Unternehmen

Der TOYS & GAMES Report - das Fachmagazin für Entscheider*innen aus Toys, Licensing und Entertainment. 

Nachrichten, Trends, Cases, Analysen und Interviews aus der Branche und aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Ich bin eine Werbung. Klick mich an.

Die Branche trauert um Brian Goldner

| 13.10.2021 | Vor wenigen Tagen erst hatte der bereits seit 2014 an Krebs leidende Goldner angekündigt sich eine Auszeit nehmen zu wollen. Nun ist Brian Goldner im Alter von nur 58 Jahren verstorben. Erst zwei Tage zuvor hatte er sich krankschreiben lassen. "Brians Tod ist ein enormer Verlust für Hasbro und die ganze Welt", teilt Hasbro am Dienstag mit. Zur Todesursache selbst macht Hasbro keine Angaben.

 

Goldner stand seit 2008 an der Spitze von Hasbro. Unter seiner Führung erfolgte der Umbau vom Spielwarenunternehmen hin zum Entertainmentkonzern. Er erkannte sehr früh wie wichtig es war sich zu diversifizieren und der Zielgruppe echte 360 Grad Lösungen im Entertainmentbereich anbieten zu können - dazu gehörten neben dem klassischen Produktportfolio auch eigene Movie-Blockbuster oder der Wandel zum Digitalen. Ebenfalls vorangetrieben wurden Projekte in den Bereichen Nachhaltigkeit und Diversity. Eine Strategie die von Erfolg gekrönt sein sollte. Seit Goldners Übernahme im Jahr 2008 stiegen die Einnahmen um etwa 35% auf heute etwa 4 Milliarden USD.

 

Bereits am Wochenende hat Rich Stoddart den Chefposten bei Hasbro kommissarisch übernommen. Ein ausgewiesener Marketingexperte und langjähriges Mitglied des Verwaltungsrates. Ph

Simba Dickie Group gibt Beteiligung am Modellautohersteller Minimax bekannt

| 07.10.2021 | Die Simba Dickie Group beteiligte sich zum 1. Juli 2021 am Modellautohersteller Minimax. Vom französischen Auto-Enthusiasten Hugues Ripert im Jahr 2000 gegründet, ist der erfolgreiche Hersteller von Modellautos seit Jahren in allen wichtigen Märkten präsent. Er setzt seinen Schwerpunkt im Rennsportbereich, seine Modelle werden hauptsächlich unter der Marke Spark produziert. Beide Unternehmen sehen in der Kooperation großes Potenzial für die

Entwicklung, Produktion und Vermarktung ihrer Sortimente. Die Marke Schuco wird in die gemeinsame Modellautogruppe eingebracht, um in den kommenden Jahren große Synergien zu heben. Insbesondere die Möglichkeit, dass Schuco-Modelle bald wieder in eigenen Fabriken hergestellt werden können, sichert die Qualität und Zukunft der Marke. Die Geschäftsführung übernimmt Hugues Ripert, der auch die Mehrheit an dem Gemeinschaftsunternehmen hält. Die Transaktion wurde von M&A-Berater Bernard Farkas begleitet. 

 

Florian Sieber, CEO der Simba Dickie Group: “Wir steigen bei Minimax ein und planen, dort langfristig unsere Modellautoaktivitäten zu bündeln. Parallel bringen wir die Marke Schuco in die neu geschaffene Modellautogruppe ein und werden in den nächsten Jahren alles daran setzen, der Marke durch die großen Synergie-Potenziale neuen Glanz zu verleihen.”

 

Dickie Geschäftsführer Oliver Naumann freut sich über die neue Partnerschaft und ergänzt: “Die neue Struktur gibt uns zukünftig die Möglichkeit, die Entwicklung und Produktion der Schuco Modellautos, unabhängig von Zulieferern, zu steuern. Es wird einfacher werden, die Produktion und Qualität unserer Modellautos zu sichern.“

 

Hugues Ripert, dessen “Funke” schon in jungen Jahren bei Autos aus dem Starterfeld der 24 Stunden von Le Mans übersprang, ist mit viel Leidenschaft, Sorgfalt und Erfahrung Hersteller und Sammler zugleich. Als geschäftsführender Gesellschafter von Spark sieht er neue Chancen im erweiterten Sortiment: “Mit Fahrzeugen im Bereich des Rennsports sind wir seit Jahren sehr erfolgreich. Durch Schuco ergänzen wir das Spark Sortiment unter anderem durch klassische Straßenfahrzeuge und landwirtschaftliche Fahrzeuge. Schritt für Schritt bündeln wir unsere Aktivitäten bei Produktion und Vertrieb. Dies ermöglicht es beiden Unternehmen, ihre Entwicklungsaktivitäten auf ihre Kernsegmente zu konzentrieren. Wir freuen uns darauf, unsere alten und neuen Kunden mit der Vielfalt und Qualität unserer Produktpalette zu begeistern." Simba Dickie Group

Sandspielzeug Made in Germany

| 07.10.2021 | Am Strand oder im Sandkasten warten allerhand Abenteuer auf spielfreudige Kinder. Für stundenlangen Spielspaß sorgt dabei das Hape Sandspielzeug, welches das kreative Spiel auf vielfältige Weise fördert. Bisher wurden die Produkte aus der beliebten Kategorie ausschließlich in China hergestellt, nun setzt die Hape Gruppe mit einem weiteren Produktionsstandort ein klares Zeichen für Sandspielzeug MADE IN GERMANY.

 

Produktionsstätten in Deutschland und China

Etwa 50 Prozent des Sandspielzeug Volumens von Hape werden mit dem Jahreswechsel 2021/2022 in Deutschland hergestellt. „Wir freuen uns sehr, nächstes Jahr 25 unserer Produkte aus der Kategorie Sandspielzeug in Deutschland produzieren zu können“, so Stefanie Falk, Head of Marketing bei Toynamics. Produziert wird in der Poly-M Fabrik im sächsischen Eppendorf. Zuvor lag die Produktion dieser Produktkategorie zu 100 Prozent in China. Restbestände werden Anfang 2022 noch zu Vermischungen von Produkten „Made in China“ und „Made in Germany“ führen. Hape

Spread Group gewinnt Sven Burscher als Head of Licensing

| 06.10.2021 | Unter der Führung von Sven Burscher stellt die Spread Group ihr Lizenzgeschäft strategisch neu auf. Die Spread Group ernennt Sven Burscher zu ihrem neuen Head of Licensing und setzt damit ein starkes Signal für den Ausbau ihres Lizenzgeschäftes. In dieser Rolle wechselt er von der Agentur WildBrain CPLG zur Spread Group und führt damit die bestehende Zusammenarbeit auf Unternehmensseite fort. Sven Burscher verantwortet fortan das gesamte Lizenzportfolio der Spread Group und legt dabei einen besonderen Fokus auf die internationalen Vermarktungsstrategien.

 

Sven Burscher leitete zuletzt als Brand & Retail Director den Aufbau des E-Commerce-Geschäftsfeldes der WildBrain CPLG. Er trug maßgeblich dazu bei, dass die Lizenzagentur 2020 als „Agency of the Year“ bei den International Licensing Awards ausgezeichnet wurde. Der studierte Betriebswirt startete im Jahr 2014 in der Lizenzbranche durch und stieg schnell zum Hauptansprechpartner für große Rechtegeber, wie Peanuts, Universal, Hello Kitty und Sesame Workshop, auf. In den vergangenen vier Jahren begleitete er bei WildBrain CPLG den Ausbau des Lizenzportfolios sowohl im stationären Einzelhandel, mit Kunden wie Lidl und Puma, als auch im E-Commerce mit der Spread Group. Ab sofort ist er auf Unternehmensseite für die aktuell rund 190 Lizenzthemen weltweit, darunter Warner Bros. Entertainment, Zag, Sesame Workshop, Kiddinx und Sony Music, verantwortlich.

 

„Mein Ziel ist es, Licensing als strategisches Geschäftsfeld noch weiter zu stärken und neue Kooperationen mit internationalen Best-in-Class-Partnern einzugehen. Darüber hinaus möchte ich die Sichtbarkeit der Bandbreite unserer Lizenzthemen erhöhen und in den direkten Austausch mit unseren Lizenzgeber*innen treten. Eine größere Repräsentation auf den Top-Lizenzmessen gehört da beispielsweise dazu. Und genau diese neuen Herausforderungen bei der Spread Group reizen mich sehr“, so Sven Burscher.

 

„Wir haben Sven bei WildBrain als Berater mit einer großen Leidenschaft für den E-Commerce schätzen gelernt und freuen uns sehr, ihn nun bei der Spread Group zu begrüßen“, sagt Dr. Julian de Grahl, CEO der Spread Group. „Mit ihm haben wir genau die richtige Führungskraft an Bord, um den Wachstumskurs unseres internationalen Lizenzgeschäftes fortzuführen.“ Spread Group

Bienvenue France - Hörspielrevolution jetzt auch in Frankreich

| 23.09.2021 | Die Welt der Tonies wächst weiter: Nach den Launches in UK, Irland und den USA gibt es die Tonies und die Toniebox jetzt auch in Frankreich. Ab dem 30. September erobert das innovative Audiosystem auch dort die Kinderzimmer. Mit dem neuen Markteintritt macht die Boxine GmbH einen weiteren Schritt in Richtung Internationalisierung und baut ihre Präsenz in Europa aus.

 

„Seit Monaten fiebere ich dem Moment entgegen, auch französischen Kindern Zugang zu tonies® zu ermöglichen und bin nun sehr glücklich, dass es endlich soweit ist“, sagt Jan Degner, Geschäftsführer in Frankreich. „Mit Frankreich erschließen wir einen Markt, der – ähnlich wie Deutschland – im Bereich Kinderliteratur sehr viel zu bieten hat. Zahlreiche Verlage sind auf Kultur für Kinder spezialisiert, so dass es hier einen enormen Schatz an Themen und Geschichten gibt.“ Mit seinem Team bringt der gebürtige Münchner, der seit fünf Jahren in Frankreich lebt, nun die schönsten Inhalte auf die Toniebox.

 

Zum Start kommen dort Klassiker wie Märchen und Kinderlieder heraus, Fans dürfen sich aber auch auf bekannte Lizenzen wie Paw Patrol oder Peppa Wutz freuen. Ein Highlight des französischen Portfolios ist sicher Asterix: „Wir sind enorm stolz und glücklich, dass wir mit Les Éditions Albert René (Asterix und Obelix) einen der bekanntesten Verlage Frankreichs als Partner gewinnen konnten. So haben wir direkt zum Launch einen Asterix Tonie, der mit Sicherheit großartig angenommen wird“, so Degner.

