Messen

Der TOYS & GAMES Report - das Fachmagazin für Entscheider*innen aus Toys, Licensing und Entertainment. 

Nachrichten, Trends, Cases, Analysen und Interviews aus der Branche und aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Ich bin eine Werbung. Klick mich an.

Spielwarenmesse eG und Licensing International starten gemeinsame Lizenzmesse in Deutschland

| 17.03.2022 | Die Spielwarenmesse eG und Licensing International bündeln ihre Kompetenzen und bringen für den deutschsprachigen Raum eine eigene Lizenzveranstaltung auf den Markt. Die Licensing-X Germany wird der Lizenzbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine neue Plattform bieten und zeitgleich mit der Insights-X vom 5. bis 7. Oktober 2022 im Messezentrum Nürnberg stattfinden – die erfolgreiche Expo für Papier, Büro und Schreibwaren (PBS) wird ebenfalls von der Spielwarenmesse eG veranstaltet.

 

„Mit der Licensing-X Germany bauen wir unser Portfolio in einem stark wachsenden Markt aus, der uns bestens vertraut ist und branchenübergreifend agiert“, kommentiert Vorstandssprecher Christian Ulrich den jüngsten Neuzugang der Spielwarenmesse eG. Laut Licensing International liegt der weltweite Umsatz mit lizenzierten Waren und Dienstleistungen bei rund 293 Mrd. US-Dollar. Davon fallen ca. 11 Mrd. US-Dollar auf den deutschen Markt. Zum breitgefächerten Spektrum zählen die Produktkategorien Bekleidung, Spielzeug, Modeaccessoires, Videospiele, Wohnkultur, Lebensmittel, Schuhe, Kosmetik, Sport und Geschenkartikel. 

 

Licensing International wurde 1985 gegründet und ist seit 2001 mit der Veranstaltung Licensing Market aktiv in Deutschland vertreten. „Unsere Hauptaufgabe besteht darin, das Bewusstsein für die Licensingindustrie und ihre vielen Vorteile weltweit zu stärken“, sagt Maura J. Regan, Präsidentin von Licensing International. „Die Licensing-X Germany wird das Wachstum und die Expansion in Deutschland fördern, da wir uns weiterhin mit den wichtigsten Fachleuten der Lizenzbranche zusammenschließen.“

 

Mit der neuen Licensing-Messe baut die Spielwarenmesse eG ihre bestehende Zusammenarbeit mit Licensing International konsequent aus. „Unser gemeinsames Ziel ist es, die führende Plattform für das Lizenzgeschäft im deutschsprachigen Raum zu sein“, betont Peter Hollo, der für die Aktivitäten von Licensing International in Deutschland verantwortlich ist. Die Licensing-X Germany wird auf dem Erfolg des Licensing Markets aufbauen und neue Programm- und Networking-Möglichkeiten über alle Kategorien hinweg für die gesamte Licensingbranche bieten. Auch neue Trends im Markt, wie Streamingdienste und NFTs, sollen in den Fokus rücken und neue Horizonte mit spannenden Geschäftsmöglichkeiten eröffnen. Licensing International

gamescom 2022 - Zurück vor Ort, digital und nachhaltiger als jemals zuvor

| 10.03.2022 | Die gamescom ist zurück und das nachhaltiger als jemals zuvor: Nach zwei Jahren, in denen das weltgrößte Event für Computer- und Videospiele aufgrund der Corona-Pandemie ausschließlich online stattfinden konnte, gibt es in diesem Jahr wieder das einzigartige Festival-Feeling zu erleben: Vom 24. bis 28. August findet die gamescom 2022 als Hybrid-Event vor Ort in Köln und gleichzeitig online für die Millionen Fans weltweit statt. Ganz neu startet dabei das Projekt „gamescom goes green“. Die neue Nachhaltigkeitsinitiative macht die gamescom zum ersten klimafreundlichen Games-Event und zu einer der ersten Veranstaltungen dieses Ausmaßes mit einem solch umfassenden Konzept überhaupt. So werden – aufbauend auf bisherigen Maßnahmen wie kostenfreien ÖPNV-Tickets und dem gamescom forest – alle Emissionen des Kern-Events von den gamescom-Veranstaltern Koelnmesse und game – Verband der deutschen Games-Branche in Kooperation mit dem Klimaexperten ClimatePartner zu 100 Prozent kompensiert. Hierfür werden ein Windenergieprojekt in Brasilien und ein Projekt für saubere Kochöfen in Nigeria unterstützt. Die Besucherinnen und Besucher erhalten in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, für ihren Besuch einen freiwilligen Klimaschutzbeitrag zu leisten und damit den weiteren Ausbau des gamescom forest nahe Bayreuth zu unterstützen, der bereits auf knapp 20.000 Quadratmeter angewachsen ist. Auch die Aussteller können ihre Emissionen, die beispielsweise durch den Standbau oder die Anreise entstehen, durch einen Klimaschutzbeitrag kompensieren. Auch dieser Beitrag kommt den beiden Projekten in Brasilien und Nigeria zugute. „gamescom goes green“ soll dabei nur der Startpunkt sein: Mittel- und langfristig setzt die gamescom als Ganzes auf Reduzierung und Vermeidung von klimaschädlichen Emissionen, damit perspektivisch immer weniger kompensiert werden muss.

