Der TOYS & GAMES Report - das Fachmagazin für Toys, Games und Familie

Unternehmen

Positive Bilanz für 2019 - Schmidt Spiele steigert seinen Jahresumsatz

Umsatzsteigerungen in den Bereichen Spiele und Puzzles – Schmidt Spiele® zieht positive Bilanz für 2019. Rund 45 Millionen Euro Jahresumsatz erzielte der Berliner Verlag und damit eine Steigerung von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Am stärksten wuchs Schmidt Spiele® mit Erwachsenen- und Kinder Puzzles – ein Plus von 35 Prozent. Dahinter folgen Spiele, die 13 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr erzielten.

 

Beliebte Klassiker und kreative Neuheiten – Schmidt Spiele® überzeugt bei Spielen

Sowohl mit Spieleneuheiten als auch mit Klassikern überzeugte Schmidt Spiele® in 2019. So feierte der Berliner Verlag „30 Jahre Ligretto“ – ein Spiel, das eine ganze Generation in den unterschiedlichsten Lebensphasen begleitet und zum Jubiläum mit neuem Layout hervorstach. Gleichzeitig vertiefte Schmidt Spiele® das Angebot für Kennerspiele. Nachdem der Verlag in 2018 mit „Die Quacksalber von Quedlinburg“ bereits den begehrten Jurypreis „Kennerspiel des Jahres 2018“ gewann, überzeugte er anspruchsvolle Spieler in 2019 mit der Neuheit „Die Tavernen im Tiefen Thal“. Das Spiel sicherte sich den 2. Platz beim „Deutschen Spielepreis 2019“ sowie den „Graf Ludo“-Preis für die schönste Familienspielgrafik.

 

Lizenzthemen als wichtige Bereiche für Plüsch, Puzzles und Spiele

Wie in den Vorjahren ist Schmidt Spiele® mit den „Sorgenfressern“ bei den Lizenzthemen für Plüsch weiterhin eine der stärksten Marken auf dem deutschen Markt. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit DreamWorks für Plüschfiguren beliebter Filmcharaktere sowie Spielen zu 50 Jahre „Die kleine Raupe Nimmersatt®“ und „Benjamin Blümchen®“ wird das Thema Lizenzen sowohl im Bereich Plüsch als auch für Kinderspiele in 2020 weiter ausgebaut. Mit Produkten rund um die Minions, zur anstehenden Amazon Prime Serie Bibi und Tina, sowie den frechen Heinzels – die ab Ende Januar im Kino zu sehen sind – bringt Schmidt Spiele® die Welten der Helden ins Kinder- und Wohnzimmer. Auch bei den Puzzlemotiven setzt Schmidt Spiele® neben Fotografien und Illustrationen auf bekannte Lizenzthemen. Daneben wird der Verlag in 2020 mit JIXELZ® eine farbenfrohe und kreativ-gestalterische Welt nach Europa bringen.

 

„Das angestrebte Wachstum für die Bereiche Spiele und Puzzles konnten wir erfolgreich erreichen – und liegen mit unserer Umsatzsteigerung sogar über dem guten Branchenniveau. Auch für den Bereich Holzspielzeug, den wir seit 2017 mit der Marke Selecta® bedienen, zeigen wir uns zufrieden und werden uns hier immer stärker am Markt positionieren“, so Axel Kaldenhoven, Geschäftsführer Schmidt Spiele GmbH. Schmidt Spiele

Maus und Fuchs passen nicht zusammen

Augenscheinlich um nicht weiter mit dem ultra-konservativen TV Sender Fox News in Verbindung gebracht zu werden, streicht Disney bei zwei seiner Filmstudios das "Fox“. Das traditionsreiche Studio "20th Century Fox“ wird künftig unter „20th Century Studios” firmieren. "Fox Searchlight” wird zu "Searchlight Pictures”. Bis vor kurzem gehörten beide Sender noch zum Imperium von Medienmogul und Trump-Klappeur Rupert Murdoch. Disney hatte im März 2019 einen Großteil seiner 21st Century Gruppe für mehr als 70 Millarden USD übernommen. Disney, vor allem bekannt für seinen familienfreundlichen Content, möchte so offenbar dem berüchtigt einseitigen Image von Fox News entkommen. Vorwürfe über sexuellen Missbruch und entsprechende Presse dazu, taten ganz sicher ihr übriges. Ph

Disney+ kommt früher

Bereits am 24. März startet der Streamingdienst in Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, Irland, Frankreich, Spanien und Italien. Ph

Aus für Giochi Preziosi in Deutschland

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Das mögen sich die Verantwortlichen wohl in diesem Falle gedacht haben. Seit Jahren dümpelt das Unternehmen nun schon vor sich hin und versucht den Anschluss zu finden. Oft glücklose Geschäftsführer, Fluktuation, externe Vertriebsstrukturen und Produkte, die nicht mehr den Geschmack des Handels trafen. So war es wohl die immer schlechter werdende Distribution, die schliesslich den Ausschlag für diese Entscheidung gab. Spätetestens am 31. März 2020 ist Schluss mit Gicochi Preziosi in Deutschland. Verbleibende deutsche und österreichische Kunden werden wohl direkt über Italien bedient werden. Ph