 

Seit dem Launch im Jahr 2016 wurden weltweit 2,4 Millionen Tonieboxen und 25 Millionen Tonies verkauft. Das Angebot ist von anfangs 17 Tonies auf mittlerweile über 300 angewachsen – und jeden Monat kommen neue Lizenzen hinzu. Neben dem französischen Onlineshop der Tonies gibt es das innovative Audiosystem ab 30. September auch bei großen frz. Handelspartnern, wie etwa fnac, oxybul oder Joué Club. Boxine

blattertPR wird Teil des internationalen Agenturnetzwerks „The Play Group“

| 13.09.2021 | blattertPR GbR, die Kommunikationsagentur mit Fokus auf die Branchen Spielware und Baby- und Kleinkind, ist jetzt Teil des neuen internationalen Agenturnetzwerks „The Play Group“. Ins Leben gerufen hat diese Allianz die britische Agentur Playtime PR, mit der blattertPR unter der Führung der Zwillingsschwestern Miriam und Sabine Blattert schon seit drei Jahren erfolgreich kooperiert. Jetzt sind weitere PR-Dienstleister aus den Märkten USA, Spanien und Italien dem globalen Netzwerk beigetreten. Weitere sollen in den kommenden Jahren folgen. 

 

Länderübergreifende Kommunikationslösungen

Ziel von „The Play Group“ ist es, sowohl Bestandskunden als auch Neukunden einen marktübergreifenden Service in Sachen Kommunikation anzubieten. Die einzelnen Agentur-Teams profitieren vom direkten Zugang zu Insights der Partnermärkte und können sich bei der Entwicklung maßgeschneiderter Strategien und Maßnahmen auf die PR-Expertise der anderen Märkte verlassen.

 

Die Gründungsmitglieder von „The Play Group“ sind:

  • Playtime PR: Vereinigtes Königreich, Geschäftsführung: Lesley Singleton und Ceriann Smith
  • Playwise Partners: USA, Geschäftsführung: Sheena Stephens und Rachel Griffin 
  • blattertPR: Deutschland, Geschäftsführung: Sabine Blattert und Miriam Blattert 
  • BeNow Comunicacion: Spanien, Geschäftsführung: Begoña Gonzalez und Pablo Gonzalez
  • Pragmatika: Italien, Geschäftsführung: Rossella Lucangelo

 Die Initiatorin der neuen Allianz, Lesley Singelton, Gründerin und Inhaberin von Playtime PR, sieht mit der Gründung von „The Play Group“ eine große Chance: „Wir von Playtime bekommen regelmäßig Kundenanfragen, ob wir unsere Services auch über UK hinaus anbieten können. Jetzt haben wir mit unserem Netzwerk die Möglichkeit, dies mit qualifizierten Partnern in Europa und auch in den USA umzusetzen.“

 

“Wir arbeiten bereits seit 2018 erfolgreich mit Playtime PR zusammen. Unser erster gemeinsamer Kunde war Rollplay“, erinnert sich Miriam Blattert, Inhaberin und Gründerin der Agentur blattertPR GbR. „Jetzt freuen wir uns über die globale Partnerschaft mit Kommunikationsagenturen, die sich ebenfalls auf die Branchen Baby & Kleinkind sowie Spielware fokussiert haben. Wir sehen großes Potential, um Synergien effektiv zu nutzen und unseren Kunden professionelle Kommunikation auf Augenhöhe zu bieten – rund um den Globus!“ www.blattert-pr.de und Global Toy PR — Playtime PR - award-winning PR agency for toys and games brands  blattertPR

Lookout-Spiele verlässt Vertriebsportfolio

| 13.09.2021 | Mit Wirkung zum 01. Januar 2022 verlässt Lookout-Spiele das Vertriebsportfolio der Spielkartenfabrik Altenburg GmbH. Asmodee Deutschland übernimmt künftig die Vertriebsverantwortung in der DACH-Region, für Titel wie Agricola, Isle of Skye oder Patchwork.

 

„Wir blicken stolz und dankbar zurück auf sieben ereignisreiche und erfolgreiche Jahre in der vertrieblichen Zusammenarbeit“, resümiert Ingo Rehm, Sales Manager Retail & Industry. „Gemeinsam haben wir das beliebte Fachhändler „Ausguck“-Programm aufgebaut, viele neue Fan- und Kundenkreise erschlossen und mit Isle of Skye sehr erfolgreich das „Kennerspiel des Jahres 2016“ vertrieben – wir wünschen dem Lookout-Verlag und Asmodee weiterhin viel Erfolg für die gemeinsame Zukunft“.

 

Produziert werden die Lookout-Spiele weiterhin in Altenburg. Hanno Girke, Geschäftsführer von Lookout führt aus: „Die Spielkartenfabrik Altenburg wird uns als zuverlässiger Partner in der Herstellung unserer Spiele auch in Zukunft erhalten bleiben, da wir die in unserer Geschäftsphilosophie verankerte nachhaltige Produktion und die kurzen Transportwege innerhalb Deutschlands als wesentlichen Bestandteil unseres Qualitätsanspruchs ansehen.“

 

Distributionsportfolio 2022

Im kommenden Jahr werden weiterhin alle Titel der Dominion-Reihe aus dem Rio Grande Games Verlag erhältlich sein – darunter eine neue Erweiterung, die im 1. Quartal zu erwarten ist. Darüber hinaus wird es weiteren Zuwachs im Distributionsportfolio geben. Das etablierte Ausguck-Programm für die Fachhändler wird 2022 mit neuem Namen und neuen Materialien fortgesetzt. Weitere Informationen dazu folgen in Kürze. Altenburger

Lookout Spiele wird 2022 auch im Vertrieb Teil der Asmodee Familie

| 13.09.2021 | Der Schwabenheimer Verlag Lookout Spiele und Asmodee Deutschland freuen sich, heute bekannt zu geben, dass Lookout ab Januar 2022 auch im Vertrieb Teil der Asmodee Familie wird. Damit werden die bekannten und erfolgreichen Titel von Lookout - wie Agricola, Isle of Sky, Patchwork oder das interaktive Abenteuerbuch Cantaloop - sowie kommende Neuheiten exklusiv beim Essener Experten für Brettspiele erhältlich sein.

 

Lookout gehört bereits seit 2018 als Studio zur Asmodee Group, der Vertrieb lief jedoch über ASS Altenburger. „Wir wollen das Beste für die Spiele, unsere Studios und den Markt erreichen“, sagt Udo Fischer, Sales Director von Asmodee Deutschland. „Die Partnerschaft von ASS und Lookout war großartig für die Spiele unseres Studios. Wir freuen uns sehr, dass wir nun in enger Abstimmung mit beiden Firmen das Studio komplett in der Asmodee-Familie begrüßen können. Das ermöglicht es uns, noch enger zusammenzuarbeiten und Lookout mit unserem Know-how und Vertriebsnetz dabei zu unterstützen, ihre großartigen Spiele auf den Markt zu bringen und noch erfolgreicher zu vermarkten.“

 

Die Vorteile des Wechsels sieht auch Hanno Girke, Geschäftsführer von Lookout: „Die Zusammenarbeit mit ASS war ein Meilenstein in unserer Verlagsgeschichte, der uns weit vorangebracht hat. Nun gehen wir den nächsten Schritt. Die Verlagerung des Vertriebs ins Asmodee-Mutterhaus setzt weitere Synergien frei, die am Ende allen zugutekommen werden. Die Spielkartenfabrik Altenburg wird uns als zuverlässiger Partner auch in Zukunft erhalten bleiben, da wir die in unserer Geschäftsphilosophie verankerte nachhaltige Produktion und die kurzen Transportwege innerhalb Deutschlands als wesentlichen Bestandteil unseres Qualitätsanspruchs ansehen.“

 

Stefan Luther, Geschäftsführer der Spielkartenfabrik Altenburg GmbH, blickt trotz des Wechsels ebenfalls positiv auf die zukünftige Zusammenarbeit: „Die Spiele von Lookout waren für uns immer etwas Besonderes und werden es immer bleiben. So gerne wir sie weiter in unserem Sortiment behalten hätten, bei Asmodee kommen sie ebenfalls in hervorragende Hände, die absolut wissen, wie sie diese großartigen Titel auf den Markt bringen und sie betreuen. Wir freuen uns gleichzeitig sehr, weiterhin mit unserer Produktionserfahrung die Qualität der Spiele sichern zu können.“ Asmodee

Neuer Sales Director bei Bestway® Deutschland

| 26.08.2021 | Bestway® Deutschland hat bekanntgegeben, dass Jens Averwerser als Sales Director, der neue Leiter des Vertriebsteams wird. Seit dem 1. August 2021 kümmert sich der 41-Jährige  um die Strukturierung des Vertriebs, interne Schnittstellen, den Markenausbau im deutschsprachigen & internationalen Raum sowie um die Fokussierung der Neukundenakquise.

 

Als gelernter Groß- & Außenhandelskaufmann ist Jens Averwerser ein Vertriebsexperte, der bereits in unterschiedlichen Branchen seine Expertise unter Beweis gestellt hat. Neben den Stationen als Key Account Manager bei Zapf Creation & Hasbro, war Averwerser 10 Jahre für Hoffmann Spielwaren tätig. 2018 stieg er als Key Account Manager bei Heinrich Bauer ein, der unter anderem für den Vertrieb bei Intex verantwortet. Der Weg in die Freizeitbranche für Outdoorartikel wurde somit weiter ausgebaut - auch zum damaligen Konkurrenten Bestway®: „Bei einer Ausstellungsmesse bin ich zufällig mit Matthias Eggert, dem Key Account Manager bei Bestway®, ins Gespräch gekommen.“, erinnert sich Averwerser. Mittlerweile arbeiten die beiden im Sales Team Hand in Hand.

 

Neben der Pflege von langfristigen & profitablen Geschäftsbeziehungen ist für Averwerser das Thema Kommunikation besonders wichtig. Als ausgebildeter Key Communication Manager hat er bereits mehrfach als Coach & Speaker gearbeitet: „Kommunikation ist für mich ein entscheidender Punkt in der Zusammenarbeit. Mein Spezialgebiet ist das contextuelle Coaching. Hier spielt das genaue Zuhören & die weitere, daraus resultierende Fragestellung eine bedeutende Rolle".

 

Dank des anhaltenden Pool Hypes konnte Bestway® in den letzten Jahren steigende Umsätze einfahren. Deshalb überrascht es wenig, dass das Unternehmen sein Vertriebsteam weiter ausbauen möchte: „Strukturen schaffen, bedeutet auch, agieren statt reagieren, Verantwortlichkeiten schaffen & somit das Sales Team zu vergrößern", meint Averwerser. Das Ziel sei es, den Markenausbau im deutschsprachigen Raum voranzubringen, die Kundenpotenziale auszuschöpfen sowie den internationalen Austausch zu fördern.

 

„Wir freuen uns, Jens Averwerser in unserem Team in Neumünster begrüßen zu dürfen & sind gespannt, wie er seine unterschiedlichen Expertisen ins Unternehmen einbringen wird“, so Malte Ohnesseit, General Manager von Bestway® Deutschland. Bestway

Kontor New Media startet mit „KINDERWELT“ einen neuen Amazon Prime Video Channel

| 23.08.2021 | Kontor New Media, einer der führenden Digitalvertriebe in Europa, lanciert am 19. August einen eigenen Channel bei Prime Video Channels. Der neue KINDERWELT Kanal beinhaltet viele tolle Kindermarken und veröffentlicht regelmäßig neue Kids-Programm-Highlights. Zum Start des Channels sind Serien und Spielfilme wie Pettersson & Findus, Anna und die wilden Tiere, Thomas & seine Freunde, Briefe von Felix, Die Wilden Kerle und viele weitere Kids-Formate enthalten. Monatlich werden neue Titel hinzugefügt und für den Herbst stehen bereits weitere Kinderklassiker in den Startlöchern.