 

„Als weltweit größtes Games-Event geht die gamescom mit ihrer Nachhaltigkeitsinitiative ‚gamescom goes green‘ voran: Als erstes Games-Event wird die gamescom 2022 klimafreundlich. Und alle können mitmachen: Ob Besucherinnen und Besucher oder Aussteller: ‚gamescom goes green‘ ist ein Projekt der gesamten gamescom-Community. Damit wollen wir weltweit ein Zeichen setzen für mehr Umwelt- und Klimaschutz“, sagt game-Geschäftsführer Felix Falk.

 

Sowohl der game-Verband als auch die Institutionen der deutschen Games-Branche wie die USK, die Stiftung Digitale Spielekultur, die esports player foundation und die devcom arbeiten bereits klimaneutral. Zudem ist der game Associate Member der Playing for the Planet Alliance. Dadurch verpflichtet sich der game unter anderem dazu, seine Umweltauswirkungen jährlich zu messen, Maßnahmen zur vollständigen Klimaneutralität umzusetzen oder seine Mitglieder und Games-Unternehmen darüber zu informieren, wie sie ihre Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren können. Die Playing for the Planet Alliance wurde im September 2019 während des Climate Summit der UN von einigen der weltweit größten Games-Unternehmen gestartet und durch das UN Environment Programme ermöglicht. game

Recherche-Angebote auf der Spielwarenmesse Digital

| 17.02.2022 | Nach der Messe ist vor der Messe: Die neue Plattform Spielwarenmesse Digital hat zum Start Anfang Februar mit ihrer Eventwoche überzeugt. Die in diesem Rahmen geschaffenen Angebote rund um Produktinnovationen, Vorträge und Networking bleiben online auch weiterhin für die Nutzer bestehen und sind bis Ende August abrufbar. Interessierte Medienvertreter haben noch bis zum 6. März die Möglichkeit, sich für die Plattform unter www.spielwarenmesse.de/akkreditierung anzumelden.

 

Die Spielwarenmesse Digital bietet zielgruppenspezifische Recherche-Möglichkeiten. Über verschiedene Such- und Filteroptionen können Hersteller und Innovationen schnell gefunden und in einer Favoritenliste gespeichert werden. Die ToyAward Gewinner und die Produkte zum Megatrend Toys go Green sind ebenfalls vertreten. Darüber hinaus besteht die Gelegenheit, sich im Toy Business Forum die Vorträge von hochkarätigen Referenten zu aktuellen Handelsthemen in aller Ruhe anzusehen. Last but not least wird mithilfe verschiedener Kommunikationstools das Networking in der Branche auch unter dem Jahr gefördert. Spielwarenmesse eG

EK FUN 2022 geht mit bewährtem Sicherheitskonzept an den Start

| 09.02.2022 | Nach dem gelungenen Jahresauftakt mit der EK LIVE Frühjahrsmesse und den Fashion-Ordertagen laufen die Vorbereitungen für die nächste große Messe der EK Gruppe auf Hochtouren. Vom 27. bis 28. April 2022 trifft sich die Family-Welt nach langer Corona-bedingter Abstinenz wieder zur EK FUN. 

