddybären als Protagonist des Markenauftritts steht dafür, dass sich Schenkende wie Sammler, Eltern, Großeltern und Kinder auf qualitativ hochwertige, mit viel Liebe gemachte Originale verlassen können, stets verbunden mit dem Gefühl des Besonderen.

 

„Im Zentrum unseres Erfolges auf der ganzen Welt steht der Teddybär. Seine aktive Einbindung in unseren Premiumauftritt macht die Marke und ihre Werte jetzt noch besser erlebbar“, so Maike Sobek, Chief Marketing Officer der Margarete Steiff GmbH. „Größte Triebfeder unserer Firmengründerin Margarete Steiff war das Wohl der Kinder, denen sie mit kuschelweichem Plüschspielzeug die größte Freude bereitete. Wir möchten im Jubiläumsjahr daher unseren Erfolg durch eine große Charity Initiative auch mit den Kindern teilen, die keine unbeschwerte Kindheit erleben dürfen.“

 

To Bear a Helping Hand

Die Philosophie der Firmengründerin Margarete Steiff „Für Kinder ist nur das Beste gut genug“ steht für das Traditionsunternehmen in Giengen bis heute im Mittelpunkt des Handelns. Daher schenkt Steiff dem Teddybären zum Geburtstag eine ganz besondere Charity Aktion, deren Erlös dem Kinderhilfswerk UNICEF zugutekommen wird. Limitierte, nur für dieses Projekt geschaffene Teddybären werden von Prominenten gestaltet und so in kostbare Unikate verwandelt. Bisher haben bereits klangvolle Namen wie Helene Fischer, Ronan Keating, Nico Rosberg, Bruce und Emma Willis, Herbert Grönemeyer sowie die Supermodels Toni Garrn und Karolina Kurkova ihre Teilnahme zugesagt. Die ersten der Charity Bären werden während des Steiff Sommers von 24. bis 26. Juni 2022 in Giengen zu sehen sein. Im November dann kommen die 20 Teddybären bei United Charity zur Versteigerung. Den Erlös verwendet UNICEF zum einen für die Ukraine-Nothilfe, zum anderen für die Förderung eines Schulprojektes, das Kindern in den ärmsten Ländern der Welt eine bessere Zukunft ermöglicht. Steiff

Spiele für kognitive Störungen: Asmodee gründet Studio Access+

| 10.05.2022 | Neues Asmodee Studio Access+ entwickelt zugängliche Spiele für alle Menschen, basierend auf Forschungsergebnissen. Dobble, Cortex und Timeline zunächst in Frankreich, Belgien und Kanada, 2023 weltweit.

 

Asmodee, ein führender internationaler Brettspielverlag, kündigt heute die Gründung von Access+ an, einem einzigartiges Brettspielstudio, das Asmodees beliebte Titel für Spieler mit kognitiven Störungen adaptiert. Access+ Spiele werden auf Basis klinischer Daten von Asmodees Forschungs- und Entwicklungsabteilung, Asmodee Research, entwickelt. Die Titel öffnen die Welt der Brettspiele für jedermann, indem sie die Spiele zugänglicher machen und einen für Patienten, Familien und Betreuer einladenden Spielstil bieten. Zum Start des neuen Studios wird Access+ die Spiele Dobble Access+, Cortex Access+ und Timeline Access+ entwickeln, die auf drei der beliebtesten Spiele von Asmodee basieren und Ende 2022 in Frankreich, Belgien und Kanada sowie 2023 weltweit erhältlich sein werden.

 

Um zusätzliches Fachwissen in die Entwicklung der Spiele einfließen zu lassen, hat Asmodee ein externes wissenschaftliches Komitee aus Pflegeexperten hinzugezogen. Gemeinsam mit diesen externen Forschern wird Access+ Spiele für Spieler entwickeln, deren kognitiven Störungen Sprache, soziale Beziehungen, Aufmerksamkeit, emotionale Kontrolle, Planung und Gedächtnis betreffen. Access+ sieht seine Aufgabe darin, Brettspiele für alle Spieler zu entwickeln und dabei eine positive soziale Wirkung zu erzielen. Das Team von Access+ und seine Partner werden das Material, die Regeln und den Schwierigkeitsgrad ihrer Titel anpassen und testen, um die kognitiven Funktionen zu stimulieren, positive Emotionen und soziale Interaktion zu fördern und die Freude am gemeinsamen Spiel neu oder wieder zu entdecken.

 

„Asmodee hat über mehrere Jahre hinweg in wissenschaftliche Forschung investiert, um die gesellschaftliche Wirkung von Brettspielen zu demonstrieren“, sagt Mikaël Le Bourhis, Leiter von Asmodee Research. „Jetzt sind wir bereit, diese Forschung mit Access+ in die Praxis umzusetzen und Spiele zu entwickeln, die nicht nur Spaß machen, sondern auch echte, getestete Vorteile für Menschen mit besonderen Bedürfnissen bieten, angefangen bei kognitiven Einschränkungen.“

„Wir haben Access+ ins Leben gerufen, weil wir bei Asmodee glauben, dass Brettspiele universell sind. Indem wir damit beginnen, einige unserer beliebtesten Titel an die Bedürfnisse aller anzupassen, können wir Brettspiele so inklusiv und zugänglich wie möglich machen“, sagt Stéphane Carville, CEO von Asmodee. „Als Branchenführer wollen wir Produkte schaffen, die wirklich etwas im Leben der Menschen bewirken können. Das Spielen von Brettspielen ist eine soziale Aktivität, und die Access+ Titel ermöglichen es Familien und Freunden, ihren Angehörigen mit besonderen Bedürfnissen den Spaß an Brettspielen wieder näher zu bringen und Momente des Glücks zu schaffen, die nur durch gemeinsame Erlebnisse entstehen können.“

 

Access+ Spiele sind ideal für Ärzte, Schulen und Betreuer, die sich um Menschen mit besonderen Bedürfnissen, einschließlich kognitiver Störungen, kümmern. Zu den Zugänglichkeitsmerkmalen gehören größere, dickere und leichter zu haltende Karten, angepasste Regeln, verschiedene Schwierigkeitsstufen und eine „Einzelspieler“-Version zur Förderung der Patientenautonomie. Jedem Spiel wird eine von wissenschaftlichen Experten verfasste Broschüre beiliegen, in der die Vorteile des jeweiligen Spiels erläutert werden. Asmodee

Schleich stärkt sich mit drei international erfahrenen Köpfen für den Transformationsprozess

| 10.05.2022 | Der Spielwarenhersteller Schleich begrüßt wichtige Neuzugänge auf strategischen Positionen: Mit Dr. Carsten Setzer (Chief Operation Officer), Kristin Malbrant (Head of PR and Corporate Communication) und Dr. Philipp Hummel (Head of Sustainability) gewinnt das Unternehmen drei neue Köpfe für die zentralen Transformationsthemen der kommenden Jahre – Nachhaltigkeit und die Internationalisierung der Marke. 

 

Als neuer Chief Operation Officer (COO) startet am 15. Mai Dr. Carsten Setzer bei der Schleich GmbH. Er folgt auf Alison Jones, die den Posten seit Mai 2020 ausübte. Setzer wird in seiner Position als COO unter anderem maßgeblich an der Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie von Schleich mitwirken. In allen Unternehmensbereichen – von der Produktion der Figuren und Spielsets über deren Transport bis hin zu neuen Verpackungen – werden in den kommenden Jahren innovative Prozesse und nachhaltige Materialien eingeführt. Vor seinem Wechsel war Setzer als Vice President Automotive bei OSRAM, einem der führenden Hightech-Photonik-Unternehmen, tätig. Dort leitete er lange den Bereich Autolampen und managte den Technologiewandel von klassischen zu LED-basierten Lichtquellen. Setzer bringt langjährige nationale und internationale Erfahrung in den Bereichen Operations, Forschung und Entwicklung, Produktmanagement, Vertrieb sowie Lieferantenmanagement mit.

 

Seit 1. April verantwortet Kristin Malbrant als Head of PR and Corporate Communication die interne und externe Kommunikation bei Schleich. Malbrant leitete zuletzt beim weltweit größten Kosmetikhersteller L’Oréal als Senior Manager Communications and Engagement den Newsroom Innovation für die Märkte Deutschland und Österreich. Hierzu gehörten insbesondere die Kommunikationsstrategie und Steuerung der kohärenten Kommunikation aller Digital-Themen. Ihre Kompetenzen lagen zudem in der internen Kommunikation sowie in der Steuerung der Corporate Brand Kampagne. Vom Münchner Headquarter aus verantwortet Malbrant bei Schleich global die strategische Positionierung des Unternehmens und der Marke gegenüber internen und externen Stakeholdern. Schwerpunkte der kommenden Jahre sind die Kommunikation der neuen Dachmarkenstrategie und der Nachhaltigkeitsinitiative sowie die weitere Steigerung der (medialen) Sichtbarkeit von Schleich außerhalb des deutschen Heimatmarktes.

 

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie arbeiten Kristin Malbrant und Dr. Carsten Setzer eng mit Dr. Philipp Hummel zusammen, der als dritter Neuzugang seit Januar 2022 als Head of Sustainability der Schleich GmbH fungiert. Die neu geschaffene Position bekräftigt den Stellenwert der nachhaltigen Transformation und schafft eine zielgerichtete Harmonisierung aller Nachhaltigkeitsaktivitäten des Unternehmens. Hummel ist in Zusammenarbeit mit relevanten internen und externen Stakeholdern für den Auf- und Ausbau sowie die Implementierung der globalen Nachhaltigkeitsstrategie verantwortlich. Vor seinem Start bei Schleich war er Sustainability Manager beim internationalen Nahrungsmittelproduzenten MEGGLE. Hier trieb Hummel maßgeblich die Entwicklung und Umsetzung der gruppenweiten Nachhaltigkeitsstrategie und -aktivitäten voran und baute den globalen Dialog zum Thema Nachhaltigkeit mit Kunden, Zulieferern und Partnern aus. 

 

Auf Transformationskurs bei Nachhaltigkeit und Markenstrategie 

„Wir befinden uns mit der Marke und dem Unternehmen Schleich in dem bisher größten Transformationsprozess der 87-jährigen Firmengeschichte: Unter anderem arbeiten wir intensiv an der Entwicklung neuer nachhaltiger Lösungen für Herstellung, Material, Transport sowie Verpackung unserer Figuren und Spielsets. Ab Juli wird außerdem unsere neue internationale Markenstrategie sichtbar. So stellen wir die zentralen Weichen für die kommenden Erfolge von Schleich“, erklärt Dirk Engehausen, CEO Schleich GmbH. „Veränderungen können nur mit dem richtigen Team gelingen. Daher freut es mich sehr, dass wir mit Dr. Carsten Setzer, Kristin Malbrant und Dr. Philipp Hummel drei international erfahrene Köpfe für die Herausforderungen der nächsten Jahre gewinnen konnten.“ Schleich

Spielwarenhersteller Simba Dickie Group erarbeitet ein neues strategisches Leitbild und legt damit die Basis für den zukünftigen Erfolg des Familienunternehmens

| 09.05.2022 | Gegründet als Simba Toys am 1. Mai 1982 wird das Familienunternehmen Simba Dickie Group zum 40. Jubiläum nun in der dritten Generation geführt. Florian Sieber übernahm als neuer CEO das Steuer des Spielwarenherstellers vor einem Jahr, zum 1. Mai 2021. Nun stellt er mit „Our Spirit“ das neue strategische Leitbild der international aktiven Firmengruppe vor, das im Führungsteam in den vergangenen Monaten erarbeitet wurde.