Bauer - Neue Mitarbeiter im Vertrieb

Die Heinrich Bauer GmbH & Co. KG erweitert das eigene Vertriebsportfolio um zwei neue Mitarbeiter in der Junior Sales Account Manager Funktion: Elias da Silva, der zum Oktober 2019 bei dem Unternehmen eingestiegen ist, sammelte bereits durch sein Bachelor Studium, mehrjähriger beruflicher Tätigkeit und diversen Auslandsaufenthalten ausgiebige Erfahrung in der Wirtschaft. An seiner Seite ist seit Anfang diesen Jahres Johannes Heinlein tätig. Er kann bereits durch seine Stationen bei BRIO und Epoch Traumwiesen GmbH, auf jahrelange Erfahrung in der Spielwarenbrache zurückblicken. Gemeinsam widmen sich die beiden den Sales-Tätigkeiten in Deutschland und sind fest im Vertrieb des Unternehmens integriert. Bauer

Bauer - Neuer Vertriebspartner für Österreich

Seit Anfang diesen Jahres ist die Berg Toy Handelsagentur GmbH & Co. der neue Vertriebspartner für den Nürnberger Spielwarenhersteller Heinrich Bauer GmbH & Co. KG in Österreich. Die Wiener Firma Berg Toy übernimmt die Distribution aller Bauer-Marken sowie den Vertrieb von Maisto, Bburago, BB Junior und Rescue Runts. Bauer

Siggi Höcht - VEDES Boss spielt undercover

Getarnt als Kandidat einer fiktiven TV-Show namens „Zwei Beginner – ein Gewinner“ Deutschlands erster (J)O(b)lympiade lernte VEDES Vorstand Achim Weniger (55) „seine“ Spielwarenbranche von einer anderen Seite kennen. Am Montag, den 3. Februar 2020, können Kunden, Handels-, Industrie- und Geschäfts-partner sowie Freunde und Wegbegleiter seine Erfahrungen als TV-Show-Kandidat Siggi Höcht in der Real Life Doku „Undercover Boss“ um 20.15 Uhr auf RTL miterleben.

 

VEDES wurde 1904 als klassische Einkaufsgenossenschaft von 14 Spielwarenfachhänd-lern in Leipzig gegründet. Heute erzielt das Handelsunternehmen in den rund 900 ange-schlossenen Fachgeschäften mit ca. 12.000 Mitarbeitern einen Thekenumsatz von 635 Millionen Euro pro Jahr. Über den Großhandel werden zusätzlich rund 7.000 Geschäfte in ganz Europa beliefert.

 

Achim Weniger kann bei der VEDES auf eine Bilderbuchkarriere zurückblicken, denn der ehrgeizige Franke hat sich innerhalb von 37 Jahren vom Auszubildenden bis in die Füh-rungsetage hochgearbeitet. Seit 2004 verantwortet er als Vorstandsmitglied die Bereiche Einkauf, Marketing, Vertrieb, IT und Logistik.

 

Für seinen Einsatz als Undercover Boss trennte sich der attraktive Manager von seinen Haaren, ließ sich einen Bart wachsen und bekam durch einen gepolsterten Anzug – einen sogenannten Fatsuit – einige Extrakilos auf die Rippen. So verwandelte sich der 55-Jäh-rige in den TV-Show-Kandidaten Siggi. Während seines Undercover-Einsatzes arbeitete er in unterschiedlichen Spielzeuggeschäften als Verkäufer, Dekorateur, Maskottchen und Berater für Babyartikel, half als Lagerarbeiter in der konzerneigenen Logistik und unter-stützte bei der Holzspielzeugproduktion im Bayerischen Wald.

 

Wenigers Resumée: „Undercover Boss war für mich eine einzigartige und wertvolle Er-fahrung, die mir unglaublich viel gebracht hat. Ich habe nicht nur unsere Branche von einer neuen Seite kennengelernt, sondern auch viele wunderbare und engagierte Men-schen getroffen, deren Herz für die Spielware schlägt.“

Getarnt als Kandidat einer fiktiven TV-Show namens „Zwei Beginner – ein Gewinner“ Deutschlands erster (J)O(b)lympiade lernte VEDES Vorstand Achim Weniger (55) „seine“ Spielwarenbranche von einer anderen Seite kennen. Am Montag, den 3. Februar 2020, können Kunden, Handels-, Industrie- und Geschäfts-partner sowie Freunde und Wegbegleiter seine Erfahrungen als TV-Show-Kandidat Siggi Höcht in der Real Life Doku „Undercover Boss“ um 20.15 Uhr auf RTL miterleben. VEDES

iToy übernimmt Vertrieb für INJUSA in Deutschland und Österreich

Seit 01. Januar hat iToy den Vertrieb in Deutschland und Österreich für den spanischen Hersteller Industrial Juguetera S.A., INJUSA übernommen.