 

KINDERWELT ist als zusätzliches Angebot für alle Amazon Prime-Mitglieder für 3,99 Euro/Monat buchbar. Das Angebot ist monatlich kündbar und für eine 14-tägige Testphase kostenlos. 2017 als neues Angebot für Prime-Mitglieder in Deutschland und Österreich gestartet, sind bereits über 50 Channels bei Prime Video Channels verfügbar. Gegen eine monatliche Gebühr ohne Paketbindung können Nutzer diese Kanäle individuell hinzubuchen. Ab dem 19. August steht mit KINDERWELT nun auch ein zusätzlicher Channel mit interessanten und informativen Kinderformaten zur Verfügung.

 

Timo Reiche (Director Content - Kontor New Media GmbH): "Für uns war der Schritt zu einem eigenen Prime Video Channel mit dem Schwerpunkt Kids-Content ein logischer Schritt. Mit der Erfahrung aus fast 15 Jahren digitaler Distribution von audiovisuellen Kids-Inhalten verfügen wir über reichlich Expertise im Umgang mit Lizenzen. Kids-Content macht einen großen Teil unseres Vertriebs aus und mit Partnern wie Edel Kids, KIDDINX Media oder auch justbridge Entertainment sind wir bereits erfolgreich im EST, TVOD, SVOD und AVOD Geschäft und nun folgt unser eigener Kanal. Wir freuen uns schon sehr auf den Launch und die kommenden Monate, in denen bereits weitere tolle Kids-Themen für den Kanal bereitstehen."

 

Andrea zum Felde (General Manager - Edel Kids): "Wir waren sofort begeistert von der Idee, mit unserem breiten Portfolio an Markeninhalten im KINDERWELT-Kanal vertreten zu sein. Über die Möglichkeit, Kindern und Familien unsere Themenwelten durch den Channel innerhalb des Streamingservices näher zu bringen, freuen wir uns sehr. KINDERWELT erweitert unsere zielgruppengerechte Ansprache und bündelt hochwertige Inhalte in einem modernen Entertainment-Umfeld."

Die Kontor New Media GmbH ist ein in Europa führender Digitalvertrieb für unterschiedlichste Medieninhalte. Über ihr internationales Vertriebsnetzwerk bestehend aus allen weltweit relevanten DSPs wie Spotify, Apple Music & iTunes, Amazon Music & Prime Video, Deezer, Napster, Beatport, YouTube, Google, Netflix u.v.m. werden Musik, Musikvideos, Spielfilme, TV-Serien und Hörbücher vermarktet. Darüber hinaus blick Kontor New Media auf fast 15 Jahre Erfahrung im digitalen Vertrieb von audiovisuellem Kids Content zurück. Auf YouTube verantwortet Kontor New Media das Channelhosting von Partnern wie Lamp und Sumfleth (Kinderlieder) sowie das hauseigene Label Edel:Kids (z.B. Pettersson und Findus). KONTOR NEW MEDIA

EUROPA, die Nr.1 in Kids Audio, wächst und schafft neue Strukturen

André Mühlhausen, Arndt Seelig, Svenja Bartsch, Bent Schönemann 

| 23.08.2021 | Das Label EUROPA, die Family & Home Entertainment Division von Sony Music, erweitert aufgrund der positiven Entwicklung der letzten Jahre die Abteilungsstruktur und schafft neue Stellen. „Um auch in Zukunft weiterhin so erfolgreich und effizient zu agieren, haben wir im Bereich Family & Home Entertainment personelle und strukturelle Anpassungen vorgenommen“, erläutert Arndt Seelig, Senior Director Family & Home Entertainment Sony Music, und ergänzt: „Damit wir unserem Wachstum und den damit verbundenen Herausforderungen auch weiterhin gewappnet sind, stellen wir zudem neue Mitarbeiter:innen ein.“ In den letzten Jahren konnte die Sony Music Family & Home Entertainment Division, Marktführer mit 53% Marktanteil im Hörspiel-Segment, durch eine konsequente Ausrichtung auf das Digital-Geschäft die Umsätze signifikant steigern. Viele Serien im Hörspielbereich wurden neu aufgesetzt, etablierte Serien vergrößert, Eigenmarken erfolgreich entwickelt und neue Kataloge dazu gewonnen. EUROPA generiert diverse Income-Ströme aus 360°-Vermarktung von Licensing bis Live-Entertainment. Zusätzlich steht das Label auch für Innovationen wie Multisound und interaktive Hörspiele, Skills und APPs. André Mühlhausen, Senior Vice President Commercial Division Sony Music GSA: „Das gesamte EUROPA Team performt seit Jahren überdurchschnittlich und hat den  digitalen Transformationsprozeß im Audiobusiness aktiv stark vorangetrieben. Die interne neue Struktur, sowie die neuen Team Mitglieder:innen sind der nächste Schritt, um auch zukünftig unserem Anspruch als die Nr. 1 des Kids-Entertainment gerecht werden zu können.“  

 

Mit Marketing, Product Management und Direct to Consumer berichten ab sofort drei Bereiche an Arndt Seelig. Das Marketing-Team wird weiterhin von Elisa Linnemann als langjährigem Head of Marketing verantwortlich geleitet. Das Produkt Management Team wird zusammengefasst und von Svenja Bartsch als Head Of Product Management verantwortet. Zuletzt führte sie als Senior Produkt Managerin Serien wie TKKG, Sandmännchen und Kati & Azuro. Der neu geschaffene Geschäftsbereich Direct to Consumer liegt mit sofortiger Wirkung in der Verantwortung von Bent Schönemann als Head of D2C. Zuletzt war er bei Sony Music verantwortlich für Kindermusik sowie New Business Themen, darunter die erfolgreiche APP „Ooigo“ und den EUROPA-eigenen Streamingdienst „Hörspiel Player“. In diesem Bereich ist auch die Steuerung  der langfristig angelegten strategischen Partnerschaft mit der Tiger Media International GmbH verankert. Zudem wurden drei neue Stellen in allen Bereichen geschaffen. Sony Music

Blue Ocean - Benjamin Bittmann ist neuer „Head of Advertising Sales & Promotions”

| 20.08.2021 | Benjamin Bittmann ist neuer Leiter der Anzeigenabteilung der Blue Ocean Entertainment AG. Als „Head of Advertising Sales & Promotions” trägt der 40-jährige Verlagskaufmann die Verantwortung für die Vermarktung des gesamten Magazin und App-Portfolios des Stuttgarter Unternehmens für Kindermedien an Kunden und Mediaagenturen sowie für das werbliche Kooperationsgeschäft. Neben der Leitung des achtköpfigen Inhouse-Sales-Teams der Burda-Tochter liegt auch der „Kids-Medien-Kompass”, die neue Medienstudie von Blue Ocean, die im Juli 2021 erstmals veröffentlicht wurde, in Bittmanns Händen.  Benjamin Bittmann folgt auf Simone Bittner, die Blue Ocean nach einem Jahr erfolgreicher Arbeit aus persönlichen Gründen wieder verlassen hat.

 

Benjamin Bittmann kommt von der bodyLIFE Medien GmbH in Ettlingen zum Marktführer für  Kinderzeitschriften im deutschsprachigen Raum nach Stuttgart. Bei seinem letzten Arbeitgeber war er

acht Jahre lang tätig – zunächst als „Head of Sales” und Stellvertretender Verlagsleiter Fitness, in den  letzten vier Jahren als gesamtverantwortlicher „Sales Director” und Mitglied der Geschäftsführung. Zu

Beginn seiner beruflichen Karriere war der Familienvater zehn Jahre als Mediaberater bei verschiedenen

Verlagen im Raum Karlsruhe tätig.

 

Sigrun Kaiser, CEO von Blue Ocean: „Wir freuen uns, mit Benjamin Bittmann einen echten Verlagsversteher als neuen Leiter unserer Anzeigenvermarktung gewonnen zu haben. Seine fast 20-jährige Erfahrung in Media, Marketing und Vertrieb zusammen mit seinem Talent, über den Tellerrand zu denken, sind ein Garant dafür, dass wir unseren erfolgreichen Weg in der Vermarktung unserer Produkte nicht nur werden weitergehen, sondern strategisch ausbauen können – in unserem deutschsprachigen Kernmarkt wie auch bei unserem internationalen Portfolio in Polen, Frankreich, Spanien und Portugal.” Blue Ocean

SevenAccelerator erwirbt Anteile an der Tiger Media International GmbH

| 11.08.2021 | Der SevenAccelerator beteiligt sich über ein Medien-Investment in Höhe eines niedrigen, einstelligen Millionenbetrags an der Tiger Media International GmbH. Im Zuge einer Finanzierungsrunde mit namhaften Investoren wie Sony Music Entertainment Germany steigt der Accelerator in das aufstrebende deutsche Start-up ein, das mit der TIGERBOX® ein führendes Streaming-Audiosystem im Kids-Entertainment-Bereich etabliert hat. Als Teil von SevenVentures gehört der SevenAccelerator zum Segment Commerce & Ventures der ProSiebenSat.1 Media SE.

 

Mit der Investition unterstreicht der SevenAccelerator seine Kompetenz, verbraucherorientierte Start-ups durch individuell zugeschnittene Investments in Form von Medialeistung nachhaltig aufzubauen und deren Markenbekanntheit über die reichweitenstarken TV- und Digitalkanäle von ProSiebenSat.1 massiv zu steigern. Die Investment-Unit legt dabei besonderen Wert auf eine partnerschaftliche Betreuung der Start-ups und die enge Zusammenarbeit mit deren Managements. Über den SevenAccelerator als Katalysator kann die ProSiebenSat.1 Group frühzeitig wirtschaftliche Trends erkennen und ihr Portfolio gruppenweit aktiv weiterentwickeln. Gleichzeitig wird der Digitalkonzern dank seines Know-hows in der Zielgruppenansprache eine wesentliche Säule in der Marketingplanung von Tiger Media. Im Rahmen des Mediawandeldarlehens, mit dem der SevenAccelerator beim Aufbau seines Portfolios arbeitet, startete die 360° Werbekampagne von Tiger Media bereits im November 2020.