 

Als Symbol für den neuen Spirit wurde ein Würfel gewählt. Er soll für klare Strukturen, Sicherheit, Einfachheit, Stabilität und Beständigkeit stehen. Florian Sieber ließ den 3000 Mitarbeitern in aller Welt zeitgleich seine Botschaft per Video und einem spielerischen Würfel zukommen. „Unser weltweites Team ist unser wichtigstes Gut. Neben Respekt und Fairness wollen wir als attraktiver Arbeitgeber auch weiterhin eine Firmenkultur der offenen Tür pflegen. Unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gerade in diesen herausfordernden Zeiten unsere Ziele und Strategien klar zu kommunizieren, ist essentiell, um die Firmengruppe erfolgreich weiterzuführen. Ein gemeinsames Erarbeiten neuer Ideen, aber auch kontroverse Diskussionen sind dabei ausdrücklich erwünscht.“

 

Die im Führungsteam intensiv erarbeitete Vision fasst Florian Sieber zusammen: „We want to play an essential role in everyone’s childhood – being the most passionate family owned toy company. Das ist unser Ziel, dafür stehen wir! Wir sind ein starkes, internationales Team und entwickeln mit viel Leidenschaft und Kompetenz eine Vielfalt an wunderbaren Spielzeugen. Wir sind und bleiben ein Familienunternehmen.“

 

Um diese Vision zu verwirklichen, setzt sich die Firmengruppe eine klare und starke Mission: „We love to make toys that inspire children’s imagination and creativity – building wonderful memories that last forever! Wir wollen unserer Verantwortung nachkommen, indem wir Spielzeug herstellen, das die Entwicklung von Kindern fördert. Mit unseren Spielzeugen werden Kinder kreativ und machen viele wertvolle Erfahrungen. So spielen wir eine wichtige Rolle in der Kindheit jedes Einzelnen.“ 

 

Dazu wurden wichtige Werte und Leitsätze zur Orientierung vom eigenen Team herausgearbeitet und kommuniziert. Stärker als bisher soll dabei der Endverbraucher im Fokus der Simba Dickie Group stehen. „Mit und für den Handel als unseren starken Partner“, so Florian Sieber, „wollen wir uns intensiver um den Aufbau und die Pflege unserer Marken kümmern. Die Kinder und Familien, die mit unseren Produkten Freude haben, wollen wir dabei ins Zentrum unseres Handelns stellen. Das betrifft letztendlich die gesamte Wertschöpfungskette, angefangen bei der Produktentwicklung, über die gesamte Kommunikation hinweg,

bis dorthin, wo unsere Produkte aufzufinden sind. An dieser Stelle ist es wichtig zu betonen, dass unsere Maßnahmen und Ziele darauf ausgelegt sind, den Handel zu unterstützen.“

 

Fünf weitere Leitsätze sollen die Firmengruppe zukünftig charakterisieren und dem Unternehmen als Rahmen dienen: Dies sind einfache Strukturen, der Mensch im Mittelpunkt, nachhaltiger Erfolg, Integrität und Vielfalt. Neben den Werten Vertrauen, Unternehmergeist, Leidenschaft, Teamwork und Bodenständigkeit soll auch der Umweltgedanke stärker ins Bewusstsein gerückt werden. Florian Siebers Botschaft: „Wir wissen um unsere Verantwortung für unseren Planeten. Unser Ziel ist es, den ökologischen Fußabdruck unserer Aktivitäten zu verstehen und Wege zu finden, die negativen Umweltauswirkungen unseres täglichen Arbeitens

zu verringern. Wir müssen sicherstellen, dass auch die Generationen nach uns in einer grünen Umwelt aufwachsen.“ SIMBA DICKIE GROUP

Hutter Trade: Spiel und Spass mit dem neuen Vertriebspartner Auzou

| 06.05.2022 | Die Vertriebsgesellschaft HUTTER TRADE arbeitet stetig an einem vielseitigen und abwechslungsreichen Sortiment. Bereits zum 1. Januar 2022 konnte HUTTER TRADE eine neue Vertriebspartnerschaft mit AUZOU, einem der größten Französischen Kinderbuch- und Spieleverlage, begehen. AUZOU steht für eine bezaubernde Palette an Produkten, die jedes Kinderherz höherschlagen lässt. Die einzelnen Sparten wie spielen, entdecken, puzzeln, rätseln, kreativ und Bijoux zeigen Produkte, die für Kinder entwickelt wurden, um sie in ihrer Entwicklung und Fantasie zu stärken. Ab April 2022 sind die ersten Produkte von AUZOU über HUTTER TRADE verfügbar. Hermann Hutter, Geschäftsführer von HUTTER TRADE verrät: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit AUZOU einen starken und kreativen Partner gefunden haben. Die Produktvielfalt eröffnet uns auch im Kreativbereich einen spannenden und gefragten Bereich.“ Bis August wächst das Sortiment auf 30 Titel an und bereichern das Produktsortiment.

 

Die Vertriebsgesellschaft Hutter Trade erblickte 2004 das Licht der (Unternehmens-) Welt. Zeitgleich wurde die Verlagsmarke HUCH! gegründet, die wiederum durch Hutter Trade vertrieben wird. Seitdem geht die Entwicklung als auch der Vertrieb von ausgezeichneten und abwechslungsreichen Spielen Hand in Hand. Mit innovativen Kinder- und Familienspielen mit Lifestyle Charakter, Strategiespielen und facettenreichen Vertriebsprodukten haben sich HUCH! und Hutter Trade ein ganz eigenes Profil geschaffen. Zahlreiche Auszeichnungen wie der „Toy Award 2008“, „Kinderspiel des Jahres 2007“, die Nominierungen zum „Kinderspiel des Jahres“ 2017 als auch 2018 und der „Toy Award 2022“ belegen den Erfolg des Verlags. Aus Freude am Spielen, an Kreativität und Design und dem Interesse an neuen Trends sorgen sowohl HUCH! als auch Hutter Trade für Spiele Innovationen, die langanhaltenden Spaß machen und Abwechslung im Alltag schaffen. 

 

Die Unternehmensphilosophie von Auzou wird mit jedem einzelnen Produkt zur Geltung gebracht: Kinder brauchen Platz, um ihre Fantasie zu entfalten. Durch den Austausch von Ideen, Spielen, Zeit und Lachen können sie die Welt um sich herum besser verstehen. Nur so können sie mit offenen Augen ihre Umwelt begreifen und gemeinsam mit uns eine bessere Zukunft gestalten. Über Hutter Trade sind ab April 2022 folgende Produktgruppen von Auzou erhältlich:

Auzou spielen. Das Spielesortiment ist breit gefächert, sowohl im Bereich Alter als auch in der Schachtelgröße: Wir bieten ein Sortiment aus sechs kleinen Kartenspielen mit liebevollen Illustrationen und bekannten Mechanismen. Darüber hinaus finden Sie ab April 2022 drei Kinderspiele, die Konzentration, Logik und Beobachtung der Kinder schulen und jede Menge Spaß machen. Im August 2022 erscheint das „Escape Game – Das Spukschloss“, ein spannendes Teamspiel mit 180 Rätseln, das für langanhaltenden Spielspaß sorgt.

 

Auzou entdecken. Hochwertiges Holzspielzeug fördert die Interaktion und hilft Kindern ihre Welt zu erkunden und zu entdecken. Mit „Mein erstes Straßenpuzzle“ können Kinder bereits ab 3 Jahren eine Autostrecke zusammenstecken und anschließend mit den Holzfahrzeugen erkunden.

 

Auzou puzzeln.  Stück für Stück zu einem wunderschönen Motiv – mit den Puzzles von Auzou entdecken die Kinder eine fröhliche Unterwasserwelt, tauchen in die Tierwelt im Wald ein oder verbringen einen schönen Tag im Zoo. Die Puzzles enthalten ein attraktives Poster als Vorlage und werden in einer hübschen Box mit Trageriemen aufbewahrt.

 

Auzuo rätseln. Die Rätsel-Spiele sind in einer praktischen Aufbewahrungstasche verstaut, so dass sie jederzeit auf den Tisch kommen können. Die Spiele beinhalten laminierte Karten, die mit einem abwischbaren Stift immer wieder neue gespielt werden können. 

 

Auzou kreativ. Die Kreativität kennt keine Grenzen: Tauchen Sie ein in eine kreative Welt aus kunterbunten Kratzbildern, zauberhaften Aufklebern, wunderschönen Glitzerkarten, bunten Masken, magischen Bildern, fantastischen Aufklebern und bezaubernden Tattoos. 

 

Auzuo Bijoux. Mit diesen Kreativ-Sets wird jedes Kind zum Künstler und kreiert sagenhafte Schmuck-Kollektionen. Die Sets enthalten alle Utensilien und zahlreiche Anregungen für bezaubernde Armbänder oder Schmuck im Liberty-Look. Hutter Trade

Carrera startete in Portimao als offizieller Team-Partner von Red Bull AlphaTauri AF Corse in der DTM 2022

| 03.05.2022 | Endlich war es wieder soweit: die DTM ging am letzten Wochenende in die neue Saison. Passend zum Start in Portimao kündigt Carrera die Partnerschaft mit dem Team von Red Bull AlphaTauri AF Corse an. Während die Fahrer bereits die Motoren warm laufen lassen, bereiten sich die Fans zuhause auf ein rasantes Rennen an der Carrera Autorennbahn vor. Ab Herbst wird es dann auch im Wohnzimmer spannend, wenn die Rennwagen des Teams auch im kleinen Maßstab ihre Runden drehen.

 

Während der Saison entdecken Autorennbahn-Fans seit dem ersten Rennwochenende ein ganz besonderes Highlight an den Helmen der Fahrer Felipe Fraga, Nick Cassidy und Sébastien Loeb: Das kultige rote Logo des Spielwarenherstellers. Als Teil der Kooperation und als Highlight für die Fans vor Ort, besucht Carrera die Rennen am Red Bull Ring in Spielberg sowie das große Saisonfinale am Hockenheimring. Mit im Gepäck sind von Carrera hergestellte Miniaturversionen der jeweiligen Rennstrecke und ein spannender Wettbewerb für die Motorsport-Fans. Hier müssen die DTM Besucher alles geben, um die schnellste Runde des Wochenendes zu fahren und den fantastischen Hauptgewinn zu erkämpfen. Für den Fahrer der schnellsten Runde des Rennwochenendes geht es in einem echten Sportwagen auf die Piste des Red Bull Rings in Spielberg.

 

Als Vorbereitung für die Piloten auf die Rennen am Red Bull- sowie am Hockenheimring steht das Team Red Bull AlphaTauri AF Corse an der Carrera Autorennbahn in den Startlöchern. Wie die Profirennfahrer sich in den schwierigsten Kurven und anspruchsvollsten Geraden der Miniaturstrecke schlagen, können die Fans auf verschiedenen Medienplattformen von Red Bull nachverfolgen. Gleichzeitig haben Fans und Fahrer dadurch schon die Gelegenheit, sich mit der Strecke und ihren Schikanen vertraut zu machen.

 

Carrera bietet dank der offiziellen Lizenz einzigartigen und authentischen DTM-Spielspaß im eigenen Wohnzimmer. Erstklassige Rennbahn-Sets und Fahrzeuge erfreuen sowohl kleine als auch große Carrera-Freunde seit Jahren. Mit der Rückkehr von Red Bull in die DTM stellte das Team 2021 gleich zwei Supersportwagen vor: den Ferrari 488 GT3 „Red Bull AF Corse, No.30“ und den Ferrari 488 GT3 „AlphaTauri AF Corse, No.23“ in den Farben der Red Bull Premium-Marke. Mit dem Carrera GO!!! Set „DTM Race ‘n Glory“ können die Kleinen ab Herbst, genau wie die Piloten auf der DTM Strecke, den Sieg einfahren. Ob die Rennfahrer ab 6 Jahren zuhause als Sieger über die Ziellinie flitzen, entscheidet sich ab Herbst an den Handreglern. Alle größeren Rennfahrer starten ab Herbst mit dem Carrera DIGITAL 132 „Bull and Horse“-Set in ihr eigenes Rennabenteuer. Carrera wünscht allen großen und kleinen Rennfahrern eine schöne DTM-Saison! Carrera

RTL Deutschland erwirbt attraktives Programmpaket von Paramount

| 02.05.2022 | RTL Deutschland und Paramount Global Content Distribution haben ihre Lizenzvereinbarung ausgeweitet. Durch den Erwerb eines attraktiven Programmpakets bekommt RTL Deutschland Zugang zu hochkarätigen Serien für RTL+ und die Free-TV-Sender, darunter Deutschland-Premieren und Highlights aus der Library von Paramount. Der Deal beinhaltet erstklassige Titel wie Dan Brown’s Abenteuer-Serie „The Lost Symbol“, die Comedy-Serie „Made for Love“, das Kult-Franchise „Star Trek“ oder das erfolgreiche „CSI“-Franchise.