 

INJUSA zählt mit rund 850.000 produzierten Artikeln pro Jahr zu den größten spanischen Spielwaren-Herstellern. Das Sortiment umfasst neben Elektrofahrzeugen, Go-Karts, Lauf- und Dreirädern auch Outdoor Spielhäuser und Rutschen. INJUSA ist offizieller Lizenznehmer von Aprilia, BMW, Honda, Disney Cars II, Disney Frozen II, Disney Marvel, Kawasaki, Mercedes AMG, Paw Patrol, Porsche und Repsol. Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg stellt INJUSA in Halle 12.2 Stand P-27 aus. iToy

Traditionsunternehmen Franz Carl Weber mit neuem Chef

Heraus aus den roten Zahlen! Das ist der Auftrag von Roger Bühler. Er soll die 18 Filialen des Traditions-Unternehmens wieder in die Gewinnzone führen. Zuletzt erwirtschafteten diese einen Umsatz von rund 50 Millionen Franken. Dazu gehören auch der Ausbau des Online-Geschäfts und die Umsetzung des neuen Ladenkonzepts. Erster geplanter Umbau betrifft die Hauptfiliale am Zürcher Hauptbahnhof. Ph

Spin Master schließt einen Co-Branding-Vertrag mit Rubik's über Perplexus-Puzzles ab

Spin Master Corp. vereint seine Kräfte mit Rubik's und seinem weltbekannten Zauberwürfel, um gemeinsam innovative Perplexus-Puzzles auf den Markt zu bringen. Dieser Deal kam durch Vermittlung des Master-Lizenznehmers von Rubik's, The Smiley Company, zustande.

 

Gemeinsam werden sie ein unter beiden Markennamen vertriebenes Sortiment an Rubik's x Perplexus entwickeln, das unter anderem ein 3D-Kugellabyrinth-Puzzle und ein Labyrinth-Spiel umfasst. Durch das Drehen und Wenden des Würfels versuchen die Spieler eine kleine Stahlkugel durch ein kompliziertes Labyrinth zu führen, das sich aus einer Reihe von Stufen neben engen Kunststoffbahnen zusammensetzt. Das Ergebnis stellt das ultimative Zauberwürfel-Puzzle und Labyrinth dar, wobei der Spaßfaktor auf eine neue Stufe gehoben und der Zauberwürfel die Spieler vor eine noch nie zuvor da gewesene Herausforderung stellen wird.

 

"Die Arbeit an einem so kultträchtigen Spielzeug wie dem Zauberwürfel ist eine einmalige Chance, den Spaßfaktor und die Herausforderung des Perplexus-Spieleerlebnisses auf eine neue Stufe zu heben", erklärte Elizabeth LoVecchio, VP Marketing von Spin Master Games. "Perplexus hat bereits Jung und Alt in seinen Bann gezogen und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit The Smiley Company, um die beliebte Produktlinie auszubauen und die Grenzen von Spaß und Innovation auszuschöpfen."

 

Bezüglich der Markteinführung meinte Lori Heiss-Tiplady, VP Brand Strategy von The Smiley Company: "Perplexus wurde dank seiner raffinierten und ausgeklügelten Designs und der verschiedenen Schwierigkeitsgrade berühmt. Diese Werte entsprechen zur Gänze jenen, die dazu geführt haben, dass der Zauberwürfel zum am meisten verkauften Spielzeug der Geschichte wurde. Wir haben uns dazu verpflichtet, das, wofür die Marke Rubik's steht, durch Zusammenarbeit mit Weltklasseunternehmen wie Spin Master weiter zu verbreiten. Besagtes Unternehmen teilt mit uns das Ziel, smarteren jüngeren Generationen Instrumente zu ihrer Entwicklung und Förderung in Form von Produkten an die Hand zu geben, die ihnen dabei helfen, zu lernen, die die Intelligenz fördern und den Akkreditierungsstatus von Rubik's MINT weiterentwickeln."

 

Perfekt, um Kindern einen Vorsprung bei MINT ohne Bildschirmzeit zu verschaffen. Das neue Spielesortiment wird derzeit entwickelt, wobei das erste Produkt planmäßig im Sommer 2020 auf den Markt kommen wird. Weitere Spielzeuge sollen kurz darauf folgen. Spin Master

Eun-Kyung Park bei Disney

 

Für Insider war es eines der offensten Geheimnisse der letzten Monate. Kurz vor ihrem Abschied bei ProSiebenSat.1 sickerte schon durch, dass man die hochkarätige Managerin demnächst bei Walt Disney antreffen würde. 

 

Park wird als Senior Vice President, General Manager Media für Deutschland, Österreich und die Schweiz das TV- und Direct-to-Consumer-Geschäft verantworten.  In dieser Funktion berichtet Park an Country Manager Roger Crotti. Damit übernimmt sie die Verantwortung für den Media-Bereich, bestehend aus den Fernsehsendern, Ad Sales, Media Distribution sowie den Streamingdienst Disney+. Ph

iToy übernimmt Vertrieb für Italveneta Didattica in Deutschland und Österreich

Mit sofortiger Wirkung übernimmt iToy den Vertrieb in Deutschland und Österreich für den italienischen Hersteller Italveneta Didattica. Italveneta Didattica verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Herstellung von  Sport- und Outdoor Spielgeräten sowie Kindergartenausstattung. Das Sortiment umfasst Klettergeräte und  Kindermöbel ebenso wie Übungsgeräte für Motorik und rhythmische Gymnastik. 