 

Maximilian Jochim, Geschäftsführer der SevenVentures GmbH: „Das starke Wachstum von Tiger Media im Verlauf unserer Kampagne unterstreicht, dass wir der ideale Partner für ambitionierte, junge B2C-Unternehmen sind, die ihre Markenbekanntheit gezielt steigern wollen. Ebenso wie bei dem personalisierten Kinderbuchhersteller Framily, der auch zu unserem Portfolio zählt, haben wir bei Tiger Media gezeigt, wie wir Unternehmen aus dem Kids-Entertainment- Segment wirksam bei den gewünschten Zielgruppen einführen und etablieren können. Wir sind von der weiteren Wertsteigerung von Tiger Media überzeugt, die wir durch Werbung auf unseren Plattformen vorantreiben werden.“

 

Das Hamburger Unternehmen Tiger Media vertreibt die TIGERBOX®, die über TIGERCARDS® gekaufte Audio-Inhalte abspielt und über TIGERTONES® an einen eigenen Streamingdienst geknüpft ist. Künftig werden rund 10.000 Hörspiele, Hörbücher und Kinderlieder über das Online-Angebot verfügbar sein – und das in kindgerechter Weise ohne Werbung, Vertragsbindung und den Einsatz von Smartphones. Beim Vertrieb der Produkte über ein umfangreiches Netzwerk an Händlern und Online-Plattformen unterstützt die alpha trading solutions GmbH mit ihrer langjährigen Erfahrung in den Bereichen Logistik, Fulfillment, Sales und E-Commerce das Unternehmen. Auf den kratzfesten und störungssicheren TIGERCARDS®, die in physischer Form in den digitalen Lautsprecher mit Touchscreen eingesetzt werden, finden Heranwachsende einer großen Altersspanne, vom Kleinkindalter bis hin zur späten Kindheit, ihre persönlichen Lieblingsgeschichten zum Anfassen. So baut das Start-up ein eigenes Content-Universum auf, das zum Sammeln einlädt. Neben der leichten Bedienbarkeit zeichnet sich das Audio-System vor allem durch seine Kontrollfunktionen für verantwortungsbewusste Eltern aus, die den Medienkonsum ihrer Kinder unter anderem über eine Hörzeitenlimitierung regulieren können.

 

Till Weitendorf, Geschäftsführer Tiger Media International GmbH: „Vielen gilt die Tiger-Plattform als das beste und vielseitigste Hörspiel-System für Kinder auf dem Markt! Gerade im stetig wachsenden und gleichzeitig hart umkämpften Segment der elektronischen Kinderunterhaltung ist Vertrauen in das Produkt und die Marke entscheidend. Die Zusammenarbeit mit dem SevenAccelerator hat uns hier wesentliche Wettbewerbsvorteile verschafft. Unsere Brand Awareness und Umsätze konnten wir nicht zuletzt auf Basis der passgenauen Werbekampagnen unseres Partners erheblich steigern.“

André Mühlhausen, Senior Vice President Commercial Division Sony Music GSA: „Das Investment bedeutet für Sony Music einen weiteren Schritt in der digitalen Diversifizierung unseres Unternehmens. Wir sehen in Tiger Media einen idealen Partner, um unser Digitalgeschäft zu beschleunigen und unsere Content-Strategie umzusetzen, denn unsere Family-Entertainment-Inhalte passen perfekt zur Tiger Media Hybridtechnologie.“ SevenVentures

Sony Music Entertainment Germany investiert in die Tiger Media International GmbH

| 10.08.2021 | Sony Music Entertainment Germany erwirbt Anteile der Tiger Media International GmbH. Die beiden Unternehmen begründen damit eine langfristig angelegte strategische Partnerschaft im Kids-Entertainment-Markt. Sony Music Entertainment Germany ist mit dem Label EUROPA Deutschlands Markführer für Kinderhörspiele. Tiger Media hat mit der TIGERBOX® einen haptischen Audio-Player entwickelt, der über TIGERCARDS® gekaufte Hörspiele und Kindermusik abspielt und über TIGERTONES® an einen eigenen Streamingdienst gekoppelt ist.

 

Der Erwerb von Unternehmensanteilen durch Sony Music Entertainment erhöht die Eigenkapitalbasis von Tiger Media und verschafft Sony Zugang zu einem wichtigen digitalen Wachstumsmarkt der Zukunft. Teil der Vereinbarung ist zudem, dass Sony seinen Kids-Content des Labels EUROPA bis 1. September 2021 in den Tiger Media Streamingdienst TIGERTONES® einbringt. TIGERTONES® wächst somit auf über 10.000 Titel und stellt das größte Contentangebot im Bereich der Kinder-Hörboxen. 

 

Der USP von Tiger Media: Das Unternehmen kombiniert einen eigenen Streaming-Service (TIGERTONES) mit einer kindgerechten Lautsprecherbox inkl. Touchscreen (TIGERBOX). Zusätzlich sorgen physische Einzelmedien (TIGERCARDS) für exklusiven Hörgenuss und einen Sammelcharakter bei Kindern. Das ist einzigartig am Markt – und der technische Vorsprung von Tiger Media bei der Kombination all dieser Tools ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. Die einfach zu bedienende Systematik, verlässliche Hardware für Kinderhände und die Gewissheit der Eltern um eine kindersichere Umgebung, bilden aus Sicht der Sony-Verantwortlichen die Zauberformel der Tiger Media IP.

 

Als Marktführer im Hörspielsegment stieg Sony Music Entertainment 2014 ins Streaming-Business ein, das 2020 bereits einen Großteil der Verkaufserlöse generierte. Arndt Seelig, Senior Director Family & Home Entertainment Sony Music: „In den vergangenen 30 Jahren verfügten Kinder über ihr eigenes ‚MY FIRST SONY‘ Gerät, das es ihnen ermöglichte, CDs zu sammeln und selbstbestimmt zu entscheiden, wann und wo sie diese hören wollten. Das Investment bei Tiger Media bietet Sony Music die Chance, wieder daran anzuknüpfen und nicht nur mehr Content-driven zu agieren, sondern sich auch klar als Player im gerade neu entstehenden Kinder-Plattform-Markt zu positionieren. Tiger Media verbindet in dieser Hinsicht als First Mover das Beste aus zwei Welten: Streaming und Einzelmedien. Das macht Tiger Media einzigartig und zukunftsorientiert.“ 

 

„Das leidenschaftliche Team des Start-ups um Tiger Media Gründer Till Weitendorf und Geschäftsführer Martin Kurzhals ist innovativ und überzeugt mit seinen fortschrittlichen Produkten und Dienstleistungen. Das Investment bedeutet für Sony Music einen weiteren Schritt in der digitalen Diversifizierung unseres Unternehmens. Wir sehen in Tiger Media einen idealen Partner, um unser Digitalgeschäft zu beschleunigen und unsere Content-Strategie umzusetzen, denn unsere Family-Entertainment-Inhalte passen perfekt zur Tiger Media Hybridtechnologie, sagt André Mühlhausen, Senior Vice President Commercial Division Sony Music GSA.

 

Durch die Investition in Tiger Media verspricht sich Patrick Mushatsi-Kareba, CEO Sony Music GSA bei Sony Music Entertainment GSA, Benefits, die die aktuelle Unternehmensstrategie stärken: „Gemeinsam entwickeln wir einen direct-to-consumer Geschäftskanal, der uns einen direkten Zugang zu unserer Hauptzielgruppe, den Eltern und Kindern ermöglicht. Damit stärken wir unsere Marken und bauen nachhaltig unsere Relevanz weiter aus. Die Möglichkeit, diese Innovationen von Deutschland aus auf den Rest der Welt auszudehnen, eröffnet Sony Music Entertainment Germany zusätzliche Geschäftsmodelle.“

 

Till Weitendorf, Gründer von Tiger Media, freut sich über die Partnerschaft mit Sony Music: „Die Tiger-Plattform wird bereits von vielen Kindern und Eltern begeistert genutzt – vielen gilt sie als das beste und vielseitigste Hörspiel-System für Kinder im Markt! Die Investition und das Contentpaket von Sony Music ermöglichen es uns nun, dieses Geschäft weiter stark auszubauen und allen Branchenteilnehmern, die bereits mit lizensiertem Content angebunden sind, am wachsenden Erfolg teilhaben zu lassen. Wir sehen uns dabei als unabhängigen, dynamischen und sympathischen Marktgestalter, der zusammen mit den Labels, den Kreativen und unseren Kunden Relevanz und Zukunft zum Anfassen gestaltet.“ Sony Music

Z-Man Games erhält neue Verlagsleitung

| 06.08.2021 | Asmodee, ein weltweit führender Verlag für Gesellschaftsspiele, kündigt heute an, dass Sophie Gravel die Leitung des Verlags Z-Man Games übernimmt, dem Asmodee Studio, das für Spiele wie Pandemic, Cryo und viele mehr bekannt ist. Dies ist das zweite Mal, dass Gravel Z-Man Games leitet, wo sie bereits die Veröffentlichung der neuen Edition von Pandemic und andere erfolgreiche Projekte umgesetzt hatte. Steven Kimball, der bisherige Head of Studio von Z-Man Games, wurde zum Director of Special Projects befördert und unterstützt die verschiedensten Projekte aller Studios des Asmodee Group.

 

„Ich freue mich darauf, nicht nur das weitere Wachstum unserer kultigen Spiele wie Pandemic oder Love Letter voranzutreiben, sondern auch Z-Mans charakteristischen Ansatz, Spiele zu entwickeln, die anders, unerwartet und besonders sind, in neue Spiele und Projekte einzubringen“, sagt Sophie Gravel, Head of Studio bei Z-Man Games.

 

Sophie Gravel kehrt mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Brettspielbranche zu Z-Man Games zurück. Im Jahr 2002 war sie Mitbegründerin des Brettspielvertriebs Filosofia. Unter ihrer Führung expandierte Filosofia über den Vertrieb hinaus und begann, Brettspiele zu veröffentlichen, wobei sogar CATAN in die Liste der unterstützten Marken aufgenommen wurde. Filosofia kaufte 2011 Z-Man Games und nannte sich in F2Z Entertainment um, wodurch Gravel erstmals die Leitung von Z-Man Games übernahm. Mit Gravel an der Spitze baute F2Z sein Sortiment an kooperativen Spielen weiter aus, darunter Pandemic Legacy, das derzeit auf Platz 2 des übergreifenden BoardGameGeek-Rankings steht.

 

Im Jahr 2016 verkaufte Gravel F2Z Entertainment an Asmodee und kehrte fast sofort in die Brettspielbranche zurück, indem sie im folgenden Jahr Plan B Games gründete. Unter ihrer Führung entwickelte Plan B Games äußerst erfolgreiche Spiele wie Azul, das sich über 2 Millionen Mal verkauft hat und auf BoardGameGeek den ersten Platz für abstrakte Spiele belegt. Im März 2021 übernahm Asmodee Plan B Games, womit sich der Kreis für Gravel schloss.