 

Henning Tewes, Geschäftsführer RTL und VOX sowie Co-Geschäftsleiter RTL+: „Wir wollen unser Publikum mit unseren Inhalten begeistern und treiben daher den Ausbau unseres Inhalteangebots in Streaming und TV entschieden voran. Durch den Ausbau unserer langfristigen Zusammenarbeit mit Paramount können wir unseren Zuschauerinnen und Zuschauern in Zukunft noch mehr hochkarätige internationale Fiction-Highlights präsentieren. Wir freuen uns daher außerordentlich auf die Fortführung der Zusammenarbeit mit Paramount.“

 

Lisa Kramer, President International Television Licensing bei Paramount Global Content Distribution: „Die Freude über die Festigung unserer Beziehungen zu RTL Deutschland könnte kaum größer sein. Was vor über 20 Jahren mit dem Start des „CSI“-Franchise begann, findet heute mit „CSI: Vegas“ noch längst nicht sein Ende. Wir freuen uns sehr, Teil des Erfolges von RTL Deutschland zu sein.“

 

Das Programmpaket beinhaltet mehrere Deutschland-Premieren. Ein absolutes Highlight ist die Abenteuerserie „The Lost Symbol“ von Dan Brown. Die Serien-Adaption des gleichnamigen Romans des Bestsellerautors wird noch in diesem Jahr auf RTL+ starten. Mit weiteren Serien, wie der für den GLAAD-Award nominierten Neuauflage der SciFi-Serie „4400“ und der gefeierten Comedy „Made for Love“, wird RTL+ sein Angebot insbesondere für jüngere und weibliche Zielgruppen weiter ausbauen. Darüber hinaus erwirbt RTL die Rechte an Kultserien und starken bekannten Programmmarken. Mit der bei VOX laufenden Deutschland-Premiere von „CSI: Vegas“, dem Sequel des weltweiten Serienerfolgs „CSI: Crime Scene Investigation“, wird die seit vielen Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit rund um das „CSI“-Franchise verlängert. Auf RTL+ werden außerdem bereits ab dem 1.5. die „Star Trek“-Serienklassiker („Star Trek“, „Star Trek: The Next Generation“, „Star Trek: Deep Space Nine“, „Star Trek: Raumschiff Voyager“ und „Star Trek: Enterprise“) – dem erfolgreichsten Medienfranchise aller Zeiten – zum Streamen bereitstehen. Auf dem Streamingdienst von RTL Deutschland können die Nutzerinnnen und Nutzer schon jetzt auf alle neun Staffeln von „Denver Clan“ – einer der Kult-Soaps der 1980er Jahre – sowie auf die erfolgreiche Showtime-Serie „Dexter“ (alle 8 Staffeln) zugreifen. Dort sind für dieses Jahr außerdem auch noch weitere Highlights geplant. RTL

tonies SE übertrifft Erwartungen und schließt das Geschäftsjahr 2021 mit starkem Umsatzwachstum von 40% ab. Wachstumstrend setzt sich in Q1 2022 fort

| 28.04.2022 | Der Vorstand der tonies SE präsentiert heute den ersten, geprüften Konzernabschluss der tonies SE („tonies“) nach Börsengang. Das Unternehmen verzeichnete eine außergewöhnlich hohe Nachfrage und erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 einen Gesamtumsatz von EUR 188 Mio. (2020: EUR 135 Mio.) und damit 40% mehr als im Vorjahr. Der geprüfte Umsatz ist somit EUR 3 Mio. höher als die im Januar kommunizierten, vorläufigen EUR 185 Mio. Insgesamt konnte tonies damit das Geschäftsjahr mit EUR 16 Mio. mehr Umsatz abschließen als geplant.

 

Neben einer weiterhin sehr starken Geschäftsentwicklung im DACH-Markt, kam das Wachstum insbesondere aus einer sehr erfolgreichen Internationalisierung. Rund 19% des gesamten Umsatzes wurde international erwirtschaftet (gegenüber 7% im Vorjahr). Alle Märkte entwickelten sich über Plan. Besonders in den USA überzeugte das revolutionäre Produkt die US-Kundinnen und -Kunden in Rekordzeit – tonies sieht einen vollumfänglichen Product-Market-Fit. Im ersten vollen Geschäftsjahr konnten in den USA außergewöhnlich hohe Umsätze von EUR 20 Mio. erwirtschaftet werden. Dieser Umsatz liegt 25% über dem Plan, damit ist die Entwicklung besser als die des erfolgreichen DACH-Marktes zum vergleichbaren Zeitraum. Der Umsatz in Rest of Europe (vor allem Großbritannien und Frankreich nach erfolgreichem Markteintritt in Q4 2021) erreichte EUR 16 Mio.

 

Trotz der pandemiebedingten volatilen Situation der Lieferketten, ist es tonies dank einer Second Source-Strategie gelungen, ohne Produktionsausfall bei gleichzeitiger Steigerung der Produktionsleistung den Umsatz im Jahr 2021 mit +40% gegenüber dem Vorjahr deutlich zu steigern. Das Unternehmen konnte den Deckungsbeitrag um +1,5%-Punkte gegenüber dem Vorjahr auf 21,3% verbessern. Investitionen in die internationalen Märkte sowie ein gezielter Aufbau einzelner Funktionsbereiche führten zu einer Adjusted EBITDA Marge von -8,1% (EUR -15,2 Mio.).

 

„Die international hohe Nachfrage und nachgewiesene Kundenzufriedenheit in allen Märkten bestärken uns in unserem Kurs. Besonders freuen wir uns – nach dem sehr erfolgreichen Launch in Frankreich - über den gestrigen gelungenen offiziellen Start unseres europäischen Onlineshops zunächst in Belgien, Luxemburg, Niederlande, Portugal und Spanien. Aus zahlreichen Kundenanfragen wissen wir, dass es in vielen europäischen Ländern ein hohes Interesse an unseren Produkten gibt, und nun möchten wir diesen Kunden Zugang zu unserer tonies-Welt ermöglichen. Für uns ist es ein weiterer wichtiger Schritt hin zu unserer Vision, dass unsere spielerischen Audioerlebnisse ein fester Bestandteil im Leben von Kindern weltweit sind", sagt Mitgründer und Co-CEO Marcus Stahl.

„Darüber hinaus werden wir auch in 2022 unsere Kundinnen und Kunden mit vielen tollen Produkt-Highlights begeistern können“ ergänzt Mitgründer und Co-CEO Patric Faßbender und führt aus: „Lang-erwartete Neuerscheinungen wie etwa aus Disney‘s „Frozen“ und neue tonies Originals werden unser umfangreiches Tonie-Portfolio erweitern. Außerdem freuen wir uns auf die Weiterentwicklung unseres Angebots an Accessories.“

 

Für das laufende Geschäftsjahr 2022 bestätigt tonies das geplante, starke Wachstum auf EUR 250 Mio. Umsatz für den Gesamtkonzern sowie EUR 52 Mio. für die USA. Die Wachstumsrate im ersten Quartal 2022 entspricht den Erwartungen für das Gesamtjahr trotz des volatilen Marktumfelds. tonies geht darüber hinaus von einer leicht verbesserten Adjusted EBITDA Marge zum Vorjahr aus, jeweils vorbehaltlich der weiteren Entwicklung des globalen Konsumklimas, der Beschaffungsmärkte und der aktuellen geopolitischen Entwicklung. Tonies

Zum internationalen Earth Day: tonies pflanzt Bäume mit Treedom

| 22.04.2022 | Zum Earth Day am 22. April kooperiert tonies mit der international agierenden Organisation Treedom und startet ein neues Projekt zum Schutz der Umwelt. Ab dem Earth Day sammelt tonies eine Woche lange je einen Euro pro Onlineverkauf weltweit und unterstützt damit Treedom. Mit dem Geld pflanzt Treedom Bäume. Das Ziel: Ein eigener tonies-Wald.

 

„Das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz hat bei den tonies einen großen Stellenwert. Schon seit einiger Zeit versuchen wir durch verschiedene Projekte und Initiativen unseren ökologischen Fußabdruck zu verbessern und möglichst nachhaltig mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen umzugehen. Der Earth Day ist ein guter Anlass, sich der eigenen Verantwortung noch einmal bewusst zu werden und ganz konkret etwas zu tun“, erklärt Marcus Stahl, Co-Ceo bei den tonies. „Mit Treedom haben wir einen angesehenen Partner an unserer Seite, der schon Millionen von Bäumen gepflanzt hat und damit aktiv dabei hilft, das Klima zu schützen, die Artenvielfalt zu fördern und gleichzeitig Kleinbauern in strukturschwachen Regionen weltweit eine Lebensgrundlage zurückzugeben.“

„Wir freuen uns sehr, dass ein so bekanntes und beliebtes Unternehmen wie die tonies unser Partner wird und sich für den Umweltschutz engagiert. Damit können wir insbesondere Familien, welche tonies vornehmlich kaufen, auf die Wichtigkeit von Bäumen für die Umwelt und für unsere Gesellschaft aufmerksam machen – und gemeinsam den Planeten begrünen“, sagt Jaron Pazi, Country Manager DACH bei Treedom. 

 

Seit der Gründung von Treedom vor über zehn Jahren wurden mehr als 3.000.000 Bäume in Afrika, Lateinamerika, Asien und Europa gepflanzt. Alle Bäume werden von lokalen Kleinbäuerinnen und Kleinbauern auf ihrem eigenen Land gepflanzt, sodass die Communities vor Ort direkt von den ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Vorteilen profitieren. Jeder Baum bei Treedom wird geolokalisiert, fotografiert und hat sein eigenes Profil auf treedom.net. Zwischen dem Earth Day und dem Weltumwelttag (5.6.2022) ruft Treedom dazu auf, auf dieser Seite 10.000 Bäume zu pflanzen. Wird dieses Ziel erreicht, lässt Treedom 10.000 weitere Bäume wachsen – für mehr Sauerstoff, Artenreichtum, Nachhaltigkeit und sozialen Impact.

 

Der internationale Earth Day geht aus einer Bewegung aus den USA hervor, die sich bereits 1970 für mehr Umweltschutz stark gemacht hat. Heute wird er in Deutschland jährlich am 22. April gefeiert und ist für viele Bildungseinrichtungen, Betriebe und Verbände Anlass, etwas für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu tun. Tonies

Spielkartenfabrik Altenburg und Panattoni feiern Spatenstich

| 21.04.2022 | Panattoni, der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, feierte am 20. April 2022 gemeinsam mit der Spielkartenfabrik Altenburg GmbH den Spatenstich des maßgeschneiderten Neubaus in Altenburg, Thüringen. Die Spielkartenfabrik Altenburg ist das älteste bekannte Unternehmen im Bereich der Entwicklung und Produktion von Spielkarten in Europa und Teil des international tätigen Spielkartenherstellers

Cartamundi aus Belgien. Neben Vertreter:innen von ASS Altenburger / Cartamundi, Panattoni und des Generalunternehmens Goldbeck nahmen an der Veranstaltung der Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft des Freistaates Thüringen, Carsten Feller, die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen, vertreten durch Andreas Krey, sowie der Oberbürgermeister der Stadt Altenburg, André Neumann, teil.