 

Mit Cubic Toy hat Italveneta Didattica einen modularen Kletterturm entwickelt, der sich für Indoor- und Outdoor-Spielplätze eignet und auf Grund seiner speziellen Konstruktion sogar in Pools auf gestellt werden kann. Cubic Toy entspricht der Norm EN1176 1-3 und ist mit einer Vielzahl von Elementen wie Rutschen oder Kriechtunnel erweiterbar und somit auch für Kindergärten und öffentliche Einrichtungen zugelassen. Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg stellt Italveneta Didattica in Halle 5 Stand A-66 aus. itoy

iToy neuer Vertriebspartner für HEADU Spiele in Deutschland und Österreich

Ab sofort ist iToy neuer Vertriebspartner für den italienischen Spieleverlag HEADU S.r.l. in Deutschland und Österreich. HEADU ist spezialisiert auf pädagogische Kinderlernspiele basierend auf Professor Howard Gardners Theorie der multiplen Intelligenzen. Viele der Spiele entsprechen den Lerninhalten der MINT/STEM-Fächer und dem Montessori Bildungskonzept. Der hohe Spielreiz und die kindgerechte Grafik der Produkte sorgen für großen Spielspaß und die persönlichen Fähigkeiten der Kinder werden dabei geschult und gestärkt.

 

Die außergewöhnlich hohe Qualität der Materialien, der pädagogische Hintergrund und der Spielreiz sorgten bereits für mehrere internationale Auszeichnungen des noch jungen Verlags. HEADU stellt auf der Spielwarenmesse in Nürnberg in Halle 5 Stand D-61 aus. iToy

HEYE PUZZLE im Vertrieb von Hutter Trade

HEYE PUZZLE, eine Marke des Athesia Kalenderverlags orientiert sich vertrieblich neu: Ab dem 1. Januar 2020 übernimmt die Vertriebsgesellschaft HUTTER TRADE den deutsch-österreichischen Vertrieb für Heye Puzzle. Ziel der neuen Kooperation ist es, eine noch stärkere Präsenz des Puzzle-Programms im Buch- und Spielehandel in Deutschland und Österreich zu erreichen sowie Synergien bei der Auslieferung zu schaffen. Herrmann Hutter „freut sich auf ein weiteres vielversprechendes Segment im Produktmix der Vertriebsgesellschaft Hutter Trade“.

 

"Dieser Vertriebswechsel ermöglicht uns, unsere Marketing- und Vertriebsaktivitäten mit Hutter Trade zu bündeln und Synergien zu schaffen" erläutert Paulette Lamber, Geschäftsführerin des Athesia Kalenderverlags. "Carletto hat in den letzten vier Jahren für Heye Puzzles mit viel Kompetenz und Engagement den Vertrieb in Deutschland vorangetrieben. Wir danken Peter Gygax und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufrichtig für die Zusammenarbeit. Der Vertrieb in der Schweiz bleibt nach wie vor unter der erfolgreichen Regie von Carletto, und wir freuen uns auf die Weiterführung unserer Zusammenarbeit in der Schweiz.“

 

Die Vertriebsgesellschaft Hutter Trade erblickte 2004 das Licht der (Unternehmens-)Welt. Zeitgleich wurde die Verlagsmarke HUCH! gegründet, die wiederum durch Hutter Trade vertrieben wird. Seitdem geht die Entwicklung als auch der Vertrieb von ausgezeichneten und abwechslungsreichen Spielen Hand in Hand. Mit innovativen Kinder- und Familienspielen mit Lifestyle Charakter, Strategiespielen und facettenreichen Vertriebsprodukten haben sich HUCH! und Hutter Trade ein ganz eigenes Profil geschaffen. Zahlreiche Auszeichnungen wie der Toy Award, das „Kinderspiel des Jahres 2007“, die Nominierungen zum „Kinderspiel des Jahres 2017“ als auch 2018 belegen den Erfolg des Verlags. Aus Freude am Spielen, an Kreativität und Design und dem Interesse an neuen Trends sorgen sowohl HUCH! als auch Hutter Trade für Spiele Innovationen, die langanhaltenden Spaß machen und Abwechslung im Alltag schaffen.

 

Neben dem Kalendervollprogramm bietet Heye ein außergewöhnliches Puzzle-Programm, das international Beachtung findet. Im internationalen Puzzle-Angebot für Teenager und Erwachsene sind Heye-Puzzles führend als Trendsetter im qualitativ hochwertigen Puzzle-Segment. Bekannte Künstler wie Mordillo, Marino Degano, Jean-Jacques Loup, Doro Göbel & Peter Knorr, Zozoville oder Uli Oesterle entwerfen oft exklusiv die Motive für Heye. Heye besticht nicht nur durch eine Vielfalt an Motiven und Schachteln, sondern auch durch deren für jedes Motiv passende Gestaltung. Die Schwierigkeitsgrade reichen von 500-teiligen bis zu 6000-Teile-Puzzles. Alle Puzzles entstehen auf hochwertiger Puzzle-Pappe und werden in Europa hergestellt. Auf die Einhaltung von Umweltstandards wird dabei besonderer Wert gelegt. Hutter

bburago bei Bauer

Ab dem 01.01.2020 neu bei Bauer! Wie das Unternehmen mitteilt, wird die Heinrich Bauer GmbH & Co. KG, ab dem kommenden Jahr auch der exklusive Vertriebspartner der Marke Bburago für den deutschen und österreichischen Markt. 