 

„Dies ist Sophies zweite Amtszeit als Leiterin von Z-Man Games, und aufgrund ihrer bisherigen Arbeit mit dem Studio weiß ich, dass sie bereit ist, Großes zu leisten. Als ich 2016 zum ersten Mal Sophies Büro besuchte, bereitete sie mich auf meinen Wechsel an die Spitze von Z-Man Games vor; jetzt können wir das Ganze wiederholen – aber diesmal mit vertauschten Rollen. Es ist eine surreale Erfahrung“, sagt Steven Kimball, jetzt Director of Special Projects bei Asmodee. „Ich bin begeistert, die Rolle des Director of Special Projects bei Asmodee zu übernehmen. Ich werde mich hinter den Kulissen einbringen: Produkte und Prozesse verbessern und generell allen Studios helfen, noch bessere Spiele zu machen und noch faszinierendere Geschichten zu erzählen.“

 

Steven Kimball ist eine erfahrene Führungskraft im Bereich Brettsspiele. Er hat über elf Jahre lang in verschiedenen Positionen bei Asmodee North America gearbeitet, bei Z-Man Games und Fantasy Flight Games.  Seit 2016 hat Kimball als Z-Mans Head of Studio das talentierte Team zusammengestellt und geleitet, das für die Neuauflagen von Love Letter und Citadels sowie für Pandemic 10th Anniversary und zwei Pandemic Legacy Spiele verantwortlich war.

 

Bevor er zu Z-Man kam, arbeitete Kimball von 2014 bis 2015 bei Fantasy Flight Games als Board Game Manager des Studios. Außerdem arbeitete er in FFGs Produktentwicklungsteam als Entwickler und Projektmanager. Zu seiner bemerkenswerten Ludographie gehören Blood Bowl: Team Manager - The Card Game, X-Wing 1.0, und Star Wars: Rebellion. Asmodee

Schleich erweitert sein zentrales Logistikzentrum

| 04.08.2021 | Von hier aus treten Tyrannosaurus Rex, Andalusier Stuten, Löwen, Elfen sowie rund 600 andere beliebte Spielfiguren und Spielsets ihre Abenteuerreise in die weite Welt an: Das Logistikzentrum des Spielwarenherstellers Schleich ist Dreh- und Angelpunkt für den weltweiten Vertrieb. Hier werden jährlich rund 150.000 Paletten mit Spielfiguren und -sets umgeschlagen, um Händler und andere Warehouses in Europa, USA und Asien zu versorgen und damit Kinder in über 60 Ländern rund um den Globus glücklich zu machen. Die Nachfrage nach den beliebten Schleich Produkten ist in den vergangenen sieben Jahren rasant gestiegen  - allein der Umsatz verdoppelte sich in diesem Zeitraum auf 210 Mio. Euro (2020), so dass die Kapazität des bisherigen zentralen Warehouses in Schwäbisch Gmünd schon länger nicht mehr ausreichend ist. 

 

Nun folgte der erste Spatenstich für die Erweiterung des zentralen Logistikzentrums: Um gut 7.000 Quadratmeter Fläche auf nunmehr 23.000 Quadratmeter wird Schleich sein Logistikzentrum vergrößern, um damit zukünftig rund 25.000 Paletten mit Schleich Produkten ein Zwischenheim zu gewähren, bevor diese an Händler in Europa und Warehouses in USA, China und Japan verschickt werden. Die Hallenerweiterung soll bereits  im ersten Quartal 2022 abgeschlossen sein und in Betrieb genommen werden. 

 

„Wir freuen uns sehr, am Standort Schwäbisch Gmünd nun noch stärker präsent  zu sein und hier mit einem modernen und hochfunktionalen Logistikzentrum auch für die Region neue wirtschaftliche Impulse geben zu können“, so Dirk Engehausen, CEO der Schleich GmbH. Mit dem neuen Warehouse bündelt Schleich die Kapazitäten an einem zentralen Standort – die bisherigen sechs Außenlager in der Umgebung können damit sukzessive verkleinert und teilweise aufgegeben werden, was LKW-Verkehr vermindert und damit auch auf die Nachhaltigkeitsinitiative des Unternehmens einzahlt. Schleich

Trudi und Sevi - Comeback in Deutschland und Österreich mit neuer Distributionspartnerschaft

| 28.07.2021 | Sie sind niedlich. Sie sind detailgetreu. Sie sind super kuschelig. Die hübschen Kuscheltiere von Trudi wie auch die Sortimente der Sevi Holzspielzeuge erobern bereits seit Jahren den Spielzeugmarkt, insbesondere in Italien. Um auch hier zu Lande an alte Erfolge anknüpfen zu können, freuen sie sich auf ihr Revival mit dem aufstrebenden und rasant wachsenden Distributeur Brandunit.

 

Mit Stolz und voller Zuversicht auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit werden ab dem 01. August 2021 die Plüschtiere von Trudi als auch die hochwertig verarbeiteten Holzspielzeuge von Sevi in die Märkte Deutschland und Österreich wieder mit nationaler Tragweite integriert. Eine exklusive Partnerschaft, die sich neben dem deutschsprachigen Raum auch auf die BeNeLux-Länder ausdehnt.

 

„Wir sind enthusiastisch! Wir freuen uns, durch Brandunit Deutschland einen neuen zuverlässigen Partner zu haben“, so Federico Bertè, International Sales Manager von Trudi und Sevi „Endlich können wir mit professioneller Unterstützung in Vertrieb und Marketing auch im deutschsprachigen Raum wieder durchstarten!“

 

Auch Brandunit sieht der Kooperation mit Begeisterung entgegen, Geschäftsführer Sebastian Budich kommentiert: „Die Sortimente von Trudi und Sevi reihen sich perfekt in unser Markenportfolio ein. Die Sensibilität für qualitativ hochwertige Kinderspielzeuge steigt stetig und genau da werden wir mit den zwei Linien anknüpfen.“

 

Innovative Figuren und sichtbare Liebe fürs Detail

Trudi steht für Premium-Qualität und Detailgenauigkeit, die sich in allen Figuren wiederfindet. Ob in den pausbäckigen Fluffys, den authentischen Handpuppen oder den kleinen Charms mit praktischer Stoffschlaufe zum Aufhängen – Die Vielfalt ist groß! In der Plüsch Kollektion sind insbesondere die Klassiker, die liebevoll als „Trudi’s Herz“ bezeichnet werden, vorzustellen: Diese All-Time Favorites sind in unterschiedlichen Größen, als „Familie“, erhältlich und mit viel Sorgfalt realitätsgetreu nachgebildet. Die kleinsten Stofftiere sind quasi die Welpen der Geschichte und je „älter“ sie werden, desto größer werden natürlich auch die Stofftiere! Die authentischen Positionen, die süßen Blicke und das hohe Maß an Detailgenauigkeit lassen die Plüschtiere zu Freunden fürs Leben werden.

 

 

Die Holspielzeuge von Sevi stehen den Plüschtieren in Nichts nach

Hochwertig verarbeitete Rollenspielzeuge bieten maximale Spielerlebnisse und tragen dazu bei, die Fantasie der Kinder anzuregen. Jedes Sevi Spielzeug ist einzigartig und originell, mit hellen und lebendigen Farben, Funktionsvielfalt, hervorragendem Design und schönen Details.

Auch die handbemalten Holzbuchstaben dürfen in keinem Kinderzimmer fehlen. Auf jedem einzelnen Stück wird ein Tier passend zum jeweiligen Buchstaben abgebildet. Die Artikel sind vollständig – Vorderseite, Rückseite sowie die Seiten – aufwendig von Hand dekoriert und vereinen bis zu 12 verschiedene Farben je Buchstabe. Brandunit

Silverlit verlegt Logistikzentrum nach Deutschland

| 27.07.2021 | Silverlit, der Hersteller von ferngesteuerten Fahrzeugen, Helikoptern und intelligenten Robotern, holt sein Lager für die DACH-Region aus Frankreich an den Standort Nordhorn in Niedersachsen. Dabei setzt das Unternehmen auf die Infrastruktur der M+F Spedition, die sich auf Spielwarenlogistik spezialisiert hat.

 

Noch schneller beim Kunden dank kürzerer Wege

Seit Anfang Juni hat Silverlit Deutschland sukzessive begonnen, seine Waren über das Nordhorner Lager des Logistikers M+F Spedition abzuwickeln. Ab August werden alle Händler aus dem DACH-Raum von dort aus beliefert. „Wir sind froh, mit der M+F Spedition einen so erfahrenen Kooperationspartner für unsere Logistik gewonnen zu haben. Der Standort des Lagers in Nordhorn ist für uns strategisch günstig gelegen. So können wir künftig noch schneller unsere Kunden beliefern“, sagt Marc Bretthauer-Baum, Geschäftsführer von Silverlit Deutschland. 

 

Starker Partner – angepasst an die Herausforderungen der Branche

An dem Standort der M+F Spedition in Niedersachsen lagern auf einer Gesamtfläche von knapp 50.000 Quadratmetern Spielwaren zahlreicher namhafter Spielwarenunternehmen, darunter zum Beispiel Produkte von Hape International oder Käthe Kruse. Der Dienstleister kommissioniert und transportiert täglich bis zu 2.500 Spielwarenlieferungen. Er bedient neben großen Handelsketten auch den Einzelhandel und Privatkunden. Seine Leistungen sind bestens an die Herausforderungen der Spielwarenbranche, wie saisonale Schwankungen oder starke Termingebundenheit, angepasst. Silverlit

Thorsten Braun wird neuer Geschäftsführer von SUPER RTL

Geschäftsführer Claude Schmit wechselt in Beirat 

| 21.07.2021 | Thorsten Braun (49), bislang Chief Content & Revenue Officer, wird neuer Geschäftsführer von SUPER RTL. Er übernimmt die Position des langjährigen Geschäftsführers Claude Schmit (60), der zum 01. August 2021 in den Beirat wechselt. In seiner neuen Funktion wird Schmit dem Unternehmen eng verbunden bleiben und beratend zur Seite stehen. 

 

Claude Schmit steht seit 1999 als Geschäftsführer an der Spitze von SUPER RTL und hat den TV-Sender, der letztes Jahr sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert hat, zum führenden Anbieter für Kinderunterhaltung in Deutschland ausgebaut. In der Logik eines innovativen Content-Hubs bietet SUPER RTL ein ganzheitliches Erlebnis auf allen Kanälen: von TV und Internet über Smartphone, Tablet, App und Social Media bis hin zum eigenen Radiosender und einer Lizenzagentur. Thorsten Braun ist seit Mai 2020 als Chief Content & Revenue Officer und Mitglied der Geschäftsleitung für die Vertriebs- und Contentstrategie bei SUPER RTL verantwortlich. Zuvor war er Sender- und Vermarktungschef beim deutschsprachigen Disney Channel, wo er die inhaltliche Verantwortung für alle TV-Sender und digitale Plattformen sowie deren Vermarktung innehatte. 