 

Die nachhaltige Immobilie entsteht auf einer rund 77.500 m2 großen Brachfläche und verfügt nach Fertigstellung über eine Gesamtnutzfläche von ca. 20.500 m2. Davon sind 17.500 m2 Produktions- und Lagerfläche und ca. 2.700 m2 Büro- und Sozialfläche. Eine umfangreiche technische Gebäudeausstattung ermöglicht es dem ostthüringischen Karten- und Spieleproduzent der traditionellen Spielkarten, sein vielseitiges Produktangebot an Familien-, Lern- und Gesellschaftsspielen auszubauen. Das zukünftige Gebäude wird zur Produktion, Lagerung, Logistik, Verwaltung sowie als repräsentativer Standort für Kunden und Partner genutzt.

 

„Die mit Panattoni erstellte „build-to-suit“-Lösung für unseren neuen Standort schafft uns optimale Voraussetzungen für die Fortsetzung der Erfolgsgeschichte der Entwicklung der Spielkartenfabrik Altenburg. Nicht nur, dass wir damit innovativ an der Verbesserung der Produktionsprozesse und -möglichkeiten arbeiten können, sondern wir schaffen auch für unsere Mitarbeiter:innen ein optimales und nachhaltiges Umfeld. Dies ist ein erklärtes Ziel der Cartamundi Gruppe“, sagt Jürgen Gehr, Vice President Publishing CEE der Cartamundi Group und Geschäftsführer der Spielkartenfabrik Altenburg GmbH.

 

Carsten Feller, Staatssekretär im Thüringer Wirtschaftsministerium, sieht durch die Investition die Wettbewerbsfähigkeit und das weitere Wachstum der Spielkartenfabrik an ihrem Traditionsstandort Altenburg auf Jahre hinaus gesichert. „Die Stadt Altenburg ist für die Entwicklung des Skatspiels im 19. Jahrhundert berühmt. Aus diesen Wurzeln zieht die Region bis heute wirtschaftliche Kraft und touristische Attraktivität. Die neue Fabrik wird dazu beitragen, die Altenburger Position als deutsches Kartenspiel-Zentrum zu behaupten und auszubauen.“ Zudem füge sich der bekannte Karten- und Spieleproduzent als wichtiges Ankerunternehmen in die Gesamtkonzeption der geplanten und auch vom Land unterstützten „Spielewelt Altenburg“ ein.

 

Im Sinne einer ressourcenschonenden und nachhaltigen Entwicklung strebt Panattoni beim Bau eine Zertifizierung nach DGNB-Platin an. Dafür realisiert der Entwickler ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Erreichung des Klima-, Umwelt- und Artenschutzes sowie der sozialen Nachhaltigkeit. Neben der Installation einer Zisterne zur Wassersammlung und Nutzung für WC-Spülungen und Bewässerung sorgen ELadestationen für eine emissionsarme Mobilitätslösung. Außerdem wird die Dachkonstruktion des neuen Gebäudes für eine Photovoltaikanlage vorgerüstet. Die Außenanlagen der Immobilie konzipiert Panattoni mit Boule- und Grillplatz als Wellbeing-Bereiche für die Mitarbeitenden. Ferner sind großzügige Ausgleichsflächen für Baumpflanzungen, Wildblumenwiesen und eine Vielzahl von Bienen- und Nistkästen vorgesehen.

 

„Panattoni entwickelt die Immobilie auf dem LEG-Standort Altenburg-Nordost, der über eine sehr gute Anbindung ins Stadtzentrum, zu den Bundesstraßen B93 und B180 sowie zum Bahnhof Altenburg verfügt“, sagt Andreas Krey, Geschäftsführer der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH. „Es handelt sich um eine militärisch vorgenutzte Konversionsfläche, die wir durch umfassende Entwicklungsmaßnahmen für eine industrielle Nutzung zurückgewonnen haben.“

 

Um die optimale Nutzung des Gesamtgrundstückes für den Neubau sowie potenzielle Erweiterungsmöglichkeiten zu ermöglichen, wurde durch die Stadt der Bebauungsplan geändert, zudem sind die Entwidmung und der Rückbau einer öffentlichen Straße sowie die Umverlegung einer Trinkwasserleitung notwendig.

 

Der Oberbürgermeister der Stadt Altenburg, André Neumann, äußert sich zu dem Projekt wie folgt: „Die Spielkartenfabrik Altenburg GmbH hat einen großen Anteil daran, dass die Stadt Altenburg weithin für die Spielkartenproduktion bekannt ist. Man könnte sagen, die Spielkartenfabrik hat uns gute Karten ausgeteilt und es ist an uns, touristisch daraus für uns einen Stich zu machen. Mit dem Bekenntnis zum Standort Altenburg und dem damit verbundenen Aufbau von Arbeitsplätzen gibt die Spielkartenfabrik Altenburg ein weiteres wichtiges Signal, dass sich Altenburg zu einer Stadt mit Zukunftsperspektiven entwickelt. Mit

der Umsetzung der Vision „Altenburg 2030“ werden wir der Spielkartenfabrik das Signal geben, sich richtig entschieden zu haben.“

 

„In Altenburg entwickeln wir ein umfangreiches Projekt mit großer wirtschaftlicher Bedeutung für das Land Thüringen. Mit dem gemeinsamen Spatenstich unternehmen wir nun einen wichtigen Schritt zur Realisierung des Vorhabens. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die vertrauensvolle und partnerschaftliche Abstimmung und Zusammenarbeit“, kommentiert Fred-Markus Bohne, Managing Partner bei Panattoni. Panattoni

Asmodee kündigt Start von Unbox Now an

| 12.04.2022 | Gütesiegel hilft Freunden und Familien, das perfekte Brettspiel zu finden. Auswahl der besten modernen Brettspiele, um dieses immer beliebter werdende Hobby mit Leichtigkeit zu entdecken.

 

Asmodee, ein weltweit führender Verlag und Vertrieb von Brettspielen, kündigt die Einführung von Unbox Now in Deutschland an. Das Gütesiegel zeichnet eine Auswahl von Asmodees meistverkauften und leicht zugänglichen Brettspiele aus, um Freunden und Familien zu helfen, das richtige Brettspiel für das gemeinsame Spiel zu finden. Unbox Now bündelt in Deutschland elf der besten Asmodee-Spiele. Die Spiele unter dem Siegel haben zusammen über 140 internationale Auszeichnungen erhalten und gehören zu den bekanntesten Titeln im Brettspielsektor. Unbox Now wird weltweit sowohl im physischen als auch im digitalen Handel mit neuem Branding, Websites, speziellen Social-Media-Kanälen, Displays in den Geschäften und vielem mehr eingeführt. All diese Maßnahmen machen Unbox Now Spiele zu einer Attraktion für Einzelhändler und Verbraucher – sie schaffen enorme Cross-Selling-Möglichkeiten und vereinen die meistverkauften Produkte von Asmodee unter einer leicht identifizierbaren Marke.

 

Bei Tausenden von Produkten, aus denen man wählen kann, kann es für Verbraucher, die neu im Bereich der Brettspiele sind, überwältigend sein, zu wissen, welches Spiel das richtige für sie ist. Mit Unbox Now ist diese Frage leicht zu beantworten: Sie wissen, dass ein Unbox Now-Brettspiel das Beste ist, was die Branche zu bieten hat, leicht zu erlernen und zu spielen ist und allen Altersgruppen Spaß macht. Mehr als 214 Millionen Spieler auf der ganzen Welt genießen bereits Spiele, die nun Teil der Unbox Now Auswahl sind. Asmodee vereint sie unter einer Marke, um den Verbrauchern die Produktfindung so einfach wie nie zuvor zu machen. Gleichzeitig plant das Unternehmen, den Einzelhändlern durch eine reichweitenstarke Marketingkampagne, unterstützt durch die Sichtbarkeit in den Geschäften, Cross-Selling-Möglichkeiten zu bieten.

 

Im Rahmen einer umfangreichen Studie fand Asmodee heraus, dass 54 Prozent der Spieler sagen, dass das Erlernen und Erklären von Regeln einen Einfluss darauf haben, wie oft sie Brettspiele spielen. Das Unbox Now-Gütesiegel soll den Spielern die Gewissheit geben, dass – egal welches Spiel sie aus dem Sortiment kaufen – es leicht zu erlernen ist und alles enthält, was sie brauchen, um schnell ein Spiel zu beginnen. Wenn sie ein Unbox Now-Spiel kaufen, können sie sicher sein, dass sie in wenigen Minuten mit der ersten Partie beginnen können. Um es neuen Spielern noch einfacher zu machen, werden sich auf der Website von Unbox Now Anleitungen und Tutorials zum Spielen der Brettspiele der Marke finden.

 

Unbox Now wird außerdem ein Loyalitätsprogramm einführen, das Spieler mit zusätzlichen kostenlosen Inhalten und Online-Features wie Anleitungen, Infografiken und Regelbüchern belohnt. Darüber hinaus ist geplant das die Unbox Now-Spiele in Zukunft einen kostenlosen Zugang zur Board Game Arena enthalten werden, der weltweit führenden Plattform zum Spielen von Brettspielen im Internet. Sobald die Marke etabliert ist wird jedes Spiel mit einer sechsmonatigen BGA-Mitgliedschaft für das jeweilige Spiel geliefert, oder, falls das Spiel noch nicht auf BGA verfügbar ist, mit einer einmonatigen Premium-Mitgliedschaft für alle Inhalte auf der Online-Plattform. Asmodee

EHI-Studie zur Personalentwicklung im Handel

| 07.04.2022 | Das Thema Personalentwicklung steht bei den HR-Verantwortlichen der Branche weit oben auf der Agenda. Im Hinblick auf die allgemeine Arbeitsmarktsituation mit dem anhaltenden Fachkräftemangel ist es wichtig, vorhandenes Personal gezielt zu schulen und im Unternehmen zu halten sowie neue Talente mit entsprechenden Angeboten zu gewinnen. Wie die EHI-Studie „Personalentwicklung im Handel 2022“ zeigt, ist der Bereich für die befragten Unternehmen gegenwärtig von großer Bedeutung. Dies spiegelt sich schon jetzt in den Budgets wider. „Die Budgets für die Personalentwicklung sind in den letzten drei Jahren tendenziell gestiegen und eine deutliche Mehrheit der Personalverantwortlichen geht von einer weiteren Steigerung in den nächsten drei Jahren aus“, erklärt Ulrike Witt, Leiterin Forschungsprojekt Personal. 

 

Steigende Budgets

Insgesamt hat für fast zwei Drittel der befragten Unternehmen (64 Prozent) die Personalentwicklung eine große oder sehr große Bedeutung. 79 Prozent sind der Meinung, dass dieser Bereich in Zukunft nochmals an Relevanz gewinnen wird. Ähnliche Entwicklungen lassen sich auch beim Budget für die Personalentwicklung feststellen. So ist es bei über der Hälfte der Unternehmen (52 Prozent) in den letzten drei Jahren gestiegen. Eine deutliche Mehrheit von 70 Prozent erwartet auch in den kommenden drei Jahren mehr Geld für Personalentwicklung.

  

Qualifikation von Führungskräften im Fokus

Unternehmen investieren in die Personalentwicklung, um alle Positionen mit adäquat qualifiziertem Personal besetzen zu können, Fluktuation zu vermeiden und für zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Wichtigste Ziele sind aus Sicht der HR-Profis vor allem die Sicherung des Fach- und Führungskräftebestandes sowie das Identifizieren und Fördern von Nachwuchskräften. Daher verwundert es nicht, dass für 64 Prozent der Fokus von Personalentwicklungsmaßnahmen im Jahr 2022 auf der Qualifikation von Führungskräften liegt.