 

Die italienische Kult-Marke Bburago gehört seit dem Jahr 2005 zu der May Cheong Group. Sie ist eine der weltweit führenden Modellfahrzeugmarken und steht für Top-Qualität, Funktionalität und faszinierende Detailtreue. Im umfangreichen Sortiment finden PS-Liebhaber die aktuellen Marken der Autoindustrie, diverse Rennwagen und Kult-Klassiker in den Maßstäben 1:64, 1:43, 1:32, 1:24 und 1:18 sowie verschiedene Motorrad-Modelle. Aufgrund der seit 2015 bestehenden Zusammenarbeit mit dem italienischen Sportwagenhersteller Ferrari gibt es außerdem eine riesige Auswahl verschiedenster Ferraris. Das Portfolio umfasst drei Produktlinie: Signature Series, Racing und Race & Play. Egal ob klassisches Modellauto oder aufregendes Spieleset für Kinder, hier findet jeder Ferrari-Liebhaber das passende Gegenstück. Bauer

PLAYMOBIL feiert mit NOVELMORE erfolgreiche TV-Premieren

TV-Special „Die Invincibus“ beschert SUPER RTL in Deutschland und Österreich und BOING! in Italien hohe Quoten / Actiongeladene Story zieht Zielgruppe Jungen in ihren Bann. Mit der Ritterspielwelt von NOVELMORE beginnt für PLAYMOBIL eine neue Franchise-Ära. Nach erfolgreichem Produktstart im August setzt die Franchise-Marke NOVELMORE mit dem TV-Special „Die Invincibus” jetzt ein Ausrufezeichen im weltweiten Entertainment-Markt für Kids.

 

Die actiongeladene Story in aufwändiger CGI-Animation lockte auch in Italien zahlreiche Kinder vor den TV-Bildschirm und bescherte dem Sender BOING! einen Zuwachs von knapp 10% in der Zielgruppe 4-13 Jahre auf dem Sendeplatz. In Deutschland hatte das 11-minütige TV-Special bereits im November bei TOGGO auf Super RTL für eine Traumquote von 37,7% bei den 6-9jährigen Jungs gesorgt und sich damit in der Zeitschiene auf Anhieb in der Kernzielgruppe an die Spitze gesetzt.

 

Es bestätigt sich damit, dass NOVELMORE als Ritterspielwelt und erstes PLAYMOBIL Original insbesondere die Zielgruppe Jungen hervorragend erreicht – und dabei sogar zum Nr. 1 Thema avanciert. Das Marktpotenzial spiegelt nicht zuletzt die enorme Social Media-Resonanz wider. Allein auf dem deutschen YouTube-Channel von PLAYMOBIL und auf toggo.de verfolgten seit Veröffentlichung über 500.000 Zuschauer das Special (1 Mio. Page Impressions).

 

Erste Research-Ergebnisse zeigen, dass die Faszination rund um NOVELMORE auf der actionreichen Story und den originellen Charakteren basiert, die viele Identifikationsmöglichkeiten bieten. Dementsprechend laufen derzeit die Arbeiten an einer langfristig angelegten TV-Serie auf Hochtouren, angetrieben vom großen Interesse an den spannenden Geschichten aus der Welt von NOVELMORE.

 

2020 wird NOVELMORE der jungen Zielgruppe an allen relevanten Touchpoints begegnen und Stoff für immer wieder neue Heldenabenteuer liefern – ob im TV, online oder zu Hause im Kinderzimmer. Blue Ocean geht mit weiteren NOVELMORE-Magazinen und einer eigenen Heftserie an den Start, Sony Music steuert aufwändig produzierte Hörspiele bei. Die Magazine und Hörspiele erlauben den Kindern, noch tiefer in die Welt von NOVELMORE einzutauchen. Darüber hinaus laufen konkrete Gespräche mit weiteren starken Lizenzpartnern, die an diesem Thema weltweit partizipieren werden. Playmobil

Ravensburger unterstützt 500 Kinderhospize bei ihrer Arbeit

Sprachlos fühlen sich viele Eltern und Erwachsene, wenn es darum geht, Kindern den Tod zu erklären. Wertvolle Arbeit bei der Betreuung von betroffenen Familien leisten dabei Kinderhospize. 500 dieser Einrichtungen unterstützt Ravensburger in diesem Jahr und stellt ihnen das Kindersachbuch „Wieso? Weshalb? Warum? Abschied, Tod und Trauer“ kostenlos zur Verfügung. Dafür kooperiert Ravensburger mit dem Bundesverband Kinderhospiz e.V. Im Rahmen dessen diesjähriger Weihnachtspaket-Aktion fand die Übergabe der Bücher statt.

 

Wie wertvoll das Buch für die Betreuung der Familien ist, erklärt Marion Werner, Kursleiterin Palliative Care/Palliativmedizin des Bundesverbands: „Die Herangehensweise im Buch schafft einen ganz normalen, alltäglichen Einstieg in das Thema. Die interaktiven Klappen sind besonders unterstützend, weil auch Eltern oft genau an dieser Stelle keine Antworten haben. Das Buch hilft dabei, ohne dass Eltern sich dann ungut fühlen.“ Es sei sehr gut nutzbar in der Familie, in Schulen und Kindereinrichtungen, sowie bei Unterstützungsangeboten der Kinderhospizarbeit und Trauerbegleitung.