 

Bernd Reichart, CEO Mediengruppe RTL Deutschland: „Claude Schmit und sein Team bei SUPER RTL haben eindrucksvoll bewiesen, wie man sich mit Innovationskraft und Kreativität in einem umkämpften Wettbewerbsumfeld immer wieder neu erfinden kann. Ich möchte mich bei Claude für sein herausragendes Engagement, sein exzellentes unternehmerisches Gespür und die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit herzlich bedanken. Der Erfolg von SUPER RTL ist Claudes Lebenswerk - ihm ist es mit Leidenschaft und Expertise gelungen, über zwei Jahrzehnte lang in der Kinderunterhaltung stets Vorreiter zu bleiben. Umso mehr freue ich mich, dass er uns im Beirat mit seinem Know-how und langjährigen Erfahrung erhalten bleibt. Gleichzeitig konnten wir mit Thorsten Braun einen hervorragenden Medienmanager als Nachfolger für Claude Schmit gewinnen. Mit der hohen TV- und Digital-Expertise im Team von SUPER RTL werden wir gemeinsam noch viele spannende Ideen im Bereich ‚Kids & Family‘ umsetzen. Diese Zielgruppe ist nicht nur für uns als ‚Mainstreamer‘ unverzichtbar, sie bietet auch viel Potenzial in zukunftweisenden Geschäftsmodellen.“ 

 

Thorsten Braun zu seinen neuen Aufgaben als Geschäftsführer von SUPER RTL: „Ich freue mich sehr, die operative Verantwortung für ein von Claude für die Zukunft bestens aufgestelltes Unternehmen und ein herausragendes, ambitioniertes Team zu übernehmen. Unser Ziel ist es, SUPER RTL konsequent aus der Zielgruppe denkend in die nächste Wachstumsphase zu führen. Wir werden das Unternehmen in den Bereichen Content, Vermarktung sowie Tech & Data weiterentwickeln und unser breites Inhalteangebot auf allen relevanten Plattformen – von Streaming, linearem TV, Audio bis in den Handel – ausbauen.“ 

 

Claude Schmit zu seinem Wechsel in den Beirat von SUPER RTL: „Nach mehr als 20 Jahren an der Spitze dieses außergewöhnlichen Unternehmens und dem Erreichen von stets neuen, großen Zielen in einem herausfordernden Markt, ist jetzt – mit der Zusammenführung von SUPER RTL mit der Mediengruppe RTL – der richtige Zeitpunkt gekommen, die operative Verantwortung an Thorsten weiterzureichen. Ich möchte mich ganz besonders bei meinem großartigen Team sowie bei den Gesellschaftern und bei Bernd für das langjährige Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken. In meiner künftigen Rolle im Beirat werde ich weiter eng an der Fortsetzung der Erfolgsstory von SUPER RTL teilhaben und den Prozess der engeren Verzahnung mit der Mediengruppe RTL aktiv mitgestalten.“

 

Die Mediengruppe RTL Deutschland hatte im März bekannt gegeben, den von der Walt Disney Company gehaltenen Anteil in Höhe von 50 Prozent an SUPER RTL zu erwerben und damit SUPER RTL vollständig zu übernehmen. Die Wettbewerbsbehörden in Deutschland und Österreich haben die Transaktion zum 1. Juli 2021 genehmigt. SUPER RTL

Katharina Weichel ist neue Marketing-Direktorin bei den Tonies

| 19.07.2021 | Katharina Weichel, bisherige Markenleiterin bei fritz-kola in Hamburg, ist seit dem 1. Juli neue Marketing-Direktorin der Boxine GmbH. Sie folgt auf Sven Vaders, der bereits Anfang des Jahres intern gewechselt ist und seitdem gemeinsam mit Christian Wilmanns das neu gegründete Innovationszentrum „Tonielab“ leitet. Weichel berichtet direkt an Lutz Möller, Managing Director GAS.

 

Katharina Weichel ist eine erfahrene Marketing-Expertin, die vor allem im Aufbau einer Markenstrategie sowie Entwicklung & Branding große Erfahrung vorweisen kann. Die gebürtige Ostwestfälin hat die vergangenen sechs Jahre für fritz-kola in Hamburg gearbeitet, zuletzt als Markenleiterin. Davor hat sie unter anderem in den Niederlanden und Hongkong International Marketing sowie Integrated Marketing Communication studiert. Zudem besitzt sie einen MBA von der Leuphana Universität Lüneburg und ist Jury-Mitglied von Effie Germany.

 

Katharina Weichel: „Die Tonies sind in den vergangenen Jahren in rasender Geschwindigkeit zu einer der bekanntesten und beliebtesten Kinder-Marken in Deutschland aufgestiegen. Für mich ist es ein absoluter Traum, diese Entwicklung begleiten und maßgeblich beeinflussen zu dürfen. Gemeinsam mit meinem Team werden wir den Markenkern stärken und um neue Facetten erweitern.“

 

Lutz Möller, Managing Director Gas: „Ich freue mich sehr, dass wir Katharina von den Tonies und ihrer neuen Aufgabe überzeugen konnten. Sie hat in der Vergangenheit bewiesen, wie man Marken aufbaut und weiterentwickelt und gleichzeitig eine klare Haltung formuliert. Damit passt sie perfekt zu uns, denn auch wir versuchen mit unseren Produkten die Welt ein Stück besser zu machen. Gleichzeitig ist Katharina eine großartige Persönlichkeit und ich freue mich schon auf die weitere Zusammenarbeit mit ihr.“ Boxine

UHLMANN PR verstärkt mit Senior-Beraterin Jutta Tempel das Team

| 19.07.2021 | Die Stuttgarter Kommunikations-Agentur UHLMANN PR freut sich über Verstärkung im Beraterteam: Zum 1. Juli ist Jutta Tempel als Senior Beraterin bei der PR Agentur für Familie, Werte und Nachhaltigkeit eingestiegen.  

 

Jutta Tempel kommt von der Agentur Wilde & Partner Communications in München, wo sie als Senior Consultant und Interims-Unit Leitung Brand Communications namhafte touristische Kunden sowohl aus dem B2B- als auch B2C-Segment strategisch beraten hat. Sie verfügt über jahrzehntelange Erfahrung nicht nur im Tourismus-Segment, sondern auch im Produkt- und Lifestyle-Bereich. Diese Expertise will UHLMANN PR u.a. nutzen, um auch in diesem Sektor noch stärker zu wachsen. 

 

Annette Uhlmann, Geschäftsführerin und Inhaberin der Agentur: „Wir freuen uns, mit Jutta Tempel eine erfahrene Kommunikationsspezialistin gewonnen zu haben. Von ihrem Know-how werden auch unsere Kunden aus dem Bereich Familie, Werte und Nachhaltigkeit profitieren, die professionelle Beratung in allen Belangen der strategischen Kommunikation wünschen.“

 

Jutta Tempel: „Werte und Wertschätzung im täglichen Umgang miteinander zu leben und mit wert- und sinnvollen Inhalten zu kommunizieren, ist für mich keine trendige Phrasendrescherei. Es ist an der Zeit für mich, auch bei der PR-Beratung hier einen klaren Fokus zu setzen."

 

Als Senior PR-Beraterin betreut Jutta Tempel im Team mit Senior PR-Beraterin Solveig Düfler und Agenturinhaberin Annette Uhlmann unter anderem die Spielwarenhersteller Schleich und Zapf Creation sowie den Tourismus-Kunden Landal GreenParks. Uhlmann PR

Asmodee und Strohmann Games werden Vertriebspartner

| 16.07.2021 | Mit Strohmann Games schließt Asmodee eine weitere Vertriebspartnerschaft, die den Kunden des Essener Experten für Brettspiele einen einfachen und direkten Zugang zu bekannten und stark gefragten Spielen bietet. Titel wie Fantastische Reiche, welches zum Kennerspiel des Jahres 2021 nominiert ist, das heißbegehrte Flotilla oder die Neuheiten Fantastic Factories und Glow werden über Asmodee bestellbar sein. Die ersten Spiele sind bereits ab Mitte Juli erhältlich, weitere erscheinen im Laufe des Jahres.

 

Die Zusammenarbeit zwischen dem Kölner Verlag Strohmann Games und Asmodee bietet beiden Seiten große Vorteile. Strohmann Games kann mit dem umfangreichen Vertriebsnetz von Asmodee seine Spiele einfach und unkompliziert zu vielen Händlern und Großkunden bringen. Asmodee erweitert sein Angebot für seine Kunden um besondere und stark nachgefragte Titel und stärkt somit seine Stellung als Experte für Brettspiele und One-Stop-Solution im Spielemarkt. 

 

„Strohmann Games hat sich in kürzester Zeit zu einer Top-Adresse für passionierte Spieler in Deutschland entwickelt. Wir freuen uns sehr, dass wir ab sofort eng mit dem Kölner Verlag zusammenarbeiten werden, denn wir teilen diese Leidenschaft für ausgezeichnete Spiele,“ sagt Asmodee Vertriebsleiter Udo Fischer. „Wir sind immer auf der Suche nach Partnern, die unser Sortiment um die Spiele bereichern, die die Spieler und unsere Kunden sich wünschen. Die Titel von Strohmann passen optimal in unser Angebot und wir sehen große Chancen, sie gemeinsam noch mehr Menschen nahezubringen.“

 

Marcel Straub, Gründer von Strohmann Games, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Essener Vertrieb. „2020 sind wir mit kleineren Distributoren gestartet. Als die Nachfrage wuchs, ganz besonders durch den Erfolg von Fantastische Reiche, begannen wir mit größeren Partnern zusammenzuarbeiten. So kamen wir auch mit Asmodee zusammen, die uns mit ihrem breiten Vertriebsnetz für alle unsere Titel Möglichkeiten bieten, die vorher nicht da waren.“ Asmodee

Wechsel in der Geschäftsführung bei Asmodee Deutschland ab 2022

| 14.07.2021 | Udo Fischer, langjähriger Sales Director, wird Geschäftsführer der Asmodee GmbH. Alexis Desplats kehrt nach Frankreich zurück und übernimmt Aufgaben innerhalb der Asmodee Gruppe.

 

Ab Januar 2022 wird Asmodee Deutschland mit einer neuen Geschäftsführung ins neue Jahr starten. Udo Fischer, langjähriger Mitarbeiter und amtierender Sales Director, übernimmt die Rolle von Alexis Desplats, der zur Asmodee Group in Frankreich wechselt, um dort neue Aufgaben zu übernehmen. Gleichzeitig wird auch Alexander Dubynski aus der aktiven Geschäftsführung von Asmodee Deutschland ausscheiden und sich auf den Ausbau des internationalen Erfolgs der ADC Blackfire GmbH konzentrieren.

 

Im Jahr 2019 hat Alexis Desplats die Position des Country Managers für Asmodee Deutschland übernommen.  In den letzten 3 Jahren hatte er die deutsche Niederlassung umstrukturiert und für ein signifikantes Wachstum gesorgt. Nun sieht er neuen Aufgaben innerhalb der Group entgegen und übergibt die Führung von Asmodee in die erfahrenen Hände von Udo Fischer.