 

Da die Nürnberger Toy Fair 2022 als „Spielwarenmesse Digital“ stattfindet, öffnen die Bielefelder aller Voraussicht nach in diesem Frühjahr die einzige physische Orderplattform für die Branche. Safety first – diese Maxime gilt dabei erneut uneingeschränkt: Auch auf der fünften EK Großveranstaltung in Folge wird das bewährte Hygiene- und Infektionsschutzgesetz für die größtmögliche Sicherheit der Fachbesucher, Aussteller und des EK Messeteams sorgen. Parallel kommen auch die Händlerinnen und Händler, die nicht persönlich nach Ostwestfalen anreisen, voll auf ihre Kosten: Auf der digitalen Messe-Plattform steht das komplette Messeangebot ebenfalls zum Ordern zur Verfügung. Zahlreiche Top-Marken und die EK selbst zeigen hier wie dort die aktuellen Trends, Neuheiten und Klassiker aus den Bereichen Spielwaren, Babyartikel, Kindermode, Schulbedarf, Lederwaren und PBS. Vor dem Hintergrund bestehender Lieferengpässe hat EK außerdem das eigene Lagerprogramm für die EK FUN umfassend aufgestockt.

 

EK Baby-Ordertag künftig Teil der EK FUN

Gute Neuigkeiten für alle Baby-Fachhändler: Der im Herbst erstmals  veranstaltete EK Baby-Ordertag wird ab sofort fester Bestandteil der  EK FUN. Spürbare Wettbewerbsvorteile sichert hier die Vielzahl arrondierender Sortimente einer Family-Messe. Gleichzeitig kommt das Erfolgskonzept HappyBaby mit neuen Marketing- und Serviceleistungen für POS und Web. Für mehr Performance im PBS-Bereich sorgt die neue Kooperation mit der Nürnberger Verbundgruppe InterES – hier warten u. a. der Schulanfangsprospekt und viele attraktive Aktionsangebote. Weitere Schwerpunkte liegen in den Bereichen digitale Services und marktnaher Dienstleistungen. Genug Stoff also für die Messebesucher zum Austauschen und Netzwerken mit Händlerkollegen, Ausstellern und dem EK Team. EK/servicegroup 

Spielwarenmesse Digital meistert Premiere souverän - Branchenleitevent überzeugt mit multifunktionaler Plattform

| 09.02.2022 | Die Eventwoche auf der Spielwarenmesse Digital hat in der Branche großen Anklang gefunden. Zum ursprünglichen Messetermin vom 2. bis zum 6. Februar bot die Plattform Ausstellern und Fachhändlern eine gute Gelegenheit, sich über die neuesten Trends zu informieren, ihr Toy Know-how aufzufrischen und sich auszutauschen. Über alle fünf Tage verzeichnete der Veranstalter, die Spielwarenmesse eG, 10.813 Besucherinnen und Besucher aus 82 Ländern. Vor allem das abwechslungsreiche Vortragsprogramm konnte mit rund 22.000 Zugriffen punkten.

 

„Wir waren lange auf die Präsenzmesse eingestellt und sind froh, dass wir den Schalter auf die Spielwarenmesse Digital so kurzfristig umlegen konnten. Auch wenn unsere Veranstaltung in Nürnberg nicht ersetzbar ist, haben wir mit der Eventwoche den Branchenprofis aktuelle Einblicke in den Markt und viel Inspiration geboten“, resümiert Vorstandssprecher Christian Ulrich. Vom Startup bis zum namhaften Unternehmen – 642 Aussteller aus 43 Ländern zeigten sich und ausgewählte Neuheiten. Ihre Profile wurden 108.517 Mal angeklickt. Zudem hoben sich die Präsentationen der Hersteller besonders hervor: Der Bereich „Exhibitors on Stage“ verbuchte rund 5.000 Aufrufe.

 

Das Serviceangebot ist auch aus Sicht der Referenten gut angekommen. „Der internationale Charakter der Messe in Kombination mit dem Bereich ‘Exhibitors on Stage‘ hat frische und innovative Ideen gefördert“, meint International Sales Manager Michael Kitsos vom langjährigen Aussteller Svoora aus Griechenland. Sandra Lin von der taiwanesischen Honeycomb Learning Corporation fügt hinzu: „Vor allem unsere Live-Präsentation war eine interessante Erfahrung, mit der wir unser Unternehmen vorwärtsbringen.“ Mit der Spielwarenmesse Digital habe sie zudem eine neue Geschäftsmethode kennengelernt, um verschiedene Kundengruppen zu finden.