 

Als größtes Hindernis bei der Umsetzung von Personalentwicklungsmaßnahmen gilt eine zu hohe Arbeitsauslastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (88 Prozent) und damit verbunden die fehlende Zeit für Fortbildungen. Weitere Gründe sind mangelnde Kapazitäten in der Personalabteilung und mangelnde Unterstützung durch Führungskräfte. EHI

43% der Deutschen glauben an Büroarbeit im Metaverse

| 07.04.2022 | Die Corona-Pandemie hat den Arbeitsmarkt nicht nur durch gestörte Lieferketten und Ressourcenengpässe beeinflusst, auch alternative Arbeitsmodelle wie hybrides Arbeiten oder Homeoffice haben in den vergangenen zwei Jahren an Bedeutung gewonnen. Technologische Innovationen könnten den Fokus weiter in Richtung Heimarbeit verschieben: 43 Prozent der Deutschen glauben, dass sich Büroarbeit zumindest zu kleinen Teilen in Zukunft in das Metaverse verschieben könnte, wie unsere Grafik zeigt.

 

10 Prozent der Teilnehmer:innen an einer gemeinsamen Umfrage von Statista und YouGov gaben an, dass sich Büroarbeit in Zukunft zu großen Teilen in der virtuellen Realität abspielen wird, während knapp ein Drittel der Meinung waren, dass Arbeitnehmer:innen mit Bürojobs zukünftig einen kleinen Teil ihrer Aufgaben im Metaverse erledigen werden. Besonders auffällig: Ein Viertel der Befragten hatte sich zum Zeitpunkt der Umfrage noch keine explizite Meinung zum Thema gebildet, was darauf hindeutet, dass das Metaverse und die dazugehörigen Konzepte noch nicht wirklich hierzulande angekommen sind.

 

Größere Bekanntheit erlangte der Begriff 1992 durch den Science-Fiction-Roman Snow Crash des US-amerikanischen Schriftstellers Neal Stephenson, in dem das Metaverse einen auf virtueller Realität basierenden Nachfolger des Internet bezeichnet. Am 28. Oktober 2021, knapp 30 Jahre später, kündigte Marc Zuckerberg die Umbenennung von Facebook in Meta mit sofortiger Wirkung an und rückte damit die Diskussion um den Begriff und verwandte Konzepte wie web3 ins Rampenlicht. Statista

Deutsche Industriefirmen wollen Abhängigkeit von China verringern

| 31.03.2022 | Fast die Hälfte der deutschen Industriefirmen ist derzeit auf wichtige Vorleistungen aus China angewiesen. Viele wollen diese Abhängigkeit verringern. Das geht aus einer Umfrage des ifo Instituts hervor. „46 Prozent aller Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes geben an, aus China bedeutsame Vorleistungen zu beziehen. Von diesen Unternehmen plant fast jedes zweite, diese Importe aus China in Zukunft zu verringern“, sagt Lisandra Flach, die Leiterin des ifo Zentrums für Außenwirtschaft. 

 

Die Unternehmen wollen damit ihre Bezugsquellen stärker diversifizieren, Kosten und Risiken in der Logistik verringern und sich gegen politische Unsicherheit rüsten. „Die Bestrebungen deutscher Unternehmen könnten durch die deutsche und europäische Handelspolitik wirkungsvoll unterstützt werden“, sagt Flach. „Es wäre wünschenswert, wenn sich die Bundesregierung auf EU-Ebene mit Nachdruck für eine zügige Ratifizierung des Handelsabkommens mit den Mercosur-Staaten und für die Modernisierung des Handelsabkommens mit Mexiko für Deutschland einsetzte. Auch den Verhandlungen der EU über Abkommen mit Australien oder Indien sollte eine hohe politische Bedeutung eingeräumt werden.“ Auf diese Weise könnten europäische Unternehmen schnell einen verbesserten Marktzugang für diese Länder erhalten und somit die Zahl der Bezugsquellen vergrößern. 

 

China nehme als Zulieferer und Absatzmarkt für Deutschland eine wichtige, aber keinesfalls beherrschende Rolle ein. Das zeige sich, wenn man direkte und indirekte Wertschöpfungsverflechtungen berücksichtige, schreibt Flach in einem Aufsatz im ifo Schnelldienst. „Allerdings ist Deutschland bei mehreren spezifischen Industriegütern und Rohstoffen abhängig von China“, sagt Flach. 

 

„Wenn sich Deutschland abrupt von der chinesischen Wirtschaft abkoppelt, würden spezifische und wichtige Lieferketten unterbrochen. Deswegen ist es notwendig, sich verstärkt um Diversifizierung bei kritischen Gütern und Rohstoffen auf europäischer Ebene zu bemühen“, sagt Co-Autor Andreas Baur. „Die EU-Länder sollten mit größtmöglicher Geschlossenheit gegenüber Peking auftreten. Das wird für die Zukunft der Handelsbeziehungen mit China entscheidend sein“, fügt der ifo-Forscher hinzu. ifo Institut

Sesame Workshop engagiert PR-Agentur schoesslers für Zusammenarbeit in Deutschland

| 23.03.2022 | Sesame Workshop, die gemeinnützige Bildungsorganisation aus den USA hinter der populären Sendung „Sesamstraße“, wird ab sofort bei der operativen Steuerung ihrer kommunikativen Tätigkeiten in Deutschland mit der Agentur schoesslers in Berlin und Hamburg zusammenarbeiten. Sesame Workshop ist die gemeinnützige Bildungs- und Medien-Organisation hinter der beliebten Kindersendung „Sesamstraße“ mit den Stars Elmo, Krümelmonster, Ernie und Bert und vielen anderen. Über ihre Sendeformate hinaus realisiert Sesame Workshop Programme zu frühkindlicher Bildung, soziale Initiativen sowie Schulprojekte. Im Fokus stehen Aufklärung und Hilfestellung bei Rassismus, Geschlechtergerechtigkeit, Gesundheit, Traumata. Die Agentur schoesslers wird ab sofort Sesame Workshop in Deutschland kommunikativ positionieren.

 

„Das Anliegen von Sesame Workshop ist es, dass Kinder zu klugen, starken, freundlichen Persönlichkeiten heranwachsen können", sagt Stefan Kastenmüller, General Manager des Sesame Workshop in Europa. „Während wir uns auf das 50. Jubiläumsjahr der „Sesamstraße“ vorbereiten, entwickelt Sesame Workshop kontinuierlich neue Formate und führt neue Charaktere ein, mit denen Kinder zeitgemäß unterhalten und gefördert werden.“

 

Zum Geburtstag der deutschen Sendung, die seit 1973 federführend vom NDR produziert wird, planen Sesame Workshop und der NDR im Januar 2023 eine Festveranstaltung in Hamburg sowie Events in ganz Deutschland.

 

„Es gibt nur wenige Dinge, die einen ein Leben lang begleiten – die Figuren der „Sesamstraße“ gehören für mich persönlich dazu“, sagt Julia Schössler, Geschäftsführende Gesellschafterin von schoesslers. „Als Kind habe ich die bunten Puppen mit ihren individuellen Charakteren in mein Herz geschlossen. Zu sehen, welch immense Anstrengungen Sesame Workshop weltweit für das Wohl der Kleinsten unternimmt, berührt mich als Erwachsene und ich verneige mich davor, wie die Figuren der Sesamstraße auch kritische Themen ansprechen und kindgerecht vermitteln. Die Aktivitäten von Sesame Workshop in Deutschland kommunikativ zu begleiten, ist mir darum eine Herzensangelegenheit.“ Sesame Workshop

Asmodee Deutschland stärkt Management mit erfahrener CFO

| 22.03.2022 | Spezialistin für Transformation und internationales Performance Management Heike Kratzenstein neue Chief Financial Officer beim Essener Experten für Brettspiele. 

 

Seit Februar 2022 gehört Heike Kratzenstein als Chief Financial Officer zum nun kompletten Management von Asmodee Deutschland. Sie bringt umfangreiche Erfahrung als CFO und Direktorin für Performance Management in international erfolgreichen Marken wie Lacoste oder Escada in das Essener Unternehmen. Als Teil des Führungsteams wird sie das starke Wachstum aller im deutschen Markt operierenden Gesellschaften der Asmodee Group strategisch und organisatorisch mitgestalten und für den kompletten Finanzbereich verantwortlich sein.

 

Heike Kratzenstein arbeitet seit 1993 als Finanz- und Controlling-Expertin in verschiedenen Unternehmen der Konsumgüterindustrie. Besonderer Fokus dabei ist die Begleitung von Veränderungsprozessen im Bereich Finance, Organisation von Teams und Prozessen – national wie international. Diese Aspekte sind für Asmodee besonders bedeutend, um die stetig wachsende Internationalisierung der Branche und die Abstimmung mit der Asmodee Group zu steuern. „Asmodee ist eine unglaublich faszinierende Gruppe. Das Spannungsfeld von internationalen Konzernstrukturen versus ausgeprägtem Entrepreneurship in einer kreativen und außergewöhnlichen Branche empfinde ich als sehr spannend“, sagt die Wahl-Münchnerin. „Und nach den ersten 6 Wochen bei Asmodee kann ich sagen, dass ich von der Professionalität der internationalen Teams, der gelebten offenen, wertschätzenden Unternehmenskultur und dem enormen Potential beeindruckt bin. Ich freue mich sehr, zusammen mit großartigen Teams ein neues Kapitel der Erfolgsgeschichte Asmodee zu schreiben.“

 

„Heike bringt nicht nur ihre Expertise in strategischem Controlling und Performance Management mit in unsere Asmodee Familie. Sie ist auch eine Führungspersönlichkeit, die zu 100 Prozent für die Werte unseres Unternehmens steht“, sagt Asmodee Deutschlands Geschäftsführer, Udo Fischer. „Diese Kombination aus Erfahrung in großen und weltweit erfolgreichen Firmen und Soft-Skills in der Personalführung ist genau das, wonach Asmodee Deutschland gesucht hat, um unser dynamisches Wachstum gut zu begleiten. Mit dem jetzt aufgestellten Management-Team sind wir bereit für den nächsten Schritt, gerade auch in einem anspruchsvollen Marktumfeld wie wir es zurzeit erleben.“ Asmodee

Spielkartenfabrik Altenburg GmbH - Jahresrückblick 2021 und Ausblick

| 17.03.2022 | Auch in einem weiteren von Covid-19 geprägten Jahr 2021 konnte die Spielkartenfabrik Altenburg in allen Bereichen weiter wachsen. Die in diesem Jahr in Kraft tretenden strukturellen Änderungen und nicht zuletzt der Neubau sind ein Beweis für dieses Wachstum und die einhergehenden nötigen Änderungen. Der um ca. 12 Mio. Euro gestiegene Umsatz von nun über 56 Mio. Euro ist ein Ausdruck des anhaltenden Aufschwungs in der Spielebranche. Auch die Produktion konnte neue Mengenrekorde verzeichnen. Mit 42 Mio. Kartendecks konnte das Vorjahresergebnis um weitere 2 Mio. Decks übertroffen werden. Für die drei Geschäftsbereiche Handel, Werbung und Verlagsproduktion liefen außerdem 14,3 Mio. Schachtelspiele vom Band. So können nun etwa 330 Mitarbeiter:innen in ein ereignisreiches Jahr 2022 blicken.

 

Neuheiten im Handel 2022

Auch in diesem Jahr steht bei ASS Altenburger die Mixtett-Reihe im Mittelpunkt und wird durch neue Titel erweitert. Neu dazu kommen zwei weitere Titel aus dem Disney-Universum rund um Disney Classics, wie „das Dschungelbuch“ und „Bambi“. Neu daran sind auch die Spielfiguren, die zukünftig zu 100% aus Pappe bestehen und selbst gebastelt werden können. Diese Pappfiguren setzen sich fort in der Erweiterung des magischen Harry Potter-Sortiments. In den beiden neuen Spielen „Zauber-Duell“ und „Haustiersuche“ können Harry, Hermine, Ron und Draco als Spielfiguren genutzt werden. Der nachhaltige Gedanke hält auch Einzug in das Standardsortiment von ASS Altenburger. Eine neu entwickelte Rommé-Verpackung kommt mit 0% Kunststoff aus und bildet ab September den Anfang einer weiter auszubauenden „grünen“ Range.