 

Udo Fischer ist seit Frühjahr 2016 bei Asmodee und leitet derzeit als Sales Director den gesamten Vertrieb von Asmodee Deutschland. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Brettspielbranche und ist bei Kunden sowie Lieferanten ein geschätzter Verhandlungspartner. Gemeinsam mit seinem Management-Team wird Fischer die GmbH leiten und den erfolgreichen Ausbau des deutschen Experten für Brettspiele weiter voranbringen. Asmodee

Mario Grahe neuer Vertriebsleiter DACH bei Steiff

| 14.07.2021 | Die Margarete Steiff GmbH erweitert ihren Führungskreis und stellt Mario Grahe zum 15. Juli 2021 als Vertriebsleiter DACH ein. Er wird maßgeblich die Pflege, Weiterentwicklung und den Ausbau der hochwertigen

Handelskundenbeziehungen von Steiff im deutschsprachigen Raum verantworten. Mario Grahe bringt eine langjährige und vielseitige Vertriebserfahrung in der Mode- und Accessoires-Branche mit. So war er in unterschiedlichen Vertriebsfunktionen u.a. bei Bogner, Joop, Escada und zuletzt bei Bree beschäftigt.

 

Mario Grahe freut sich sehr auf seine neue Aufgabe: „Steiff ist ein faszinierendes, sehr emotionales Markenprodukt mit einer langjährigen Geschichte. Ich freue mich sehr, daran mitwirken zu dürfen, den Vertrieb dieser einzigartigen Marke weiter zu entwickeln, die großartige Tradition von Steiff mit einem noch zeitgemäßeren Auftritt am Markt zu verbinden, den Vertrieb noch digitaler zu gestalten und den Premiumanspruch der Marke für den Kunden deutlich spürbarer zu machen.“

 

„Mit Mario Grahe gewinnen wir eine starke Führungspersönlichkeit dazu, die intensiv an vielen Prozessen der Modernisierung von Marken und Unternehmungen mitgearbeitet hat. Diese Erfahrungen nun zum Nutzen unserer Kunden in den laufenden Transformationsprozess unserer Premium-Marke einzubringen, wird unsere positive Entwicklung weiter beschleunigen,” so Dirk Petermann, CEO der Margarete Steiff GmbH. Steiff

Die Branche trauert um Willi Zapf

| 06.07.2021 | Willi Zapf, der ehemalige Firmeneigentümer der jetzigen Zapf Creation AG, verstarb am 30. Juni 2021 im Alter von 83 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit.

 

Mit seiner Frau Brigitte Zapf hat er maßgeblich die Firmengeschichte von Zapf Creation mit unternehmerischem Weitblick geprägt. 1958 übernahmen Willi und Brigitte Zapf in zweiter Generation die Geschäftsführung der 1932 gegründeten Max Zapf Puppenfabrik und machten diese als Zapf Puppen- und Spielwarenfabrik auf dem internationalen Puppenmarkt bekannt. Willi und Brigitte Zapf haben 1991 mit BABY born eines der erfolgreichsten Spielkonzepte auf dem Puppenmarkt aus der Taufe gehoben, eine Puppe mit realistischen Funktionen.

 

Willi Zapf war eine starke Persönlichkeit, engagiert und optimistisch. Dabei blieb er sich stets treu, authentisch, immer bodenständig und menschlich. Mit seiner Treue zum Standort Rödental in Oberfranken führte er die Tradition der Puppenfabriken in Mönchröden/Rödental fort.

 

Nach dem Verkauf des Unternehmens 1992 lenkte Willi Zapf die Geschicke der Zapf Creation noch bis zu seinem Ausscheiden im Jahre 1997. Er entwickelte mit Tatkraft und Mut das Unternehmen zu einem der führenden Hersteller von Spiel- und Funktionspuppen und BABY born zu einem der umsatzstärksten Produkte im Puppenbereich. Willi Zapf konnte auf ein sehr erfolgreiches Leben als Unternehmer zurückblicken. Zapf Creation

#wirgehenweiter - HEUNEC ist klimaneutral

| 06.07.2021 | Veränderung beginnt immer bei einem selbst. Getreu dem Motto #wirgehenweiter hat HEUNEC, der bekannte Plüschwarenhersteller aus Bayern, sein Umwelt- und Nachhaltigkeitsengagement um einen entscheidenden Schritt erweitert und für das Kalenderjahr 2020 seine Produkte, Verpackung und Versand klimaneutral gestellt. ClimatePartner bestätigt dem mittelständischen Familienunternehmen urkundlich die Kompensation von Treibhausgasemissionen durch zusätzliche Klimaschutzprojekte. Die bisher kompensierte Menge an CO₂-Äquivalente beträgt 2.838.016 Kilogramm.

 

Dieser Schritt ist für HEUNEC die konsequente Fortsetzung seines Engagements für Nachhaltigkeit und Umweltweltschutz. „Wir engagieren uns seit Jahren für die Einhaltung gehobener sozialer Standards, nachhaltige Kundenbeziehungen und umweltverträgliche Produktion unserer Produkte“, sagt Josephine Dransfeld, Geschäftsführerin von HEUNEC. „Dieses gesteigerte Verantwortungsgefühl ist für uns Teil der Firmen-DNA.“

 

Bereits im Oktober 2019 zeichnete ClimatePartner den Plüschwaren-Experten erstmals als klimaneutrales Unternehmen für den Ausgleich sämtlicher CO₂-Emissionen des deutschen Geschäftsbetriebs aus. Seither wurde der Scope auf die gesamte Logistik, Verpackungen und Produkte ausgeweitet.

 

„Zum Ausgleich unseres Kohlendioxid-Ausstoßes spenden wir für zwei zertifizierte Projekte von ClimatePartner“, bestätigt Josephine Dransfeld. „Das Meeresschutz-Projekt Plastik Bank in Haiti, Indonesien und auf den Philippinen bekämpft die Verschmutzung des Ozeans durch das Sammeln und Recycling von Plastikmüll. Als zweites Projekt unterstützen wir das Liangdu-Aufforstungsprojekt in der chinesischen Provinz Guizhou. Im Rahmen des Projektes werden einheimische Baumarten auf Ödland gepflanzt, um Treibhausgase zu reduzieren sowie einen Beitrag zur lokalen nachhaltigen Entwicklung zu leisten.“ Beide Projekte sind anerkannte und nach internationalen Maßstäben zertifizierte Klimaschutzprojekte. Die gesamte HEUNEC GmbH & Co. KG hat somit die Auszeichnung „klimaneutral“ erreicht. Das ClimatePartner Label ist transparent und wird von der Bundesregierung als vertrauenswürdig empfunden.

 

Was ist Klimaneutralität?

Klimaneutralität bedeutet Ausgleich, nicht Null-Emission. Völlig emissionsfreie Produkte kann es nicht geben. Klimaneutralität bedeutet, dass die CO₂-Emissionen berechnet, reduziert und ausgeglichen werden. Dieser Dreiklang von CO₂-Berechnung, Beratung bei der Reduzierung und Vermeidung sowie die Kompensation der restlichen Emissionen durch anerkannte, zertifizierte Klimaschutzprojekte ist der anerkannte Weg zur Klimaneutralität. HEUNEC

PR-Agentur Dreiklang - Fachkompetenz im Bereich Spielware sowie Baby- und Kinderausstattung

| 24.06.2021 | Monika Holhut verstärkt seit dem 1. Mai 2021 das Team der Nürnberger PR-Agentur Dreiklang GmbH. Als PR-Beraterin kümmert sie sich dort um die PR- und Marketingaktivitäten für Kunden aus der DACH-Region und nutzt ihre langjährigen Kontakte zu Fach- und Publikumsmedien.

 

Neuzugang Holhut bringt viel Erfahrung mit

Die 40-jährige Diplom-Journalistin war viele Jahre als Redakteurin tätig und verantwortete zuletzt die PR und Unternehmenskommunikation beim Kinderwagenhersteller Gesslein. „Mit ihrer journalistischen Expertise, ihrem Kommunikationstalent sowie ihrer umfassenden Kenntnis mittelständischer Strukturen ist Monika Holhut eine wertvolle Unterstützung für unser Unternehmen“, betont Geschäftsführerin Dr. Ulrike Rausch-Rieß.

 

Neben klassischer Pressearbeit wird Holhut zukünftig auch digitale Kommunikationslösungen mitgestalten. „Unser Anspruch Kommunikationsmaßnahmen nach dem Bedarf unserer Kunden zu gestalten führt dazu, dass wir immer wieder neue Wege gehen“, erklärt Geschäftsführerin Céline Parunanthu. „Hier freuen wir uns mit Monika Holhut jemand gefunden zu haben, der offen mit uns diesen Weg gehen möchte.“ 

 

Nachhaltige Kommunikationslösungen für „fast“ jeden Kanal

Die Agentur Dreiklang versteht sich als PR-Agentur mit Marketingspirit, bei der jede Kommunikationsleistung auf die andere einzahlt. „Auch unsere Kunden wollen Produkte verkaufen, aber den potentiellen Käufer mit Mehrwert überzeugen. Das ist zwar im ersten Schritt etwas aufwändiger, zahlt sich aber langfristig aus“, so Dr. Ulrike Rausch-Rieß. So bietet die Agentur neben klassischer PR-Dienstleistung auch Online-Content-Creation und Social-Media-Strategien an. Man ist davon überzeugt, dass Content, der auf eine zentrale Botschaft einzahlt, über unterschiedliche Kanäle gespielt, erfolgreich ist. „Mit Monika Holhut haben wir eine weitere PR-Fachfrau gefunden, die unsere Ansicht teilt“, sagt Céline Parunanthu. dreiklang

Josephine Dransfeld wird Geschäftsführerin bei Heunec GmbH & Co.KG

| 21.06.2021 | Was wäre ein Leben ohne Plüsch? Für Josephine Dransfeld (31) unvorstellbar, denn ihr wurde die Liebe für alles Kuschelige und Flauschige quasi in die Wiege gelegt: Als Tochter des bekannten Plüsch-Herstellers Heunec wuchs sie mit Kuscheltieren auf und lernte in der elterlichen Kuschelmanufaktur von der Pike auf, wie wichtig Kreativität, Qualität und Verantwortungsbewusstsein in dieser Branche sind. Nun bekleidet sie als Geschäftsführerin die Position der Geschäftsführung und leitet die Geschicke des mittelständischen Unternehmens für den deutschen Markt fortan zusammen mit ihrer Mutter.

 

Schon während ihres Master-Studiums in Management an der University of Canterbury, Christchurch, Neuseeland, arbeitete Josephine Dransfeld bei renommierten Marketingfirmen und Unternehmen in Deutschland, Neuseeland und China. Nach dem Abschluss 2017 stieg sie in das Unternehmen der Eltern in Neustadt bei Coburg ein und engagierte sich als Prokuristin vor allem für die Themen Nachhaltigkeit, Sicherheit und Produktneuentwicklung. Mit dem neuen Posten als Geschäftsführerin steht das Thema Nachhaltigkeit weiterhin für sie an erster Stelle: „Wir wollen das Unternehmen weiterhin zukunftsfit machen und unser Engagement für Natur- und Umweltschutz stetig ausbauen“, sagt Josephine Dransfeld. Zudem wird sie ihre Expertise in den Bereichen Social Media und Digitalmedia gezielt mit einbringen. Heunec

Schuco erhält die Auszeichnung „Best Brand – Oldtimer Automodelle“

Leser des Fachmagazins „Motor Klassik“ wählen beste Automobilmarken

| 18.06.2021 | 14.778 engagierte Leser des führenden Fachmagazins „Motor Klassik“ haben ihr Votum in 20 verschiedenen Kategorien rund um das Thema

„Automobile“ abgegeben und ein umfassendes Stimmungsbild geliefert. Neben den schönsten Oldtimern und den Klassikern der Zukunft wurden auch die „Best Brands“ gekürt. Hier konnte Schuco, gefolgt von Minichamps und Bburago, mit 39,6% der Stimmen als Sieger im Bereich „Best Brand – Oldtimer Automodelle“ hervorgehen. Die feierliche Verleihung der Motor Klassik Awards konnte aufgrund der Pandemie nicht wie sonst üblich als Galaveranstaltung stattfinden. Das Motor Klassik Team organisierte die Preisverleihung in digitaler Form.