 

„Unser Ziel war es, dass das Buch Kindern und Familien hilft, ins Gespräch zu kommen und Anregungen im Umgang mit der Trauer zu geben. Daher ist es uns wichtig, dass es möglichst viele betroffene Familien erreicht. Durch die Zusammenarbeit mit Institutionen wie dem Bundesverband gelingt uns dies“, so Heike Herd-Reppner, PR-Managerin des Ravensburger Verlags. „Alle, die sich in Hospizen und als Trauerbegleiter engagieren, verdienen unseren höchsten Respekt.“

Jedes Jahr zu Weihnachten verschickt der Verband mit Hilfe von vielen Ehrenamtlichen 650 Pakete bundesweit an Mitgliedseinrichtungen, die Materialien für die Arbeit und Geschenke für die betreuten Familien mit unheilbar kranken Kindern enthalten.

 

Ravensburger unterstützt den Bundesverband Kinderhospiz seit über drei Jahren mit Sach- und Geldspenden. Das Programm „Oskar - das Sorgentelefon“ des Vereins wurde unabhängig davon mit dem Leuchtturm-Preis 2016 der Stiftung Ravensburger Verlag ausgezeichnet. „Oskar“ ist eine 24-Stunden-Hotline für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und deren soziales Umfeld. Ravensburger

EUROPA feiert TKKG für 40 Jahre erfolgreiche Kinderunterhaltung

Seit 40 Jahren stehen TKKG für erfolgreiche Kinderunterhaltung. Grund genug für das Label EUROPA, ‚Danke’ zu sagen. Im Rahmen der TKKG-Live-Hörspiel-Tour am 2. Dezember im Deutschen Theater München übergab Arndt Seelig von Sony Music Family Entertainment einen Jubiläums-Award an die vier Hörspiel-Sprecher Sascha Draeger (alias Tim), Tobias Diakow (Karl), Manou Lubowski (Klößchen) und Rhea Harder-Vennewald (Gaby) sowie Produzentin Heikedine Körting – stellvertretend für alle TKKG-Verantwortlichen der vergangenen 40 Jahre.

 

Mit über 15 Millionen verkauften Büchern und 35 Millionen verkauften Tonträgern gehört TKKG zu den erfolgreichsten Jugendbuch- und Hörspiel-Reihen in Deutschland. 1979 erfand Rolf Kalmuczak unter dem Pseudonym Stefan Wolf die Krimigeschichten für Jugendliche. TKKG ist ein Akronym und steht für die Protagonisten Tim, Karl, Klößchen und Gaby. EUROPA (Sony Music Familiy Entertainment) produziert seit 1981 die Hörspiele unter der Regie von Heikedine Körting. Seitdem erschienen 212 Hörspielfolgen, die einmal Platin- und 40-mal Goldstatus erreichten. Erstmals sind TKKG diesen Herbst auf Live-Hörspiel-Tournee in Deutschland unterwegs – präsentiert von Semmel Concerts und EUROPA.  

 

Arndt Seelig, Senior Director Family & Home Entertainment Sony Music: „Es ist für mich eine Herzensangelegenheit, mich bei allen Verantwortlichen der 40-jährigen TKKG-Erfolgsgeschichte zu bedanken. Da sind zunächst unsere treuen Fans, unsere Sprecher und das Produktionsteam, unsere engagierten Mitarbeiter bei EUROPA und unsere vielen kreativen Partner, wie z.B. Semmel Concerts, die diese emotionale Live-Tournee ermöglicht haben. Sie alle sorgen dafür, dass TKKG jung und vielseitig bleiben. Herzlichen Dank!“ Auch André Mühlhausen, Senior Vice President Commercial Division Sony Music GSA, freut sich über den Erfolg: „Mit über einer Million Streams pro Tag ist TKKG ein echtes Kult-Hörspiel. Durch die Präsenz auf allen wichtigen Streaming-Plattformen gelingt es uns, generationenübergreifend zu unterhalten: von TKKG Junior bis zum TKKG Retro Archiv, das mit den Folgen 1-99 besonders erwachsene Fans begeistert.“

 

TKKG Junior sind seit Juli 2018 das Spin Off der Serie für jüngere Detektivfans im Vor- und Grundschulalter. Auch in englischer Sprache sind bereits Hörspielfolgen bei EUROPA erschienen. Vermarktet wird TKKG Junior von ProSiebenSat.1 Licensing. Die Buchreihe, wie auch Detektivzubehör, erscheinen im KOSMOS Verlag. Auch der Ravensburger Spieleverlag (Puzzle), unitedsoftmedia (Game) und Warner Bros. Deutschland sind TKKG-Lizenznehmer. Der TKKG-Kinofilm lief im Sommer dieses Jahres; ein zweiter Film ist von Warner bereits für 2020 angekündigt. EUROPA

Jan Remus wird neuer Geschäftsführer der Clementoni GmbH

Mit dem 01. Dezember 2019 hat Jan Remus die Position des Geschäftsführers der Clementoni GmbH übernommen. Der langjährige Clementoni Geschäftsführer Ulrich Hirsch wird gleichzeitig noch bis zum 31. März 2020 tätig sein und sich dann nach über 30 Jahren in der Spielwarenbranche wie geplant in den Ruhestand verabschieden.