 

Bicycle®

Auch die im letzten Jahr in der DACH-Region eingeführte Spielkartenmarke Bicycle® wird 2022 im Fokus stehen. Die bunte Smiley-Edition die in geringer Stückzahl exklusiv über den eigenen Online-Shop verkauft wird, bietet hierfür den Auftakt. Mit einem thematisch gestalteten „Back to the Future“-Deck und einer „Shin Lim“-Version vom gleichnamigen Zauberkünstler wurden hier bereits zwei weitere Highlights für die 2. Jahreshälfte angekündigt. Um dem Thema gerecht zu werden, wurde zu Ende Februar eine vollumfängliche Webseite mit Kartentricks, Infos zur Marke und vielem mehr gelauncht.

 

Neuheiten in der Distribution 2022

Lookout-Spiele hat zum 01.01.2022 das Distributionsportfolio von ASS Altenburger verlassen. Über neue Partner und die Umstrukturierung des Fachhandelsprogramms wird zeitnah separat informiert. Das Dominion-Sortiment von Rio Grande Games hingegen wächst in diesem Jahr um eine Neuauflage und eine komplett neue Erweiterung. Im Mai soll die Erweiterung „Seaside“ eine 2. Edition mit überarbeiteten Kartentexten bekommen. Neu dazu kommt die mittlerweile 14. Erweiterung der Reihe mit dem Namen „Verbündete“. 400 neue Karten, Tableaus, Metallmarker und Trenner für die separat erhältliche Sammlerbox erscheinen im April. Unterstützt wird das Thema durch die deutsche Dominion-Liga, bei der Teilnehmende on- und offline Punkte sammeln und Preise gewinnen können. Spielkartenfabrik Altenburg

Von.tz Eventagentur x Pummeleinhorn

| 16.03.2022 | Oft wurden wir gefragt, ob es nicht möglich wäre bei der nächsten Feier, Veranstaltung, Promotionaktion oder Messe einen Superhelden der Glitzerwelt einzuladen...

Nun ist es endlich soweit: Wir sind stolz darauf mit der Von.tz Eventagentur einen starken neuen Partner an unserer Seite präsentieren zu können! Ab sofort können die Walking Acts von Pummeleinhorn, Grummeleinhorn & Zebrasus gebucht werden, um die nächste Veranstaltung zu einem noch unvergesslicheren Ereignis zu machen. Denn sind wir mal ehrlich: Wann hat man schon die Gelegenheit ein waschechtes Glitzerwesen zu treffen?

 

Die Von.tz Eventagentur setzt nun bereits seit 15 Jahren Showformate für Kinder und Familien um, führt verkaufsfördernde Promotions durch und überzeugt mit Lizenz-Großfiguren zum Anfassen. Pummeleinhorn

Wie B2B-Unternehmen sich vor Lieferkettenproblemen schützen können

| 15.03.2022 | Fast jedes Großhandels- und Herstellerunternehmen war im vergangenen Jahr von Beeinträchtigungen entlang der Lieferketten betroffen. Das neue B2BEST Barometer von ECC KÖLN und Creditreform zeigt, dass die große Mehrheit der Großhändler und Hersteller dennoch positiv auf das nächste Jahr blickt und welche Maßnahmen zur Verbesserung der Situation ergriffen werden.

 

Ein Jahr ist es her, als im März 2021 das Containerschiff „Ever Given“ tagelang den Suezkanal blockierte – und damit die ohnehin durch die Coronapandemie angespannte Lage in puncto Logistik und Lieferketten verschärfte. Das neue „B2BEST Barometer“ des ECC KÖLN in Zusammenarbeit mit Creditreform zeigt, dass auch ein Jahr später Großhändler und Hersteller immer noch mit fehlenden Produkten und Materialien (43 %) sowie logistischen Engpässen, sowohl bei Ein- als auch Verkauf (43 %), zu kämpfen haben. Wie können sich Unternehmen in Zukunft besser für solch unvorhersehbare Ereignisse mit enormen Auswirkungen auf ihr Geschäft wappnen?

 

Lieferkettenprobleme in B2B-Unternehmen aller Größen und Branchen

Die Zahlen sprechen für sich: Über 90 Prozent der befragten Unternehmen waren in den letzten zwölf Monaten von Beeinträchtigungen in ihren Lieferketten betroffen und jedes zweite Unternehmen ist es im März 2022 noch immer. Das hat nicht nur enorme Auswirkungen auf die Unternehmen selbst, sondern auch auf die Kundschaft: Fast jedes zweite Unternehmen (47 %) und 66 Prozent der Kund:innen waren und sind von Lieferverzögerungen betroffen. Höhere Frachtkosten (für 38 % der Unternehmen) und steigende Einkaufspreise (für 33 % der Unternehmen) machen sich zudem in Preiserhöhungen im Verkauf für B2B-Kund:innen bemerkbar (47 %). Wie begegnen Unternehmen diesen Beeinträchtigungen?

 

„Die vergangenen Monate der Pandemie als auch die aktuellen geopolitischen Spannungen haben gezeigt, dass preisoptimierte Beschaffungswege in Krisenzeiten anfälliger für Störungen sind, da sich Zulieferer oftmals außerhalb der EU befinden. In Zukunft wird die Relevanz nach einer widerstandsfähigen und nachhaltig ausgerichteten Beschaffungspolitik immer größer und zahlt damit auf eine transparentere Lieferkette ein“, ordnet Christian Kramer, Branchenmanager Groß- und Außenhandel bei Creditreform, die Ergebnisse des B2BEST Barometers ein.

 

Diversifizierung der Lieferketten als Schutz vor Krisen

80 Prozent der befragten Unternehmen planen Maßnahmen gegen Beeinträchtigungen in ihren Lieferketten oder haben diese bereits getroffen, wobei kleinere Unternehmen weniger aktiv gegen die Probleme vorgehen. Insbesondere das Thema Diversifizierung spielt für 78 Prozent der befragten Großhändler und Hersteller eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, eine resiliente Lieferkette zu schaffen. In der Praxis heißt das zum Beispiel: Auf neue und/oder zusätzliche Lieferanten setzen (41 % bereits ergriffen/38 % konkret geplant) sowie die Lieferanten in mehrere Länder verteilen (38 % bereits ergriffen/48 % konkret geplant). Aber auch die Erhöhung der Lagerhaltung sowie größere Bestellmengen sind Maßnahmen, die für Krisenzeiten vorsorgen sollen. Die große Mehrheit der Großhändler und Hersteller (80 %) ist dadurch aktuell positiv gestimmt, dass sich die Lieferkettenproblematik für das eigene Unternehmen innerhalb des nächsten Jahres verbessern wird. Gleichzeitig finden jedoch drei Viertel der Befragten, dass ihr Unternehmen (mehr) Maßnahmen ergreifen muss, um künftige Lieferunterbrechungen zu vermeiden.

 

„Der positive Blick der Großhandelsunternehmen wird durch den Krieg in der Ukraine getrübt. Erneut wird die gesamte Handelsbranche vor eine enorme Herausforderung gestellt, denn Lieferverzögerungen und Preiserhöhungen sind schon jetzt deutlich spürbar. Wir müssen uns jetzt fragen, wie man diesen Problemen entgegentreten kann. In unseren Augen sind größtmögliche Transparenz hin zur Kundschaft und kundenorientierte Lösungen die Gebote der Stunde, um möglichen Unzufriedenheiten frühzeitig zu begegnen“, so Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer IFH KÖLN. EEC KÖLN

Schleich eröffnet deutlich vergrößerte Logistikhalle

| 14.03.2022 | Nach nur 7-monatiger Bauzeit hat die Schleich GmbH heute die umfangreiche Erweiterung des Logistikzentrums in Schwäbisch Gmünd (Gügling) eröffnet. Im zentralen Warehouse für Europa und weltweiten Verteilzentrum für die Schleich Logistik haben nun 10.000 zusätzliche Paletten Platz. Schleich erhöht die Lagerkapazität durch den Ausbau um 70 Prozent. 

 

Der Spielwarenhersteller Schleich kann seit heute seinen Logistikstandort Gügling mit 10.000 zusätzlichen Paletten befüllen. Zur Eröffnung der erweiterten Logistikhalle kamen Oberbürgermeister Richard Arnold, Erster Bürgermeister Christian Baron und Markus Hoffmann, stellvertretende Leitung Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd. Insgesamt können sich nun von Gügling aus 25.000 Paletten mit rund 600 verschiedenen Artikeln zur weltweiten Distribution in 60 Länder in Europa, USA und Asien auf den Weg machen.

 

„Aufgrund des großen Wachstums der letzten Jahre war es notwendig, die Kapazitäten unseres Logistikzentrums deutlich zu erhöhen“, sagt Schleich CEO Dirk Engehausen. „Die große Investition an unserem Firmenstandort ist eine wichtige Grundlage für unsere ambitionierten Wachstumspläne in den kommenden Jahren.“ 

 

Die Erweiterung der Logistikhalle wird mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben, ebenso wie der bereits bestehende Hallenteil. Der Umwelt zuliebe sind 50 Prozent der Dachfläche begrünt und die anderen 50 Prozent mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Schleich

Das Handels- und Werbemittelgeschäft unter der Marke ASS Altenburger firmiert neu als Cartamundi Deutschland GmbH

| 11.03.2022 | Der Spielkartenmarkt hat sich in den letzten Jahren dynamisch entwickelt und die Bedeutung von Marken und deren Positionierung am Markt nimmt stetig zu. Seit fast 20 Jahren gehört die Spielkartenfabrik Altenburg GmbH zur Cartamundi-Gruppe, die sich nun entschieden hat, ihr Geschäftsmodell an diese Marktentwicklung anzupassen und die bisherigen Unternehmensbereiche in selbständig operierende Unternehmen zu überführen. Mit diesem Schritt soll es möglich gemacht werden, eigene lokale wie auch globale Marken stärker entwickeln und positionieren zu können und damit mehr Wachstum zu ermöglichen.

 

Das Handels- und Werbemittelgeschäft unter der Marke ASS Altenburger firmiert neu als Cartamundi Deutschland GmbH

Innerhalb des Handels- und Werbemittelgeschäfts werden eigene Spielkartenprodukte unter der Marke ASS Altenburger entwickelt und im stationären sowie Onlinehandel in Deutschland und Österreich angeboten. Für Industrie- und Werbekunden werden kundenindividuelle Anpassungen angeboten, aber auch komplette Neuentwicklungen sind Bestandteil des Programms.

 

Seit Beginn dieses Jahres wird das Handels- und Werbemittelgeschäft der Spielkartenfabrik Altenburg nun von der Cartamundi Deutschland GmbH betrieben. Diese verfolgt das Ziel künftig noch fokussierter die Marktposition im Bereich Spielkarten und Brettspiele auszubauen und unter der Marke ASS Altenburger noch mehr innovative und qualitativ hochwertige Artikel anbieten zu können. Auch weitere eigene Marken der Cartamundi-Gruppe werden langfristig aufgebaut. Dazu zählt u.a. Bicycle ® als seit 1885 führende Spielkartenmarke der USA mit großem Vertrauen speziell bei Magiern und Kartenspezialisten. Bicycle ®-Karten gingen bereits durch die Hände von Copperfield und Blaine wie auch von aktuellen Stars wie Shin Lim oder John Stessel.