 

Peter Brunner, Division Director von Schuco präsentiert stolz die neue Auszeichnung: „Wir freuen uns sehr über das Votum der Leser von ,Motor Klassik‘. Das motiviert uns und spornt uns an, unsere Fans und Sammler auch weiterhin mit vielen neuen und spannenden Modellentwicklungen zu überraschen.“ Schuco

Boxine GmbH bestätigt Gespräche mit 468 SPAC zum Zusammenschluss der beiden Unternehmen

| 18.06.2021 | Die Boxine GmbH ("Boxine"), ein führendes internationales Unternehmen für digitale Kindermedien und -unterhaltung, hat heute bestätigt, dass sie in Gesprächen mit 468 SPAC I SE ("468"), eine an der Frankfurter Wertpapierbörse notierte sog. Special Purpose Acquisition Company (ISIN: LU2333563281; Frankfurter Wertpapierbörse: SPAC), zu einem potenziellen Zusammenschluss der beiden Unternehmen ist. Durch einen solchen Zusammenschluss würde Boxine zukünftig an der Frankfurter Wertpapierbörse notieren. Die Gespräche mit 468 befinden sich derzeit in einem frühen Stadium. Es kann daher noch nicht mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass eine endgültige verbindliche Vereinbarung erzielt werden kann.

 

Boxine ist das Unternehmen hinter tonies®, dem innovativen und preisgekrönten Audiosystem für Kinder ab 3 Jahren. Das revolutionäre System besteht aus dem Abspielgerät Toniebox und den dazu passenden Hörfiguren – Tonies genannt – die, sobald sie auf die Toniebox gestellt werden, die Wiedergabe von Audio-Inhalten starten. Ermöglicht wird dies durch die Tonie Cloud, das Rückgrat der digitalen Plattform, das die Toniebox mit dem digitalen Ökosystem und den Hörfiguren verbindet. Derzeit sind rund 300 Tonies erhältlich, die von Hörbüchern bis Musik, von Wissen bis Unterhaltung (inkl. weltweiter Top-Lizenzen wie Frozen, Peppa Pig und Paw Patrol) sowie eine digitale Audiobibliothek mit zusätzlichen Inhalten umfassen. Das System bietet Kindern ein Hörspielerlebnis im digitalen Zeitalter, das ihre Fantasie anregt. Das schnell wachsende Unternehmen wurde 2013 von Patric Faßbender und Marcus Stahl gegründet. Seit der Produkteinführung Ende 2016 hat Boxine mehr als 2 Millionen Tonieboxen und über 20 Millionen Tonies verkauft. Es ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien, Irland und seit kurzem auch in den USA vertreten und plant weitere Internationalisierungsschritte.

 

Der Unternehmenszusammenschluss würde Boxine mehr finanzielle Flexibilität verschaffen, um die Wachstumsmöglichkeiten auf seiner strategischen Roadmap noch schneller umzusetzen und weiterhin ein außergewöhnliches Kundenerlebnis zu bieten. "468 wäre ein exzellenter Partner, um uns bei der Umsetzung unserer strategischen Roadmap zu unterstützen und unsere Vision zu verwirklichen - insbesondere im Hinblick auf unsere weitere Internationalisierung und die Entwicklung neuer Produkte", sagt Mitgründer Marcus Stahl. Im Frühjahr 2021 gab Boxine die Verstärkung seines Management-Teams und die Gründung der Innovationseinheit "Tonielab" bekannt - zwei Maßnahmen, die seine Wachstumsambitionen weiter beschleunigen sollen.

 

Für die Aktionäre von 468 böte ein Zusammenschluss die Möglichkeit, Investor in einem preisgekrönten, innovativen und schnell wachsenden Technologieunternehmen zu werden, das in einer Multi-Milliarden-Dollar-Kategorie innerhalb des Kinderunterhaltungsmarktes tätig ist. Weiterhin könnten Aktionäre somit an den bedeutenden Wachstumschancen von Boxine teilhaben.

 

Die exklusiven Verhandlungen zwischen Boxine und 468 zielen darauf ab, in den kommenden Wochen eine verbindliche Vereinbarung über den Unternehmenszusammenschluss zu unterzeichnen. Boxine

Asmodee und PD-Verlag gehen Vertriebspartnerschaft ein

| 17.06.2021 | Nicht erst seit Pictures zum Spiel des Jahres 2020 gewählt wurde, ist der Heidenauer PD-Verlag bekannt für außergewöhnliche und mitreißende Spiele. Titel wie Concordia, Navegador oder Imperial begeistern Spieler weltweit. Nun sind Asmodee und der PD-Verlag eine umfangreiche Vertriebspartnerschaft eingegangen, um noch mehr Menschen in den Genuss dieser Spiele kommen zu lassen. Durch die Zusammenarbeit kann der Verlag seine Spiele über das breite Vertriebsnetz von Asmodee zu noch mehr Händlern bringen, während der Essener Vertrieb seinen Kunden weitere herausragende Spiele zum unkomplizierten Mitbestellen anbieten kann. 

 

Die nun auf das gesamte Sortiment ausgedehnte Vertriebspartnerschaft hat bereits 2020 begonnen, als Asmodee für ausgewählt Großkunden den Vertrieb von Pictures, dem Spiel des Jahres 2020, übernommen hat. „Für uns war es eine Ehre, einem schönen und besonderen Spiel wie Pictures dabei zu helfen, den Platz bei den Großkunden zu finden, der ihm gebührt“, sagt Vertriebsleiter Udo Fischer. „Dass wir nun alle Titel des PD-Verlags unseren Kunden als Service anbieten und damit auch diese Spiele noch bekannter machen können, freut uns ungemein.“

 

Claudia Barmbold, Geschäftsführerin beim PD-Verlag, ist ebenfalls von der Kooperation überzeugt. „Ich habe Asmodee durch die Zusammenarbeit bei Pictures als verlässlichen und engagierten Partner kennen- und schätzen gelernt. Ich freue mich sehr, dass wir nun gemeinsam den nächsten Schritt gehen und alle Spiele unseres Verlags auch in ihrem Vertrieb bündeln können.“

 

Asmodee baut mit der Vertriebspartnerschaft sein Sortiment an ausgezeichneten Titeln weiter aus und bekräftigt seine Stellung als der Experte für Gesellschaftsspiele. Dank der Vertriebsstruktur kann Asmodee dem Einzelhandel die Möglichkeit bieten, einzelne Titel zusammen mit weiteren Spielen ganz nach Bedarf zu bestellen. Gleichzeitig wird der Essener Vertrieb die Titel des PD-Verlags ausreichend auf Lager haben, dass auch Großkunden jederzeit beliefert werden können. Asmodee

Dickie Toys erhält den German Brand Award 2021 für erfolgreiche neue Markenstrategie

| 15.06.2021 | Zum sechsten Mal wurden in diesen Tagen die Gewinnerinnen und Gewinner des German Brand Award in Frankfurt geehrt. Mit dem Award zeichnen der Rat für Formgebung und das German Brand Institute erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung sowie nachhaltige Kampagnen und Marketingprojekte aus. Der Spielwarenhersteller Dickie Toys erhält für seinen erfolgreichen Markenrelaunch den German Brand Award 2021 in der Kategorie

„Brand Strategy“. Erarbeitet wurde die Strategie mit dem Partner ,stilbezirk‘, einer Kreativagentur für Marke, Kommunikation, Digital & Content aus Nürnberg.

 

Dickie Toys steht für 50 Jahre Erfolgsgeschichte im Spielzeugmarkt. Als kreative Fahrzeugschmiede entwickelte der Spielwarenhersteller bisher ein vielfältiges Sortiment an Kinderspielzeugen – vom funkferngesteuerten Feuerwehrauto bis zum Camping Bus – mit einer sehr breiten Distribution. Unter dem Slogan „Let the fun roll“ startet das Unternehmen nun mit einem Markenrelaunch durch, der dem sich verändernden Konsumverhalten Rechnung trägt. Die neue, einzigartige Produktpalette zeigt sich mit cleveren Funktionen und raffinierten Details in drei neuen Kategorien: „Go real“ orientiert sich an realitätsnahen Fahrzeugen, „Go action“ begeistert durch actionreiche Features und „Go crazy“ überzeugt durch eine verrückte Tonalität mit spektakulären Drives. Das neue Markendesign spiegelt sich wider in einem neuen Logo, das die Identität einer Fahrzeugmarke visualisiert. Die Bildsprache, Typographie, Farb- und Gestaltungswelt vereinen Elemente, die markant und mit einem mitreißenden Realismus die Zielgruppen fokussieren und großen Wiedererkennungswert besitzen.

 

Geschäftsführer Oliver Naumann freut sich über die Auszeichnung des German Brand Award und fasst die Kernpunkte der Strategie zusammen: „Veränderungen im Einzelhandel und im Konsumentenverhalten stellten unsere bisherige Strategie auf die Probe. Es war Zeit, Dickie Toys klar als DIE Fahrzeugmarke für Kinder zu

positionieren, um für Endkonsumenten sichtbarer und begehrlicher zu werden. Zusammen mit unserem Partner ,stilbezirk‘, einer Kreativagentur für Marke, Kommunikation, Digital & Content aus Nürnberg, die uns mit einem ganzheitlichen Blick von außen berät, erarbeiteten wir gemeinsam eine Strategie für unseren

Markenrelaunch. Unser Ziel ist es, als kreative Fahrzeugschmiede für leuchtende Kinderaugen zu sorgen und als Marke Dickie Toys auf jedem Wunschzettel zu landen.“

 

Christoph Gebhardt, Gesellschafter der Kreativagentur stilbezirk, ergänzt: „Unser gemeinsames Ziel war es, mit einer neuen, sich klar vom Wettbewerb differenzierenden Positionierung strategische Weichen für eine erfolgreiche digitale Zukunft von Dickie Toys zu stellen. Auf dieser Basis wurde im Anschluss an die Strategie ein lebendiges und mitreißendes neues Markendesign entwickelt, das seine Zielgruppen, Eltern, Schenker und Kinder, nachhaltig begeistern wird. Ich freue mich sehr, dass unsere partnerschaftliche Zusammenarbeit mit einem der Marktführer in der umkämpften Spielwarenbranche zu dieser Auszeichnung geführt hat.“ Simba Dickie Group

Ich bin eine Werbung. Klick mich an.