 

Ulrich Hirsch: „Ich bin mir sicher, dass unsere Gesellschafter mit Jan Remus eine sehr gute Wahl für meine Nachfolge getroffen haben und freue mich auf die Zusammenarbeit in den kommenden Monaten.“

 

Massimo Pirchio, Senior Manager- Foreign Subsidiaries bei Clementoni betont: „Es freut uns sehr, dass wir mit Jan Remus einen Geschäftsführer gewinnen konnten, der Erfahrungen aus internationalen Konzernstrukturen sowie ein umfassendes Know-how in der Spielwarenbranche mitbringt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und wünsche ihm viel Erfolg für seine neue Aufgabe“.

 

Jan Remus (39) wird gemeinsam mit seinem Team den Erfolgskurs von Clementoni in Deutschland und Österreich weiter ausbauen. Zuletzt verantwortete er bei TOMY als General Manager die DACH-Region. Jan Remus verfügt durch seine langjährige Erfahrung über umfassendes Knowhow in der Spielwarenbranche und kennt durch seine verschiedenen Positionen in Sales und Marketing bei Unternehmen wie Mattel oder Danone sowohl die Bedürfnisse als auch die Herausforderungen von Handelspartnern und Verbrauchern.

 

Jan Remus: „Ich bin begeistert vom starken Portfolio, der Innovationsstärke als auch der äußerst positiven Entwicklung bei Clementoni in den letzten Jahren und freue mich sehr darauf, mit einem engagierten Team die weiteren Potentiale der Marke im deutschsprachigen Raum zusammen mit unseren Handelspartnern auszuschöpfen. Die Dynamiken und Veränderungen im Markt bleiben herausfordernd, bieten aber gleichzeitig auch neue Möglichkeiten für die gesamte Branche.“ Clementoni

LEGO kauft BrickLink, die weltgrößte LEGO Fancommunity

The LEGO Group announced it has acquired BrickLink Ltd (www.bricklink.com), the world’s largest online community of adult LEGO fans from NXMH to strengthen its connection with its important adult fan base.

 

The BrickLink platform has more than one million members and comprises an online marketplace of more than 10,000 stores from 70 countries; a digital building software where builders can design and showcase their creations; and a vibrant online community where fans share ideas and builds.

 

The platform was founded in 2000 by Dan Jezek as a way to connect like-minded adult LEGO fans from around the world. It was acquired in 2013 by NXMH, which is owned by Korean entrepreneur Jung-Ju “Jay” Kim. BrickLink is headquartered in Irvine, California.

 

The LEGO Group CEO, Niels B Christiansen said: “Our adult fans are extremely important to us. They are passionate, committed and endlessly creative. We have worked closely with the community for many years and look forward to deepening our collaboration. We plan to continue to support BrickLink’s active marketplace and evolve BrickLink’s digital studio which allows our talented fans to take their creativity to the next level.”

 

Jung-Ju “Jay” Kim, owner of NXMH, said: “It has been a privilege to lead the transformation of BrickLink during the past six years. I am grateful to the community for being so welcoming, supportive and constructive. I am constantly amazed by everyone’s endless creativity and their love for building. I am confident the platform will be in good hands with the LEGO Group. As a fan myself, I can’t wait to see what’s next.”

 

The LEGO Group’s Chief Marketing Officer, Julia Goldin, said: “BrickLink provides the LEGO Group with a unique opportunity to connect with adult fans through new channels and exciting experiences. We’ve recently collaborated with BrickLink on a range of crowd-sourced sets to celebrate the 60th anniversary of the brick. We learned a lot and are keen to explore more ways of working together to create value. We look forward to collaborating further with our adult fans, while retaining and nurturing the independent spirit of the digital platform.”

 

The acquisition also includes Sohobricks which makes small batches of building elements. Financial terms of the acquisition were not disclosed. Closing is expected to occur before the end of 2019. LEGO

HABA Digital GmbH wird vollständig Teil der HABA-Firmenfamilie

Die HABA-Firmenfamilie übernimmt zum 1. Januar 2020 100 Prozent an der HABA Digital. Gründerin Verena Pausder scheidet zum Jahresende aus der Geschäftsführung aus und wechselt als Vorsitzende in den Beirat der HABA Digital. Weitere Mitglieder des Beirats sind Tim Steffens und Arnd Mückenberger, Geschäftsführer der HABA-Firmenfamilie.

 

„An dieser Stelle möchten wir Verena Pausder Danke sagen!“, spricht Tim Steffens. „Sie hatte die Vision eines sicheren Raumes, in dem Kinder wertvolle und altersgerechte Digitalwerkzeuge kennen und spielerisch nutzen lernen. Gemeinsam mit ihr haben wir diese Idee Wirklichkeit werden lassen und die HABA Digitalwerkstätten in den vergangenen vier Jahren großgezogen. Mit ihnen ergänzen wir die analoge HABA Spielewelt sinnvoll. Wir freuen uns, dass Frau Pausder uns auch in Zukunft als Beirätin unterstützt!“

 

„Wir haben gemeinsam in den letzten vier Jahren ein kraftvolles Unternehmen aufgebaut: bundesweit 10 Digitalwerkstatt-Standorte, 50 Mitarbeiter*innen und über 50.000 geschulte Kinder sowie ein inhaltliches Angebot von Programmieren über Robotics bis hin zu digitalen Kunstprojekten. Ich bin unglaublich dankbar für die Unterstützung, Ausdauer und Innovationskraft, mit der die HABA-Firmenfamilie uns stets begleitet hat. Und ich bin überzeugt, dass die HABA Digital noch einen großen Weg vor sich hat. Aus diesem Grund freue ich mich sehr darüber, den Vorsitz des Beirats der HABA Digital zu übernehmen, um digitale Bildung weiter voranzutreiben. Denn diese befähigt unsere Kinder, Gestalter*innen der Welt von morgen zu werden. Und das bleibt mir Antrieb, Motivation und Herzensangelegenheit“, so Verena Pausder.