 

Für die 2. Jahreshälfte 2022 ist für das Unternehmen eine nochmalige Namensänderung in ASS Altenburger Germany GmbH geplant, um die starke Marke dann auch langfristig im Namen des Unternehmens zu verankern.

 

Der Bereich Publishing/Produktion verbleibt bei der Spielkartenfabrik Altenburg GmbH

Für Verlage und Spieleentwickler bietet das Unternehmen die Fertigung von Produkten und Komplettspielen gemäß höchster Qualitätsstandards an. Beratung hinsichtlich kostenoptimierter Fertigung, des Einsatzes von nachhaltigen Materialien sowie diverser logistischer Dienstleistungen sind hier integraler Bestandteil des Gesamtangebotes. Der Produktionsbereich wird auch in Zukunft weiterhin von der Spielkartenfabrik Altenburg GmbH betrieben, die im Jahresverlauf 2022 in Cartamundi Germany GmbH umfirmieren wird.

 

Mit der Trennung der Geschäftsbereiche verfolgt die Cartamundi Gruppe das Ziel, die Fertigungsstandorte weltweit weiter zu spezialisieren und damit einhergehend Prozesse und Systeme stetig weiter zu entwickeln. Diese breite und verlässliche Angebotspalette nutzt natürlich auch weiterhin die Cartamundi Deutschland GmbH für die Mehrzahl der ASS Altenburger Karten- und Spieleprodukte. Spielkartenfabrik Altenburg

Panattoni entwickelt neuen Standort für Spielkartenfabrik Altenburg GmbH in Thüringen

| 11.03.2022 | Panattoni, der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, realisiert einen maßgeschneiderten Neubau für die Spielkartenfabrik Altenburg GmbH in Altenburg, Thüringen. Die Spielkartenfabrik Altenburg ist das älteste bekannte Unternehmen im Bereich der Entwicklung und Produktion von Spielkarten in Europa und Teil des international tätigen Spielkartenherstellers Cartamundi aus Belgien. Mit dem Neubau entsteht eine moderne Arbeitsstätte für die Mitarbeitenden, der weiteres Wachstum und neue Arbeitsplätze für die Region schafft. Die Spielkartenfabrik sichert sich durch den Neubau ihren traditionsreichen Standort in Altenburg und bekennt sich zur Stadt sowie ihrer Geschichte.

 

„Wir haben mit Panattoni einen erfahrenen Projektentwickler an unserer Seite, der unsere produktionsbedingten Anforderungen bei der Gebäudeentwicklung kompetent plante und realisiert und somit einen modernen Arbeitsplatz für unsere Mitarbeitenden schafft. Der Neubau ermöglicht es uns, weiter zu wachsen und neue Arbeitsplätze zu schaffen, ohne dass wir unseren Traditionsstandort aufgeben müssen“, sagt Jürgen Gehr, Vice President Publishing CEE der Cartamundi Group und Geschäftsführer der Spielkartenfabrik Altenburg GmbH.

 

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee sieht durch die Investition die Wettbewerbsfähigkeit und das weitere Wachstum der Spielkartenfabrik an ihrem Traditionsstandort Altenburg auf Jahre hinaus gesichert. Zudem füge sich der bekannte Ostthüringer Karten- und Spieleproduzent als wichtiges Ankerunternehmen in die Gesamtkonzeption der geplanten und auch vom Land unterstützten „Spielewelt Altenburg“ ein. „Die Stadt Altenburg ist für die Entwicklung des Skatspiels im 19. Jahrhundert berühmt. Aus diesen Wurzeln zieht die Region bis heute wirtschaftliche Kraft und touristische Attraktivität. Die Erweiterung der Spielkartenfabrik gibt dieser Entwicklung zusätzlichen Rückenwind.“

 

Das zukünftige Gebäude wird auf einer Brachfläche von rund 77.500 m2 entwickelt und verfügt nach Fertigstellung über ca. 17.500 m2 Produktions- und Lagerfläche sowie ca. 2.700 m2 Büro- und Sozialfläche. Die großzügigen Außenflächen werden unter anderem für PKW- und LKW-Stellplätze sowie als Ausgleichsmaßnahmen genutzt.

 

Die umfangreiche technische Gebäudeausstattung erfüllt durch Absauganlagen, die Regulierung von Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit sowie Abwärme die hohen Anforderungen der sensiblen Papierverarbeitung. Damit wird dem Mieter die Produktion der traditionellen Spielkarten und seines umfangreichen Produktangebotes an Familien-, Lern- und Gesellschaftsspielen ermöglicht, hinzu kommt die Nutzung zur Lagerung, Logistik, Verwaltung sowie als repräsentativer Standort für Kunden und Partner.

 

Panattoni strebt bei der Immobilienentwicklung eine Platinzertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) an und realisiert dafür ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Erreichung des Klima-, Umwelt- und Artenschutzes sowie der sozialen Nachhaltigkeit. Spielkartenfabrik Altenburg

Gleichstellung von Frauen in der deutschen Wirtschaft tritt auf der Stelle

| 08.03.2022 | Deutschland hat in den letzten Jahren kaum Fortschritte in der Gleichstellung von Frauen im Wirtschaftsleben gemacht. Dies zeigt eine neue ifo-Auswertung verschiedener Datenquellen anlässlich des Weltfrauentags. „Da Frauen in anderen Ländern stärker aufgeholt haben, ist Deutschland beim Thema Gleichstellung im internationalen Vergleich sogar zurückgefallen“, sagt ifo-Forscherin Britta Rude. Dies liegt vor allem an der hohen Lohnungleichheit und dem geringen Anteil von Frauen in Führungspositionen.

 

In Deutschland verdienen Frauen im Schnitt nach wie vor weniger als Männer. Der Lohnunterschied bei Vollzeitbeschäftigten lag 2019 bei 13,9 Prozent. Damit ist die Lücke in den letzten 20 Jahren zwar kleiner geworden, liegt jedoch noch immer über dem Durschnitt der Industrieländer (12,5 Prozent). Noch höher sei die Lücke unter den Selbstständigen. Hier verdienen Frauen durchschnittlich ein Viertel weniger als Männer. 

 

Unter den Führungspositionen in der Wirtschaft stagniert der Frauenanteil seit 2008 auf etwa einem Viertel. Immerhin – in der zweiten Führungsebene ist der Frauenanteil leicht gestiegen von gut einem Drittel im Jahr 2008 auf 40 Prozent. Bei den Unternehmensgründungen ist der Anteil von Frauen gering. Nur knapp ein Drittel von Gründungen gehen auf Frauen zurück, ein Wert, der seit 2007 stagniert. Zusätzlich waren 2017 gerade einmal 7 Prozent aller Erfinder*innen weiblich. Deutschland sei hier eines der Schlusslichter im Vergleich der Industrieländer.

 

Die Arbeitsmarktbeteiligung von Frauen ist in den letzten Jahrzehnten leicht gestiegen von 49 Prozent im Jahr 1999 auf 56,8 Prozent in 2020. Damit liegt Deutschland nur knapp über dem Durchschnitt der Industrieländer (51,2 Prozent). „Knapp 6 von 10 Frauen in Deutschland arbeiten in Teilzeit, verglichen mit knapp 3 von 10 Männern. Die Teilzeitquote von Frauen ist in Deutschland damit eine der höchsten weltweit“, sagt Rude. Hier habe sich in den letzten Jahren nur wenig verändert. 2010 arbeiteten 55,5 Prozent der Frauen in Teilzeit.

 

Im jährlich erhobenen Global Gender Gap Report des Weltwirtschaftsforums lag Deutschland 2021 auf Rang 11 von insgesamt 156 Ländern. Im Jahr 2006 rangierte Deutschland noch auf Platz 6. Beim Teilaspekt „Wirtschaftliche Entwicklung und Chancen“ findet sich Deutschland auf Platz 62 wieder, nach Platz 32 im Jahr 2006. ifo Institut

Ty Warner spendet 100% des Verkaufserlöses aus Beanie Babies für Kinder in der Ukraine

| 03.03.2022 | Aufgrund der dramatischen Situation in der Ukraine hat sich der Amerikaner Ty Warner, Inhaber des größten Kuscheltierherstellers weltweit, entschieden Kinder und Familien im Krisengebiet mit einer schnellen Spendenaktion zu unterstützen. Alle Gewinne, die im März aus dem Verkauf der Ty-Kuscheltierserie Beanie Babies weltweit entstehen, gehen zu 100 Prozent an die Hilfsorganisation „Save the Children“, die in der Ukraine Notfallhilfe leistet und betroffene Familien im Land bzw. in der Krisenregion unterstützt. 

 

Sein jüngstes Engagement für die Ukraine begründet CEO Ty Warner mit eindringlichen Worten: „Die Ereignisse in der Ukraine erschüttern mich zutiefst. Kaum vorstellbar, was die Kinder dort gerade durchmachen! Daher fühle ich mich verpflichtet zu helfen.“

 

„Save the Children ist Ty Inc sowie Herrn Warner unglaublich dankbar für die Unterstützung während dieser Krise in der Ukraine,“ sagte Luciana Bonifacio, Entwicklungsvorständin bei Save the Children. „Diese Zusammenarbeit wird helfen, Kinder vor Schaden zu schützen und dazu beitragen, die dringenden Bedürfnisse von Kindern und ihren Familien zu decken, die in der Ukraine und der Region in großer Gefahr sind.“ 

 

Auch Beanie Babies in Europa und der DACH-Region helfen Kindern in der Ukraine

Den europäischen Vertrieb der Ty Kuscheltiere verantworten die in Großbritannien und Deutschland angesiedelten Unternehmen Ty UK Ltd sowie die Ty Deutschland GmbH. Als europäische Vertriebstöchter der Ty Inc wird so ebenfalls jeder Cent direkt an Save the Children gespendet. Wer aktuell Ty Produkte ordert, unterstützt somit die Spendenaktion aktiv. Die kleinen, niedlichen und extra-flauschigen Beanie Babies schenken so gerade in diesen sorgenvollen Zeiten Trost und Geborgenheit – hier und in der Krisenregion.

 

Ty Warner ist nicht nur CEO und Gründer von Ty Inc, dem weltweit größten Plüschtierhersteller, sondern auch Eigentümer diverser Luxushotels rund um den Globus. Schon in der Vergangenheit hat sich der Philanthrop in vielfältiger Weise karitativ engagiert und bereits mehr als 300 Millionen US-Dollar für wohltätige Zwecke gespendet. So etwa zuletzt an Organisationen, die sich für die Belange von Autisten oder den Kampf gegen COVID-19 einsetzen. ty

Gamegenic und Tolarian Community College geben kreative Partnerschaft bekannt

| 03.03.2022 | Gamegenic, das Unternehmen verantwortlich für innovatives, hochwertiges Spielezubehör und Teil der Asmodee-Gruppe, ist stolz darauf, eine kreative Partnerschaft mit Tolarian Community College bekannt zu geben. Im Mittelpunkt der Partnerschaft steht die allererste Kickstarter-Kampagne von „The Professor“ für eine brandneue und einzigartige Deckbox.

 

Mit fast 700.000 Abonnenten ist der YouTube-Kanal Tolarian Community College der größte Influencer für Magic: The Gathering und Pokémon, um nur einige zu nennen, und bietet seit fast einem Jahrzehnt ausführliche Berichte und Einblicke. „The Professor“ von Tolarian Community College sagte: “Nach acht Jahren, in denen ich auf meinem YouTube-Kanal Tolarian Community College Magic: The Gathering-Produkte und -Zubehör rezensiert habe, ist es nun an der Zeit, meine eigene Deckbox ins Spiel zu bringen, die Box meiner Träume. Ich spüre das Vertrauen, das meine Fans in mich hegen, und kann daher nur das Allerbeste abliefern. Deshalb war ich sehr sorgsam in der Wahl des besten Partners für dieses Vorhaben.“

 

Adrian Alonso, Head of Gamegenic: “‘The Professor‘ ist für seine hohen Standards und Erwartungen an Gaming-Zubehör bekannt und hat immer einen kritischen Blick auf das, was er vor sich hat. Das deckt sich perfekt mit unserer eigenen Philosophie, unserer Liebe zum Detail, um immer neue, innovative und hochwertige Lösungen für Gamer auf der ganzen Welt zu entwickeln.” Ferner sagte er: “Es kommt nicht jeden Tag vor, dass man ein Produkt für einen solchen Eckpfeiler

der TCG-Community wie ‚The Professor‘ entwickeln darf. Wir waren sehr aufgeregt und stolz, als er das erste Mal mit diesem Projekt an uns herantrat und uns regelrecht herausforderte, etwas zu entwickeln, das allen seinen Bedürfnissen und Ansprüchen gerecht wird.”