 

Der Networking-Charakter der Spielwarenmesse Digital hat großen Zuspruch erfahren. „Die Teilnahme war eine gute Alternative während der Pandemie, um potenzielle Käufer zu treffen und Neuheiten zu präsentieren”, fasst Jolanta Nawrocka von der polnischen Firma AzToys International zusammen. Zufriedenheit herrscht ebenso unter den jungen Unternehmen, welche die einfache Bedienbarkeit lobten. „Das Portal ist übersichtlich gestaltet. Auch als Startup hat man die Chance, gefunden zu werden“, weiß Geschäftsführerin Astrid Kronsbein von Science Digital Didactics. Die norwegische Gründerin Maria Gundersen schätzt ebenfalls die Unterstützung, die sie für ihr Startup Flops erhielt: „Die Plattform ist großartig! Mein Highlight war ein Treffen mit einem großen internationalen Händler, der uns kontaktiert hat.“

 

Für OPPI aus Frankreich zählt der ToyAward in der Startup Kategorie mit dem Produkt „Piks“ zum Höhepunkt der Spielwarenmesse Digital. „Der Gewinn ist für unser Team eine große Ehre und eine hervorragende Sichtbarkeit für unsere Marke“, so Mitinhaber Hansel Schloupt. Die neue Kategorie Sustainability konnte Fischertechnik für sich entscheiden, was Vertriebsleiter Marc Schrag besonders freut: „Der ToyAward für ‘Animal Friends’ bestärkt uns, den konsequenten Weg in eine nachhaltige Zukunft weiter aktiv mitzugestalten und in der Spielwarenbranche mit gutem Beispiel voranzugehen.“

 

Das Thema Toys go Green ist auf der Spielwarenmesse Digital allgegenwärtig. So lagen im Toy Business Forum der Vortrag „Aktuelle und zukünftige Trends für 2022: Innovationen und Nachhaltigkeit im Fokus“ von Reyne Rice sowie die Ergebnisse der Konsumentenstudie „Nachhaltigkeit & Spielzeug“ von Pablo Busó Alos ganz oben in der Besuchergunst. Großer Beliebtheit erfreute sich ebenso das Format Spielwarenmesse TV, bei dem das Rote Sofa erstmals zum Einsatz kam. Einer der Talkgäste war Christian Krömer, der die Spielwarenmesse Digital auch als Fachhändler nutzt und als Chance für neue Wege sieht: „Durch die wertvolle Netzwerkfunktion auf der Plattform habe ich spannende Unternehmen kennengelernt, die ich auf der stationären Messe vielleicht nicht gleich auf den ersten Blick herausgefiltert hätte.”

 

Die Spielwarenmesse Digital bietet somit die gelungene Ergänzung zur Präsenzveranstaltung. Interessierte Besucherinnen und Besucher haben noch bis zum 6. März die Möglichkeit, ein Ticket für die Plattform (digital.spielwarenmesse.de) zu erwerben. Alle Vorträge stehen bis Ende August on demand zur Verfügung. „Damit verkürzen wir das Warten auf die Spielwarenmesse in Nürnberg, wo sich die Branche vom 1. bis zum 5. Februar 2023 endlich wieder trifft”, sagt Christian Ulrich. Spielwarenmesse eG

Spielwarenmesse TV - Auf dem roten Sofa mit...

| 07.02.2022 | Spielwarenmesse eG

Auf dem roten Sofa mit ...Peter Hollo

Trends in der Spielware - was wird den Markt bewegen? Vom Rückzug ins Private, Kino, Streaming, Sustainability als echte Chance oder warum Nerds und Kidults eine interessante Zielgruppe sind.

| 07.02.2022 | Spielwarenmesse eG

Auf dem roten Sofa ...mit Christian Krömer

Christian Krömer spricht über den Fachhandel, die Pandemie, über Mut und Entschlossenheit und einfach mal machen! Daüber wie man bestehende Ressourcen zum eigenen Vorteil nutzt und der Krise trotzt.


Ich bin eine Werbung. Klick mich an.