 

Die HABA Digital wird zukünftig von einem Geschäftsführungs-Duo geleitet. Die bisherige Geschäftsleiterin Bentje Lefers steigt in die Geschäftsführung auf und verantwortet die Themen Standorte und Kooperationen. Die zweite Geschäftsführung wird aktuell gesucht. „Wir freuen uns sehr darauf, gemeinsam mit Bentje Lefers das Morgen der HABA Digital zu gestalten“, so Steffens. Auch Lefers blickt den neuen Aufgaben voller Vorfreude entgegen: „Kinder zeitgemäß auf das 21. Jahrhundert und ihre Zukunft vorzubereiten, ist für mich eine der wichtigsten Aufträge unserer Zeit. Ich bin glücklich darüber, mich dieser herausfordernden wie sinnstiftenden Aufgabe in meiner neuen Rolle als Geschäftsführerin stellen zu dürfen.“ HABA

Graupner meldet Insolvenz an

Wieder ein deutsches Unternehmen verloren. Das 1930 gegründete Traditionsunternehmen meldet Insolvenz an.

  

Die Muttergesellschaft GRAUPNER Co., Ltd der in Kirchheim ansässigen GRAUPNER/SJ GmbH schließt ihren Fertigungsbetrieb der GRAUPNER Produkte in China. Die seit längerer Zeit extrem angespannte Marktsituation im Umfeld des Unternehmens und der stetige Wegfall und Insolvenz vieler globaler OEM/ODM Kunden macht eine Weiterführung des Fertigungsbetriebes in Shenzhen/China auch nach erfolgter Umstrukturierung weiterhin unrentabel. Steigende Löhne, Steuern und Kosten einer Fertigung in China sowie Nachahmerprodukte und Direktimporte erschwerten zudem die Situation.

 

Im Gegensatz dazu, erfreuen sich die Produkte aus dem Fernsteuersegment der Marke GRAUPNER HoTT wachsender Nachfrage. Auch ist der Bedarf von Ladetechnik, Servos und weiterer RC (Remote Controlled) Elektronik weiterhin stabil. Der Fokus und die Weiterführung der Fertigung und Entwicklung genau dieser Kernprodukte wird direkt in der Zentrale der Muttergesellschaft Nähe Seoul/Süd-Korea erfolgen. Dies soll neben der Verschlankung der Unternehmensstruktur und Steigerung der Effizienz auch die direkte Kontrolle und Einflussnahme auf die Fertigungsprozesse und Qualitätskontrolle zum Vorteil haben. „Made in South Korea“ wird zukünftig den Qualitätsstandard der GRAUPNER Produkte noch weiter anheben.

 

Für den Vertrieb und dadurch direkt für die GRAUPNER/SJ GmbH bedeutet diese Neuausrichtung und Restrukturierung der GRAUPNER Co., Ltd. ein einschneidendes Ereignis. Die GRAUPNER Co., Ltd. wird im Rahmen der Restrukturierung und Verlagerung der Produktion komplett neue Vertriebswege generieren, so dass die GRAUPNER/SJ GmbH in Kirchheim nicht mehr Teil der Vertriebskette sein wird.

 

Durch die Neuausrichtung erhält die GRAUPNER/SJ GmbH in Kirchheim keine Produkte und auch keinen Support mehr. Da die GRAUPNER/SJ GmbH in Kirchheim über keinerlei Eigenfertigung verfügt, führt diese Reduzierung des Portfolios, die Restrukturierung und die Verlagerung der Produktion zurück in die Zentrale dazu, dass der Geschäftsbetrieb in Kirchheim/Teck mit entsprechender Lagerkapazität, Personalstand und Kostenstruktur absehbar und auf weitere Sicht nicht mehr wettbewerbsfähig sein wird. Ohne die Lieferung von Waren/Produkten und Zurverfügungstellung von Support hat die GRAUPNER/SJ GmbH keine Zukunft mehr.

 

Die am Standort Kirchheim existierenden hohen Kosten können daher nicht kompensiert werden. Um eine lange Agonie der GRAUPNER/SJ GmbH zu vermeiden, schnell für alle Beteiligten Planungssicherheit zu haben, hat die GRAUPNER/SJ GmbH Antrag auf Einleitung des Insolvenzverfahrens wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Dabei war auch mit zu berücksichtigen, dass sämtliches Knowhow, einschließlich der Markenrechte im Eigentum der GRAUPNER Co., Ltd. stehen.

 

Über den zukünftigen Vertrieb und Vertriebspartner und damit die flächendeckende Sicherstellung der Versorgung von GRAUPNER Kunden sowie den Service von GRAUPNER Kernprodukten wird die GRAUPNER Co., Ltd. gesondert informieren. Graupner