 

Die Kickstarter-Kampagne wird am 15. März 2022 starten und am 14. April enden. „The Professor“ hat sichergestellt, dass die Community während der gesamten Kampagne mittels verschiedener Abstimmungen einbezogen wird und dass es zahlreiche Social Goals und Stretch Goals gibt, die viele Überraschungen für Fans und Unterstützer bereithalten. Gamegenic

RTL Deutschland baut Charity-Aktivitäten weiter aus

Wolfram Kons Foto: RTL Deutschland / Stefan Gregorowius
Wolfram Kons Foto: RTL Deutschland / Stefan Gregorowius

| 01.03.2022 | In gesellschaftlich und weltpolitisch herausfordernden Zeiten will RTL sein gemeinnütziges Engagement langfristig verstärken. Verantwortet wird der Ausbau der Aktivitäten, die in der DZI-zertifizierten „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ gebündelt werden, vom langjährigen Gesamtleiter Charity und RTL-Moderator Wolfram Kons. Neben dem jährlich stattfindenden RTL-Spendenmarathon, den der Journalist leitet und moderiert, wird Kons künftig auch unterjährig regelmäßig und crossmedial vernetzt auf allen Plattformen von RTL Deutschland über die wachsende Bedeutung von nachhaltigem gesellschaftlichen Engagement und die Aktivitäten der RTL-Stiftung berichten. Im Zuge dessen wird Kons, der auch Vorstand der Stiftung RTL ist, die Moderation des tagesaktuellen Morgenmagazins „Guten Morgen Deutschland“ ruhen lassen. Unverändert wird er den RTL-Spendenmarathon und das Kunst-Magazin „ntv Inside Art“ moderieren.  

 

Stephan Schäfer, Vorstandsvorsitzender „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ und Co-CEO RTL Deutschland: „Wir bauen bei RTL Deutschland unser soziales Engagement deutlich aus und werden es künftig verstärkt auch unterjährig crossmedial über unsere Mediengattungen orchestrieren. Ich freue mich sehr, dass Wolfram Kons dafür die strategische Gesamtverantwortung übernimmt. Er ist die treibende Kraft und das Gesicht der Stiftung RTL und unserer Charity-Aktivitäten. Das sehen wir gerade auch wieder beim Krieg in der Ukraine.“

 

Wolfram Kons hält mit 31 Jahren Moderation am Morgen einen im deutschen Fernsehen einzigartigen Rekord. Als Moderator und Erfinder der Kunstsendung „ntv Inside Art“ feiert Kons in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum und wird auch künftig Kunststars wie Gerhard Richter oder Julian Schnabel hautnah mit der Kamera begleiten. 

 

Wolfram Kons: „Die Hilfe für Kinder in Deutschland und der Welt war und ist eine absolute Herzensangelegenheit für mich. Es macht mich stolz, dass wir dieses Engagement nun weiter ausbauen. Denn unser ganzjähriger Einsatz für bedürftige Kinder geht weit über die 24 Stunden des jährlichen RTL-Spendenmarathons hinaus. Es ist mein größter Wunsch, dass wir künftig noch mehr Kindern helfen können, die dringend Unterstützung brauchen. Nie waren Solidarität und Zusammenhalt wichtiger als heute – allein in der Ukraine geht es aktuell für rund 7,5 Millionen Kinder und ihre Familien um Leben und Tod. Gleichzeitig lasse ich die Moderation unseres RTL-Morgenmagazins ruhen. Ich bin zutiefst dankbar für mehr als 30 erfüllende und spannende Jahre mit einem fantastischen Team von Frühaufstehern. Ich freue mich jetzt sehr auf die neuen, erweiterten Aufgaben und ehrlich gesagt auch darauf, mal ein bisschen länger schlafen zu können.“  

 

Wolfram Kons engagiert sich seit 1996 für Not leidende Kinder. Für sein Engagement wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Verdienstorden des Landes NRW. Er ist Gesamtleiter RTL Charity und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ In diesem Jahr wird er den RTL- Spendenmarathon, die längste Charity-Sendung im deutschen Fernsehen, zum 27. Mal moderieren. 2021 gab es mit 23,4 Millionen Euro Spenden einen neuen Rekord. Insgesamt hat die Stiftung RTL bereits mehr als 222 Millionen Euro an Spendengeldern eingesammelt und hunderte Kinderhilfsprojekte nachhaltig gefördert. Vergangene Woche startete eine große Hilfsaktion für die Ukraine. RTL

Keine Produkte von PLAYMOBIL und LECHUZA mehr für Russland

 

 

| 01.03.2022 | Die Horst Brandstätter Group sieht die Entwicklung in der Ukraine mit großer Sorge und hat sich entschlossen, ab sofort keine Produkte der beiden Unternehmensmarken PLAYMOBIL und LECHUZA mehr nach Russland zu liefern. Für das Jahr 2022 hatte die Horst Brandstätter Group in Russland für beide Unternehmen einen Umsatz von rund 10 Millionen Euro eingeplant. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die gesamte Führung des Unternehmens wollen damit ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine setzen. „Wir sind fassungslos und bestürzt über den Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine. Unser Mitgefühl gilt den vielen Menschen, die vor Ort akut in Lebensgefahr sind oder ihre Heimat zu Hunderttausenden verlassen“, sagte Steffen Höpfner, CEO des Unternehmens. Eigene Mitarbeiter hat die Horst Brandstätter Group weder in der Ukraine noch in Russland. Horst Brandstätter Group

Michaela Kitza - SMART Toys and Games erhält Verstärkung im Vertrieb

| 23.02.2022 | SMART Toys and Games, Hersteller von Denk- und Logikspielen sowie Magnetbaukästen, ist auf Expansionskurs. Michaela Kitza verstärkt ab sofort das Vertriebsteam und übernimmt die Gebietsleitung Mitte. Markus Becker, Geschäftsführer der SMART Toys and Games GmbH, baut sein Team in Ratingen weiter auf. 

 

SMART auf Expansionskurs

Die deutsche Niederlassung des belgischen Herstellers von Denk- und Logikspielen sowie Magnetbaukästen zählt mittlerweile 7 Mitarbeiter am Standort Ratingen. Außerdem vertreibt das Unternehmen abgesehen von seinen eigenen erfolgreichen Produktlinien SmartGames, GeoSmart, SmartMax und Happy Cube, auch Produkte von Gigamic und Smartivity. Weiterhin besteht seit Sommer letzten Jahres eine Vertriebskooperation mit dem LINGEN Verlag.

 

Neue Mitarbeiterin im Vertriebsteam

Michaela Kitza bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung mit: Sie war unter anderem als regionale Key Account Managerin bei Hasbro und EPOCH tätig, später als Account Managerin bei Zapf und Moose Toys. „Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung einer branchenerfahrenen Mitarbeiterin, die das nötige Knowhow mitbringt, um das Gebiet Mitte weiter zu stärken“, sagt Markus Becker. Michaela Kitza übernimmt die Gebietsleitung Mitte (PLZ 34 – 39, 60 – 61, 65, 01 – 09, 98 + 99). Das Außendienstteam besteht weiterhin aus Jennifer Gries für das Gebiet West, Christian Röhrdanz hat die Gebietsleitung Nord und Ulrike Schmittschmitt die Gebietsleitung Süddeutschland inne. Daniel Reetz wechselt nach sechs Jahren aus persönlichen Gründen in den Innendienst. SMART Toys and Games

Revell verabschiedet Detlef Lorse in den Ruhestand

| 21.02.2022 | Detlef Lorse, Director Innovationen, Business Development & Sustainability bei der Revell GmbH verlässt das Unternehmen mit Ende Februar 2022, um in seinen geplanten, vorzeitigen Ruhestand zu gehen.

 

Detlef Lorse startete seine Karriere 1985 im Einzelhandel bzw. bei den Warenhäusern Hertie und Karstadt sowie der Metro AG. 1995 ging er in den Einkaufsbereich, wobei Spielwaren zu seinem besonderen Steckpferd wurden. 2013 erfolgte schließlich der Wechsel von der Handels- auf die Lieferantenseite, indem er die Position des VP Operations bei der Revell GmbH antrat.

 

In den letzten 9 Jahren hat Detlef Lorse als echter Spielwarenexperte einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Weiterentwicklung von Produktion, Beschaffung und Logistik des Unternehmens geleistet. Besondere Anliegen waren ihm immer das Aufspüren von neuen Trends, das Beschaffen von Produktneuheiten und die Sicherstellung der Produktqualität.

 

„Detlef hat sich sichtbar in der Spielwarenbranche zu Hause gefühlt und seine Arbeit für und mit Revell war ihm eine Herzensangelegenheit - dafür sagen wir ganz herzlich DANKE!“ kommentiert Stefan Krings, CEO Carrera Revell Group. „Wir wünschen Detlef, dass er die kommende Zeit mit Familie, Freunden und seinen Hobbies Motorrad fahren, Reisen sowie sozialem Engagement genießt.“ Revell

Boxine GmbH wird zu tonies GmbH - tonies SE benennt seine Gruppengesellschaften um in „tonies“

| 21.02.2022 | Die tonies SE hat heute die Umbenennung seiner Gruppengesellschaften in „tonies“ bekannt gegeben. Dies betrifft auch die Boxine GmbH, Erfinder und Hersteller von tonies®, dem innovativen und preisgekrönten Audiosystem für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren. Ab dem 28. Februar 2022 wird das Unternehmen unter dem neuen Namen tonies GmbH firmieren. Die internationalen Gesellschaften in den USA, UK und Frankreich werden in einem zweiten Schritt in tonies US Inc., tonies UK Ltd. und tonies France SAS umbenannt. Diese Änderungen sind für den 31. März 2022 geplant. Durch die Zusammenführung der Firmennamen wird ein weltweit einheitliches Auftreten des Unternehmens sichergestellt und die international bekannte

Lovebrand tonies® stärker in den Vordergrund gestellt. Die Änderungen betreffen dabei nur den

Unternehmensnamen sowie die Geschäftsanschrift der deutschen Gesellschaft. Die

Unternehmensstruktur bleibt unverändert, die tonies SE bleibt als Muttergesellschaft an der Börse gelistet.

 

Marcus Stahl, Gründer und Co-CEO „Als wir die Boxine GmbH 2016 gegründet haben, konnten wir von dem jetzigen Erfolg nur träumen. Die Marke tonies® ist mittlerweile weit über die Grenzen Deutschlands bekannt, so dass die Firmenumbenennung in tonies nur der nächste logische Schritt ist. Durch die Zusammenführung der Firmennamen werden wir mit unserem starken Markennamen international einheitlich auftreten. Dies wird uns bei unserem weiteren internationalen Wachstum helfen.“

 

Seit dem Jahr 2018 ist tonies® neben Deutschland, Österreich und der Schweiz auch in UK und Irland vertreten. Im Herbst 2020 gelang nach nur einjähriger Vorbereitung der Markteintritt in die USA. Im Herbst 2021 folgte in Europa Frankreich, weitere internationale Markteintritte sind bereits geplant. tonies

Ich bin eine Werbung. Klick mich an.